VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

An der Ostsee sagt man nicht Amore Roman

Kundenrezensionen (10)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-41834-9

NEU
Erschienen: 10.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Als Anne während ihrer Hochzeit mit dem Italiener Fabio ein schwerwiegendes Geheimnis ihres Angetrauten entdeckt, flüchtet sie Hals über Kopf nach Rügen – dem Ort ihrer Jugend. Dort trifft sie auf Fritz, der wenig begeistert über den Gast aus Berlin ist und sich störrisch gibt. Während Anne mit der Enttäuschung und Wut über ihre so schnell gescheiterte Ehe kämpft, will Fritz, seit seine große Liebe Janine ihn für einen Bänker verlassen hat, von Frauen nichts mehr wissen. Vielleicht kommen die beiden sich gerade deswegen langsam immer näher …

Katharina Jensen (Autorin)

Katharina Jensen, geboren 1984, verbrachte ihre Kindheit und Jugend an der Ostseeküste in Stralsund und auf der Insel Rügen, bevor sie zum Psychologiestudium und arbeiten nach Berlin zog. An die Ostsee, vor allem auf die Insel Rügen, zieht es sie nach wie vor mehrmals im Jahr: Denn was gibt es schöneres, als dort das leichte Wiegen der Dünen im Wind zu beobachten und den Sand zwischen den Zehen zu spüren?

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-41834-9

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen: 10.04.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Romantik und Ostsee

Von: AntjeDomenic Datum: 07.06.2017

antjesbuechereckeundco.blogspot.de/?m=1

Katharina Jensen
"An der Ostsee sagt man nicht Amore"


Verlag: Heyne
Seitenzahl: 320
ISBN: 978-3-453-41834-9

Erstausgabe: 10. April 2017
Preis: 9,99 Euro







Klappentext:



Als Anne während ihrer Hochzeit mit dem Italiener Fabio ein schwerwiegendes Geheimnis ihres Angetrauten entdeckt, flüchtet sie Hals über Kopf nach Rügen – dem Ort ihrer Jugend. Dort trifft sie auf Fritz, der wenig begeistert über den Gast aus Berlin ist und sich störrisch gibt. Während Anne mit der Enttäuschung und Wut über ihre so schnell gescheiterte Ehe kämpft, will Fritz, seit seine große Liebe Janine ihn für einen Bänker verlassen hat, von Frauen nichts mehr wissen. Vielleicht kommen die beiden sich gerade deswegen langsam immer näher …





Gestaltung des Buches:


Die Gestaltung des Buches versetzt einen direkt beim Anschauen ans Meer, an den Strand. Einfach weit weg vom Alltag und ab zum Träumen bzw. Abschalten.




Meinung zum Buch:


Für mich war es beim Lesen sehr langatmig in die Geschichte zu finden. Die Protagonisten war ziemlich drüber und ich empfand es als langweilig und nervig mit Anne.


Kurz vor Ende des Buches gab es dann eine Wendung und das Buch las sich deutlich angenehmer. Ich weiß nicht, ob es am Schreibstil der Autorin lag oder an der Geschichte. Geschmäcker sind nun mal verschieden und das kommt auch beim Lesen vor.


Das Buch bekommt daher 3 von 5 *


Vielen Dank an das Bloggerportal und den Heyne Verlag für die Zusendung!


Herzschmerz und Schmetterlinge an der Ostsee

Von: marysbookblog Datum: 04.06.2017

marys-book-blog.blogspot.de/

Anne flüchtet, nach dem sie herausgefunden hat, dass Fabio ihr frisch angetrauter Ehemann eine Tochter hat, nach Zicker auf Rügen. Als ihr Auto nicht mehr anspringt übernachtet sie spontan im Brautkleid auf einer Yogamatte am Strand. Am nächsten Morgen bittet sie den Fischer am Strand um Hilfe, dieser stellt sich als Fritz heraus. Fritz ist der Junge den Anne im Ferienlager ihren ersten Kuss geschenkt hat. Doch Fritz bleibt zunächst abweisend und kümmert sich nur unter Zwang seiner Mutter um Anne´s Auto. Erst als Anne den Insulanern anbietet sie dabei zu unterstützen, den Bau eines Spa Hotels am Rande des Naturschutzgebietes zu verhindern, öffnet sich Fritz gegenüber ihr.

Eine nette, seichte, aber vorhersehbare Liebesgeschichte. Wie in allen Liebesromanen gibt es die Elemente gebrochenes Herz, neue Liebe und Konflikt zwischen Beidem. Trotzdem gelingt es der Autorin eine tolle Geschichte rund um die beiden Charaktere Anne und Fritz zu erzählen und dabei die malerische Kulisse auf eine tolle Art und Weise einfließen zu lassen. Besonders gefallen hat mir, dass zwischendurch immer wieder ein paar Zeilen von aktuellen oder bekannten Liebesliedern eingebunden wurden, um die Gefühlswelt von Anne noch deutlicher zu verbalisieren.
Von mir eine Empfehlung für alle die noch auf der Suche nach der Sommerlektüre für dieses Jahr sind.

Trotz der Vorhersehbarkeit würde ich mich über einen zweiten Band sehr freuen.

Voransicht