VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Anders Thriller

Kundenrezensionen (43)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-0257-8

Erschienen: 15.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Wie gut kennen wir die, die uns am nächsten sind, wirklich?

Alma Meester, ihr Mann Linc und die beiden Kinder Iris und Sander sind eine ganz normale, glückliche Familie. Bis zu dem Tag, als der elfjährige Sander zusammen mit einem Freund während eines Ferienlagers spurlos verschwindet. Der andere Junge wird kurz darauf tot aufgefunden, doch Sander bleibt wie vom Erdboden verschluckt. Sechs Jahre später meldet sich ein junger Mann bei einer deutschen Polizeistation. Er sei der verschwundene Sander Meester. Die Familie ist überglücklich, doch nach und nach kommen der Mutter Zweifel. Ist der Junge wirklich ihr Sohn? Und was ist in der Nacht damals tatsächlich passiert?

»Der Thriller verzichtet komplett auf blutige Gewaltszenen und wirkt durch seine faszinierend böse Atmosphäre…[…] Spannend von der ersten bis zur letzten Seite.«

hr1-Buchtipps (05.10.2016)

Anita Terpstra (Autorin)

Die niederländische Schriftstellerin Anita Terpstra, geboren 1975, studierte Journalismus und Kunstgeschichte und arbeitete danach als freie Journalistin für einige Zeitschriften. »Anders« ist ihr erster Roman bei Blanvalet.

»Der Thriller verzichtet komplett auf blutige Gewaltszenen und wirkt durch seine faszinierend böse Atmosphäre…[…] Spannend von der ersten bis zur letzten Seite.«

hr1-Buchtipps (05.10.2016)

»Spannender, rätselhafter Thriller!«

Woman (01.09.2016)

»Der spannende Psychothriller geht der Frage nach, wie gut wir die kennen, die uns am nächsten sind.«

TV für mich (11.08.2016)

»Krimi mit Sogwirkung.«

Sonntagszeitung (11.09.2016)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Niederländischen von Jörn Pinnow
Originaltitel: Anders
Originalverlag: De Bezige Bij/Cargo, Amsterdam 2014

Taschenbuch, Klappenbroschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0257-8

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 15.08.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Richtig spannend!

Von: Melie Datum: 21.02.2017

melanies-buecherwelt.blogspot.co.at/

Das Cover ist sehr düster und zeigt eine Hütte im Wald. Meiner Meinung nach passt das Cover perfekt zu dem Inhalt des Buches. „Anders“ ist ein Einzelband von Anita Terpstra.

Nach den ersten paar Seiten erleben wir einen Zeitsprung von 6 Jahren. Normalerweise stört mich so etwas, aber bei diesem Buch störte es überhaupt nicht. Im Gegenteil der Zeitsprung ist sehr wichtig für die Geschichte.

Die Autorin schreibt sehr spannend und aufwühlend. An manchen Stellen ist mir die Geschichte ziemlich nahe gegangen. Besonders das Ende konnte ich nicht vergessen. Ich habe noch tagelang darüber nachgedacht, da es mich so aufgewühlt hat.

Ich finde, dass das Buch von der ersten Seite an spannend ist. Bei mir ist nie Langeweile aufgekommen und ich wollte das Buch gar nicht mehr weglegen. Eigentlich ist die Kategorie Thriller nicht so mein Genre, aber diese Geschichte hat mich das überdenken lassen. Doch man muss auch sagen, dass dies kein typischer Thriller mit viel Gewalt ist, sondern eher eine abgeschwächte Version davon, was ich persönlich klasse finde.

Die Geschichte ist sehr unvorhersehbar gewesen und es gibt viele unerwartete Wendungen. Besonders das Ende hat mich überrascht. Immer mehr wird man in die Geschichte hineingezogen und will unbedingt wissen, wie es weiter geht.

Zudem sind die Charaktere alle ein bisschen verschwiegen und geben sich eher geheimnisvoll. Zum Beispiel Sander, der nach vielen Jahren des Verschwindens endlich wieder nach Hause kommt, benimmt sich eigenartig. Warum und weshalb werdet ihr erfahren, wenn ihr das Buch liest.

Auch seine Schwester Iris hat ein Geheimnis was sie vor ihren Eltern zu verbergen versucht. Ihr Freund Christiaan ist irgendwie in die Sache verwickelt und musste sogar vor einiger Zeit in die Psychiatrie, da er die Schuldgefühle nicht mehr aushalten konnte. Der Vater von Sander, Iris und dem Kleinkind Bas zieht sich nach dem Verschwinden seines Sohnes immer mehr zurück. Er verfängt sich in Depressionen und wird immer passiver. Im Gegenteil zu seiner Frau die jahrelang versucht ihre Geschichte in die Medien zu bringen, um hoffentlich schnell ihren Jungen wieder zurück zu bekommen.

Ich habe wirklich rein gar nichts an diesem Buch auszusetzten und gebe ihm daher volle 5 Sterne. Liest es ihr werdet es nicht bereuen!

Spannend

Von: Lara3009 Datum: 06.02.2017

https://weltenbummlerinx.wordpress.com/

Inhaltsangabe: "Alma Meester, ihr Mann Linc und die beiden
Kinder Iris und Sander sind eine ganz normale, glückliche
Familie. Bis zu dem Tag, als der elfjährige Sander zusammen
mit einem Freund während eines Ferienlagers spurlos
verschwindet. Der andere Junge wird kurz darauf tot
aufgefunden, doch Sander bleibt wie vom Erdboden
verschluckt. Sechs Jahre später meldet sich ein junger Mann
bei einer deutschen Polizeistation. Er sei der verschwundene
Sander Meester. Die Familie ist überglücklich, doch nach und
nach kommen der Mutter Zweifel. Ist der Junge wirklich ihr
Sohn? Und was ist in der Nacht damals tatsächlich passiert?"


Seiten: 383
Genre: Thriller
Titel: 5/5
Cover: 5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Charaktere: 4/5

Die Bücher "Anders" von Anita Terpstra und "Saving Grace -
Bis dein Tod uns scheidet" von B. A. Paris habe ich vom
Bloggerportal erhalten. Beide Bücher habe ich im Januar
verschlungen! Die Bücher gehören definitiv zu meinen
Favoriten vom Lesemonat Januar.
Das Buch ist der Autorin gelungen. Alleine den Terror
von Sander fand ich so spannend, meiner Meinung nach hätte
dieser ein ganzes Buch füllen können. Ein jüngerer Bruder,
der seine ältere Schwester brutal schikaniert und niemand
glaubt ihr? Niemand glaubt ihr, bis es zu spät ist.

Den Abschluss fand ich auch sehr gelungen, da er Raum
für Spekulationen ließ. Ich wüsste nun gerne wie es mit
Bas weiter geht und ob er Züge und Verhaltensweise von
seinem Bruder geerbt hat.
Obwohl ich offene Enden mag, zumindest wenn es nicht zu
extrem ist, stelle ich mir ein paar Fragen. Was zum Beispiel
ist mit Harjan geschehen? Und sind Iris und Christiaan
wieder ein Paar?

Voransicht