VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Aufenthalt auf Erden Gedichte

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-630-62071-8

Erschienen: 01.06.2004
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Aufenthalt auf Erden ist in seiner Zeit und bleibt bis heute einer der wichtigsten Gedichtzyklen in einem Werk, das 1971 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde und das an großen Gedichtzyklen reich ist. In diesem Buch vollzieht Neruda die Wende von einem in Einsamkeiten und Weltschmerz eingesponnenen Autor hin zu einem Dichter der großen Lieben und schließlich zu einem politisch denkenden Autor, der sich seiner Verantwortung öffnen lernt und sich ihr stellt.

In 69 Gedichten, entstanden von 1931 bis 1947, wird das vergangene Jahrhundert in seinen niederschmetterndsten und auch in seinen zu Hoffnung Anlaß gebenden Augenblicken poetisch durchdacht und kann besichtigt werden. Aufenthalt auf Erden ist eines der bedeutendsten Werke der modernen spanischsprachigen Literatur.

PABLO NERUDA - Die Werke des Literatur-Nobelpreisträgers bei Luchterhand Zum Special

Pablo Neruda (Autor)

Pablo Neruda (1904-1973) gehört zu den großen Autoren der Weltliteratur. Er war u.a. Botschafter seines Landes in verschiedenen Ländern, bewarb sich um die Präsidentschaft in seinem Land und musste lange Jahre im Exil verbringen. 1971 wurde er mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. Sein Werk erscheint seit vielen Jahren im Luchterhand Verlag, darunter »Das lyrische Werk« (in drei Bänden) und zuletzt ein Band mit Liebessonetten »Hungrig bin ich, will deinen Mund« (1997).

Originaltitel: Residencia en la Tierra I y II/tercera Residencia

Taschenbuch, Broschur, 208 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-630-62071-8

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Luchterhand Literaturverlag

Erschienen: 01.06.2004

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

„Aufenthalt auf Erden“ Pablo Neruda. Gedichte. Sammlung Luchterhand

Von: Walter Pobaschnig _ wortweg08 Datum: 23.04.2017

https://literaturoutdoors.wordpress.com

„Aufenthalt auf Erden“ Pablo Neruda. Gedichte. Sammlung Luchterhand

Die 1920er Jahre. Weltweit eine Aufbruchszeit nach den Schrecken des Krieges. Kunst und Kultur gewinnen wieder Raum, der den unheilvollen Patriotismus der Kriegsjahre hinter sich lassen will. Das ist in Europa so wie in den Kontinenten…

„Wer?, auf Wegen, wer…in Schatten, in Blut, wer? …und Stein und Tod und Klage und Flammen, wer, wer, o Mutter, wer, wohin?“ (Bombardement; Pablo Neruda)

Südamerika. Da ist ein junger Student an der Universidad de Chile in Santiago, der in der Sprache seinen täglichen Erfahrungen Form zu geben sucht und die umgebende Lebenswelt reflektiert. Er ist Lehramtsstudent (Französisch) doch die Existenz eines Dichters und das Verständnis, Beschreiben von Welt inspirieren den 25-Jährigen sehr und werden zum Ziel. Schon als Jugendlicher nimmt er an Lyrikpreisen teil und erfährt erste Anerkennung. Doch die Angst vor der Missbilligung des Vaters ist groß und so wählt er ein Pseudonym: Pablo Neruda. Als er beim Poesie-Frühlingsfest der Universität den Hauptpreis gewinnt, finanziert er selbst eine erste Veröffentlichung. Die Türe zum Weg als Dichter in die Welt öffnet sich jetzt…

Der vorliegende deutschsprachige Gedichtband „Aufenthalt auf Erden“ im Luchterhand Verlag versammelt die drei wesentlichsten Gedichtzyklen des chilenischen Nobelpreisträgers (1971) Pablo Neruda aus den Jahren 1933-47. In den Gedichten bildet sich einerseits die persönliche Entwicklung des Menschen und Schriftstellers ab, der in einer politisch unruhigen Zeit, die in die größte Katastrophe der Geschichte führt, das Wort als Möglichkeit von Erkenntnis und Veränderung und damit individueller Zukunft versteht, anderseits formt sich die Sprache im Duktus einer leidenschaftlich dialogischen Beziehung mit Natur, Schönheit und Liebe, die der Poet als wesentliche Wahrheiten der Menschheit in aller Verlassenheit erkennt und als Hoffnung benennt:
„…Ich halte in meiner Hand die Taube, die, auf den Samen geneigt, schlummert…“ (In den Wäldern geboren)

Pablo Neruda, Aufenthalt auf Erden, Sammlung Luchterhand

Walter Pobaschnig, Wien 1_2017

https://literaturoutdoors.wordpress.com https://literaturoutdoors.wordpress.com/Rezensionen

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors