VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Bestechung Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,99 [D] inkl. MwSt.
€ 11,30 [A] | CHF 16,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-42243-8

NEU
Erschienen:  20.08.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Bestseller Platz 46
Spiegel Taschenbuch Belletristik

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Wir erwarten von unseren Richtern, dass sie ehrlich und weise handeln. Ihre Integrität und Neutralität sind das Fundament, auf dem unser Rechtssystem ruht. Wir vertrauen darauf, dass sie für faire Prozesse sorgen, Verbrecher bestrafen und eine geordnete Gerichtsbarkeit garantieren. Doch was passiert, wenn sich ein Richter bestechen lässt? Lacy Stoltz, Anwältin bei der Rechtsaufsichtsbehörde in Florida, wird mit einem Fall richterlichen Fehlverhaltens konfrontiert, der jede Vorstellungskraft übersteigt. Ein Richter soll über viele Jahre hinweg Bestechungsgelder in schier unglaublicher Höhe angenommen haben. Lacy Stoltz will dem ein Ende setzen und nimmt die Ermittlungen auf. Eins wird schnell klar: Dieser Fall ist hochgefährlich. Doch Lacy Stoltz ahnt nicht, dass er auch tödlich enden könnte.

John Grisham (Autor)

John Grisham hat 31 Romane, ein Sachbuch, einen Erzählband und sechs Jugendbücher veröffentlicht. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt. Er lebt in Virginia.

Besuchen Sie den Autor im Internet: www.jgrisham.com

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Amerikanischen von Kristiana Dorn-Ruhl, Bea Reiter, Imke Walsh-Araya
Originaltitel: The Whistler
Originalverlag: Heyne

Taschenbuch, Klappenbroschur, 464 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-42243-8

€ 10,99 [D] | € 11,30 [A] | CHF 16,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen:  20.08.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Bestechung (John Grisham)

Von: schurkenhaus Datum: 14.10.2018

Ich finde die Thematik äußerst spannend. Das Buch zieht sich für Grisham-Verhältnisse aber etwas in die Länge und am Schluss kommt doch dann alles ein wenig einfach gut...

Vielleicht sind Justiz-Thriller nicht mein Ding...

Von: Sorrynotbroke Datum: 19.02.2018

sorrynotbroke.simplesite.com

Nach tausenden Empfehlungen der Grisham-Bücher, habe ich mich dazu entschlossen, den neuen Roman "Bestechung" zu bestellen. Eigentlich behandelt der Roman eine extrem interessante Thematik, welche mich sogar zu Nachforschungen bewegt hat. Aber trotzdem fehlte mir was an dem Buch. Was genau mich daran störte, werde ich euch im nächsten Teil erklären.

Wie in so ziemlich allen Büchern von John Grisham geht es um das amerikanische Rechtssystem und seine Fehler. Der Fehler im System liegt in diesem Roman in der Bestechlichkeit der Richter, welche weise wie Salomo sein sollten und dementsprechen handeln müssen. Aber was passiert, wenn die Richter parteiisch werden und nicht mehr als unbestechlich gelten, was sie am Anfang ihrer Karriere eigentlich geschworen haben? Die Rechtsanwältin Lacy Stoltz stößt bei ihren Nachforschungen auf einen riesigen Skandal, der möglicherweise alles verändern könnte. Jedoch ist die Frage: Wie kann sie mit diesen Informationen umgehen, ohne das am nächsten Tag ein Zettel an ihrem Zeh baumelt?

Schlussendlich ist es praktisch mein erster Grisham gewesen und ich weiß nicht, wie seine anderen Bücher sind, aber "Bestechung" war für mich eher eine Darstellung und Erklärung der verschiedenen amerikanischen Behörden verpackt in einen mittelmäßig spannenden Plot, der aber im großen Ganzen durchdacht und logisch ist. Anscheinend ist es eine von Grishams Stärken einen einigermaßen überzeugenden Plot zu schreiben und gleichzeitig einen riesigen Ballen an Informationen darin zu verhüllen. Insgesamt kann ich dem Buch 3 von 5 Sternen geben.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors