Bei Anbruch der Nacht

(1)
Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine Liebeserklärung an die Musik und wie sie es vermag, Menschen zueinander zu führen, Enttäuschungen zu überwinden und menschliche Schwächen zu verzeihen. Ein betörender Erzählzyklus, der auf eindrucksvolle Weise die Schicksale seiner Figuren mit ihrer Liebe zur Musik verknüpft.


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Englischen von Barbara Schaden
Originaltitel: Nocturnes
Originalverlag: Blessing
Taschenbuch, Broschur, 240 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-42156-1
Erschienen am  14. November 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Bei Anbruch der Nacht

Von: Fin

07.01.2017

Fünf Erzählungen darüber, wie die Musik imstande ist, Menschen zusammenzubringen, die sich sonst nie begegnet wären : den berühmten Crooner und den Kaffeehausgitarristen, die Karrierefrau und den Tagedieb, das abgeklärte Unterhaltungsduo und den selbstverliebten Singer.Songwriter, den erfolglosen Saxofonisten und die alternde Diva, die amerikanische Cellistin und den ungarischen Nachwuchsmusiker. Wie gleich zu Beginn aufgezeigt wird handelt es sich nicht um eine Geschichte, sondern um fünf die sich um das Thema "Musik" drehen. Als begeisterte Japan Liebhaberin steht Kazuo Ishiguro ganz oben bei mir auf der Liste der zu lesenden japanischen Autoren. In jeder Geschichte begegnen wir anderen Charakteren, jeder ist auf seine Art einzigartig. Doch was alle vereint ist ihre Liebe zur Musik. Jeder von den Protagonisten trägt sie auf eine andere Art im Herzen. Kazuo Ishiguro hat eine Zauberhafte Art zu schreiben, leicht und dennoch kräftig. Es sind keine gigantischen Aufhänger nötig, oder gar reißerische Ausdrücke. Die Geschichten sind leise und ganz unaufgeregt, Fragmente aus den Leben von Menschen. Es gibt weder eine Vorgeschichte noch einen Hinweis darauf wie die Geschichten nach dem kurzen Intermettzzo weiter geht. Das einzige was bleibt, ist unsere Fantasie die für uns den Weg den die Figuren bestreiten weiter geht.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Kazuo Ishiguro, 1954 in Nagasaki geboren, kam 1960 nach London, wo er später Englisch und Philosophie studierte. 1989 erhielt er für seinen Weltbestseller »Was vom Tage übrigblieb«, der von James Ivory verfilmt wurde, den Booker Prize. Kazuo Ishiguros Werk wurde bisher in 50 Sprachen übersetzt. Er erhielt 2017 den Nobelpreis für Literatur. Der Autor lebt in London.

Zur AUTORENSEITE

Barbara Schaden

Barbara Schaden studierte Romanistik und Turkologie in Wien und München, arbeitete anschließend als Verlagslektorin und ist seit 1992 freiberufliche Übersetzerin aus dem Englischen, Französischen und Italienischen. Sie übersetzt neben Kazuo Ishiguro unter anderem Patricia Duncker und Nadine Gordimer. Barbara Schaden lebt in München.

zum Übersetzer

Links