VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Black Dagger - Wrath & Beth Roman

BLACK DAGGER Doppelbände (1)

Kundenrezensionen (34)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-31702-4

Erschienen: 12.10.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Doppelband 1 der BLACK DAGGER-Saga: Enthält "Nachtjagd" und "Blutopfer"

Der attraktive Vampir Wrath, Anführer der BLACK DAGGER, hat sein Leben dem Kampf gegen seine Feinde gewidmet – bis er der schönen Beth Randall begegnet und sich unsterblich in sie verliebt.

"Es gibt heutzutage wahrscheinlich niemanden mehr, der noch nicht von J.R. Wards BLACK DAGGER-Serie gehört hat!"

USA Today

ÜBERSICHT ZU J. R. WARD

BLACK DAGGER

Sie sind eine der geheimnisvollsten Bruderschaften, die je gegründet wurden – die Gemeinschaft der BLACK DAGGER. Und sie schweben in tödlicher Gefahr: Denn die BLACK DAGGER sind die letzten Vampire auf Erden, und nach jahrhundertelanger Jagd sind ihnen ihre Feinde gefährlich nahe gekommen …

BLACK DAGGER Doppelbände

Der Führer durch die BLACK DAGGER-Serie

Das einzigartige Hintergrundbuch zur beliebtesten Mystery-Serie Deutschlands. Mit zahlreichem Extra-Material rund um alle BLACK-DAGGER-Vampire - einschließlich einer brandneuen BLACK DAGGER-Novelle:

BLACK DAGGER LEGACY

J.R. Wards große neue Serie aus der Welt von BLACK DAGGER

FALLEN ANGELS

Atemberaubend spannend, düster und erotisch!

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

J. R. Ward (Autorin)

J. R. Ward ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten Kliniken des Landes leitete. Ihre "Black Dagger"-Romane haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten erobert. J. R. Ward lebt mit ihrem Mann im Süden der USA.

www.jrward.com

"Es gibt heutzutage wahrscheinlich niemanden mehr, der noch nicht von J.R. Wards BLACK DAGGER-Serie gehört hat!"

USA Today

"BLACK DAGGER macht süchtig!"

Publishers Weekly

"Diese Vampire versetzen ihre Feinde in Angst und Schrecken und Frauen in Ekstase."

Booklist

"Düster, gefährlich und dennoch berührend!"

RT Book Review

"J.R. Wards fantastische, neue Welt zieht die Leserinnen sofort in ihren Bann."

All About Romance

Aus dem Amerikanischen von Astrid Finke
Originaltitel: Dark Lover
Originalverlag: NAL

Taschenbuch, Broschur, 608 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-31702-4

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 12.10.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Black Dagger - Wrath & Beth

Von: lostxxmemories Datum: 14.12.2016

https://memoriestheworldofbooks.wordpress.com

Storyline.
Wrath, der Anführer der Bruderschaft der Black Dagger, ist ein kalter und scheinbar emotionsloser Vampir. Als sein bester Freund Darius ihn um Hilfe bezüglich seiner Tochter bittet, weißt ihn Wrath eiskalt ab. Er versteht die Sorge seines Freundes und weiß auch, dass Darius‘ Tochter jemanden für die Wandlung braucht aber er möchte dafür nicht aufkommen. Kurz darauf stirbt Darius bei einem Anschlag und Wrath muss durch eine schwere Zeit durch: bis er auf Beth trifft. Das Problem? Beth ist Darius‘ Tochter und eigentlich hatte Wrath sich geschworen, sie nicht anzurühren. Doch genauso wie Beth ist er hilflos und die beiden verfallen einander schnell. Wrath verliebt sich in Darius‘ Tochter und hilft ihr auch durch die Verwandlung aber als die Bruderschaft angegriffen wird, ist es nicht Beth Leben, das mit einem Mal am seidenen Faden hängt.

Fazit.
Der Auftakt einer großartigen Buchreihe. Ich muss gestehen, dass ich mit sämtlichen Vampirbüchern eigentlich abgeschlossen hatte und nichts mehr von wissen wollte. Mir war das alles immer viel zu oberflächlich und bestand hauptsächlich immer aus irgendwelchen Sexszenen aber obwohl diese in dem Buch natürlich nicht zu kurz kommen, ist die gesamte Storyline viel tiefgreifender und so detailliert sind die erotischeren Szenen jetzt auch nicht. Es ist ein guter Mix aus beidem und gerade diese Kämpfe und die Kapitel mit Omega halten die Spannung aufrecht. Klar, um Liebe geht es alle mal aber ich für meinen Teil hänge eher an dem Drumherum. Einfach ein klasse Buch, dass ich jedem empfehlen kann, der es etwas düsterer mag und nichts gegen Fantasy hat – auch für diejenigen, die es, wie ich, eigentlich nicht so mit Vampiren haben. Daumen hoch!

Black Dagger - Wrath & Beth

Von: Bianca PB Datum: 23.10.2016

prowling-books.blogspot.de

Klappentext:

Der attraktive Vampir Wrath, Anführer der BLACK DAGGER, hat sein Leben dem Kampf gegen seine Feinde gewidmet – bis er der schönen Beth Randall begegnet und sich unsterblich in sie verliebt.
Quelle: Heyne


Meine Meinung:

Ufff, okay. Das ist jetzt gar nicht mal so einfach! =D
Ich habe die Reihe von einer Freundin empfohlen bekommen, nachdem ich überlegt hatte sie auch endlich mal zu lesen. Da traf sich das neue Gewand in Form von Doppelbänden wirklich gut, zumal ich die Cover von den geteilten Büchern echt nicht so cool finde. Aber das ist Geschmackssache. =)
Auf jeden Fall wird die Reihe ja von vielen Frauen unheimlich gerne gelesen und ich dachte mir: Ja, ich will jetzt auch! Und da saß ich dann und las "Black Dagger"…

Okay, wie der Titel es schon vermuten lässt, geht es hier hauptsächlich um Wrath und Beth, aber auch andere Charaktere spielen natürlich eine Rolle.
Beth ist eine junge Frau, die... mir nicht sooo gut gefallen hat vom Charakter. Ich fand sie leider ziemlich naiv und konnte ihre Handlungen und ihr Verhalten allgemein einfach nicht sehr oft nachvollziehen. Aber sie ist insgesamt schon okay, ich finde ihren Charakter jetzt nicht absolut schrecklich oder extrem nervig. Sie ist einfach speziell, ich musste mich etwas an sie gewöhnen, aber dann ging es tatsächlich ganz okay.

Hingegen Wrath... Puuh. Also... Ich weiß nicht. Ich fand ihn nicht so toll und verstehe deshalb auch den Hype nicht so sehr. Ich fand ihn zu triebgesteuert, seine Gedanken haben sich mir nicht erschlossen und insgesamt fand ich ihn nicht so super sympathisch. Was wahrscheinlich auch an seinen Trieben lag. Und ich rede hier jetzt nicht von seinen typischen Vampirtrieben, wie Blut saugen.
Im Endeffekt war er auch okay, ich fand ihn an einigen Stellen sogar wirklich lieb, aber ich hatte nicht dieses "Wow"-Erlebnis, wie bei anderen männlichen Charakteren in anderen Büchern. Für mich blieb er einfach... Wrath. Ihr müsst es selbst lesen, um euch ein Bild von ihm zu machen, ich glaube hier spalten sich die Geister. =D

Auch die anderen Charaktere waren mehr da, als dass ich einen wirklichen DRaht zu ihnen aufbauen konnte. Ich fand das natürlich wahnsinnig schade im ersten Moment, aber mit der Zeit war ich froh drum. Denn im nächsten Band geht es ja um ein anderes Pärchen und wenn ich sie nach dem Kennenlernen hier gut gefunden hätte, also so richtig (!), dann würde ich wohl weiterlesen wollen. So allerdings... Hm =)

Die Story, die Story. Ich muss überlegen, wie ich das jetzt formuliere.
Okay, also: Es gab eine Story. Und die fand ich wirklich nicht mal so doof, fast schon tatsächlich spannend und manchmal auch überraschend. Aber diese Story rückt total in den Hintergrund und die Beziehung zwischen Beth und Wrath nimmt einen Großteil ein. Normalerweise habe ich nicht unbedingt etwas dagegen. Wenn mich die Liebesgeschichte so packt, dass der Rest etwas in Vergessenheit gerät, ist das gar nicht mal so tragisch, dafür bin ich gerne zu haben. Aber der Knackpunkt dabei ist nun mal, dass es mich ansprechen muss. Und das hier... das war nicht so gut. Irgendwie. Ich fand es zu emotionslos, die Betonung lag leider viel zu sehr auf dem Sex und das gefiel mir überhaupt nicht. Die erwartete romantische Vampir-Mensch Beziehung blieb leider aus, das fand ich unfassbar schade. Und da hilt auch das Gesülze nicht mehr, dass dann noch von Wrath zwischendurch kam. Wäääh. =D

Aber der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen, ich habe das Buch sehr schnell lesen können und in den Szenen, die mich interessiert haben, fühlte ich mich auch sehr gut in die Geschichte hineinversetzt. Mir gefielen die Beschreibungen, der Stil ist lockerleicht und man kam wirklich sehr schnell durch das doch recht dicke Buch. =)

Aber das haut jetzt leider auch nicht mehr so wahnsinnig viel raus, natürlich.


Fazit:

Puuuuh. Es war nicht meins. Ich verstehe, wenn Leute es gerne lesen und ich möchte betonen, dass man sich bei dieser Reihe wohl wirklich ein eigenes Bild machen muss, aber für mich endet die Reise in die Welt der Black Dagger bereits an dieser Stelle.

Knappe 3 von 5 Pfotenherzen von mir

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin