VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Beyond - Ich bin dir verfallen Roman

Finding Fate (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0391-9

Erschienen: 20.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Heiß. Heißer. Chelsea Fine.

Jenna Lacombe ist ein totaler Kontrollfreak – vor allem, was ihre Gefühle betrifft. Deshalb passt es ihr auch gar nicht, dass der sexy Bad Boy Jack Oliver ihr nicht mehr aus dem Kopf geht. Als er sich dann auch noch selbst zu Jennas Roadtrip einlädt, fällt es ihr immer schwerer, die Oberhand zu behalten.
Seit Jack sein altes Leben hinter sich gelassen hat, ist Jenna sein einziger Lichtblick. Doch obwohl die beiden eine heiße Nacht miteinander verbracht haben, hät sie ihn auf Abstand – bis Jacks Vergangenheit ihn einholt und für beide gefährlich wird …

www.chelseafinebooks.com

Chelsea Fine auf Facebook

Die Autorin auf twitter.com

Finding Fate

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Chelsea Fine (Autorin)

Chelsea Fine lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Phoenix, USA. Sie verbringt möglichst viel Zeit damit zu schreiben und zu malen, um möglichst wenig ungeliebte Hausarbeit erledigen zu müssen. Dafür liebt sie Superhelden, Kaffee und verrückte Socken.

www.ChelseaFineBooks.com

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Babette Schröder
Originaltitel: The Right Kind of Wrong (Best Kind of Broken 3)
Originalverlag: Grand Central Forever, New York 2015

Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0391-9

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 20.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Spannende Liebesgeschichte für zwischendurch...

Von: eat.read.love Datum: 15.06.2017

alexandrasbookworld.blogspot.com

"Beyond - Ich bin dir verfallen" ist der dritte Band der "Finding Fade"-Reihe von Chelsea Fine. Ich habe die beiden ersten Teile nicht gelesen, aber ich hatte das Gefühl, dass man jeden Teil ganz unabhängig voneinander lesen kann.

Jenna ist im ersten Semester an der Universität und kellnert nebenbei in einer Bar, um sich das Studium zu finanzieren. Dort hat sie Jack kennengelernt, der hier als Barkeeper arbeitet und hat mit ihm vor einem Jahr eine heiße Nacht verbracht. Seitdem versucht Jack Jenna davon zu überzeugen, dass diese Nacht mehr bedeutet als nur ein One-Night-Stand. Als Jenna aufgrund einer Familienangelegenheit mit dem Auto nach Hause fährt und auch Jack nicht unweit von ihrer Heimat zuhause etwas erledigen muss, lädt er sich kurzerhand selbst zu ihrem Road-Trip ein.

Jenna ist eine toughe und starke Protagonistin mit viel Temperament und einem weichen Kern. Sie hat in Bezug auf Liebe und Partnerschaften aufgrund ihrer Vergangenheit ihre eigenen Ansichten und versucht ihre Zukunft und ihr Liebesleben zu planen und kontrollieren.

Jack ist ein Traumtyp, ein hinreißender tätowierter Bad Boy, der das Herz am rechten Fleck hat und sich für die Menschen, die er liebt aufopfert. Er ist absolut verliebt in Jenna und bekommt sie seit ihrer gemeinsamen Nacht nicht mehr aus dem Kopf. Er versucht sie zu überzeugen, was sie ihm, aber auch er für sie bedeutet, doch Jenna hält ihn auf Abstand.

Jack droht seine Vergangenheit einzuholen, die er mit allen Mitteln versucht hat hinter sich zu lassen. Aber er nimmt jede Gefahr auf sich, um seine Familie und Jenna zu beschützen. Niemals würde er zulassen, dass Jenna oder seiner Familie etwas passiert. So lernt Jenna Jack auf dem Road-Trip von einer anderen Seite kennen (und auch lieben?).

Jack und Jenna harmonieren unheimlich gut miteinander und zwischen ihnen herrscht eine wunderschöne Chemie, die beide nicht verleugnen können. Die Idee, dass die beiden gemeinsam in einem Auto feststecken, hat mir sehr gut gefallen. So können sich die beiden nicht aus dem Weg gehen und es entstehen witzige Dialoge und knisternde Momente.

Die Story von Jenna und Jack hat mir sehr gut gefallen und auch wenn es bessere in diesem Genre gibt, war es eine spannende Liebesgeschichte mit einer guten Mischung aus Drama, Witz und Erotik. Jack habe ich mit seiner Art sehr ins Herz geschlossen und es gefiel mir, dass die Verwandlung diesmal nicht von Bad in Good Boy war, sondern dass man seine "böse" Seite erst viel später kennenlernt.
Ein schönes Buch für zwischendurch...und ich möchte auf jeden Fall noch die ersten beiden Teile lesen.

Vielen Dank an das Bloggerportal und Blanvalet für für das Rezensionsexemplar.

Nette Geschichte für zwischendurch

Von: romantische-seiten Datum: 07.05.2017

romantische-seiten.blogspot.de/

Dies ist der dritte Band der „Finding Fade“ Reihe von Celsea Fine. Diesmal stehen Jenna und Jack im Vordergrund. Jenna ist im 1. Semester an der Universität. Dort teilt sie sich mit ihrer Freundin Pixie ein Zimmer im Wohnheim. Die beiden haben den selben Freundeskreis und verbringen viel Zeit zusammen. Nebenbei kellert sie in einer Bar, um sich ihr Studium zu finanzieren. Dort hat sie Jack getroffen, der dort als Barkeeper gearbeitet hat. Die beiden haben vor einem Jahr eine Nacht zusammen verbracht. Seitdem versucht Jack Jenna zu überzeugen, das diese eine Nacht mehr bedeutet hat, als ein One-Night-Stand. Aber Jenna ist anderer Ansicht. Sie möchte sich nicht verlieben und schon überhaupt nicht in Jack. Aber warum macht es ihr etwas aus, wenn er sich mit anderen Mädchen trifft?

Jack war vom ersten Moment an von Jenna fasziniert. Er würde gerne über die gemeinsame Nacht reden, aber Jenna weicht ihm immer wieder aus. So kann es nicht weiter gehen, denn es macht ihn fertig Jenna immer wieder mit anderen Männern zu sehen. Als er erfährt, das Jenna nach Hause fahren will, setzt er sich einfach mit ins Auto, denn er muss dingend nach Hause. Zufällig wohnen die beiden nicht weit voneinander entfernt. Jack kann Jenna einfach nicht davon überzeugen, das sie es miteinander versuchen sollten. Als Jack von seiner Vergangenheit eingeholt wird, hat er Angst das sich Jenna nun ganz von ihm abwendet. Kann er sie doch noch überzeugen?

Jenna und Jack sind sympathische Protagonisten. Ich mag die Idee, die beiden in einem Wagen zu stecken. Denn so können sie sich nicht aus dem Weg gehen und es entstehen witzige Dialoge. Jenna ist sehr festgefahren in ihrer Meinung, das sie sich nicht verlieben möchte. Das ist ein wenig nervig, macht aber einen Großteil der Geschichte aus. Jack kommt Jenna zuerst wie ein Weichei vor, aber das ändert sich aber nach und nach. An Jack hat mir besonders gut gefallen, das er bedingungslos hinter seiner Familie steht und er nicht aufgibt.

Mir hat das Buch gefallen, auch wenn ich schon bessere gelesen habe. Der Schreibstiel war gut und das Buch lies sich flüssig lesen, aber es fehlte mir etwas. Was mich störte war, das der dramatische/spannende Teil so nebenbei statt gefunden hat. Mir lief das alles zu glatt ab. Jack kam ein bisschen wie Supermann rüber. So wie: er kam, sah und siegte. Das machte es für mich unglaubwürdig und deshalb ist es für mich nur ein nettes Buch für zwischen durch.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin