Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

In Lüneburg wird die Leiche eines 12-jährigen Mädchens gefunden: wie aufgebahrt liegt sie da, scheinbar friedlich, mit Blumen umkränzt. BKA-Sonderermittlerin Nora Klerner und Profiler Johan Helms unterstützen die Kripo vor Ort bei den Ermittlungen, denn es gibt Parallelen zu einem Mordfall in Tschechien. Auch die Aktivitäten einer obskuren Hippie-Gruppe haben Nora und Johan im Visier. Nora ist sich sicher, dass der Täter aus dem Umfeld des dubiosen Kollektivs stammt. Als ein weiteres Mädchen verschwindet, wird Nora wegen eigenmächtiger Aktionen vom Fall abgezogen. Doch sie ermittelt auf eigene Faust weiter. Denn sie weiß, wenn sie nicht schnell handelt, wird wieder ein »Blumenkind« sterben.

»Ein vielversprechendes Debüt«

Kölner-Stadt-Anzeiger (06. Januar 2017)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 464 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-71449-0
Erschienen am  14. November 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Lüneburg, Deutschland

BKA-Sonderermittlerin Nora Klerner

Leserstimmen

Blumenkinder

Von: Jessica

24.12.2019

Ich habe mich mit den ersten ca. 100-150 Seiten ziemlich schwer getan. Der Funke wollte zunächst nicht richtig überspringen. Vielleicht habe ich mich anfangs aber auch nur nicht richtig auf das Buch eingelassen. Auf jeden Fall wurde es dann aber immer besser. Die Geschichte nahm langsam Fahrt auf und wurde spannender und spannender. Insbesondere die letzten 100 Seiten sind im Nu verflogen. Die Autorin hat einen wirklich packenden Schreibstil und versteht etwas davon, Spannung aufzubauen. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und besonders zu Nora habe ich schnell Sympathie aufgebaut. Die Geschichte an sich ist sehr bewegend und das Ende geht dann nochmal in eine ganz andere Richtung, als man eigentlich erwartet. Eben so, wie es sein sollte. Einen Punkt fand ich allerdings etwas schade. Im Verlauf des Buches wird immer wieder kurz darauf eingegangen, dass Nora selbst ein Kind hat/hatte und es wird immer wieder angedeutet, dass mit ihrem Kind oder mit Nora selbst, etwas tragisches passiert ist. Allerdings wird nicht aufgelöst ist, was genau vorgefallen ist. Ansonsten ist “Blumenkinder” aber ein toller Krimi!

Lesen Sie weiter

Perfekt für nasses Regenwetter

Von: Lemas Bücherwelt

25.10.2017

Nach dem Tod zweier Mädchen, die sich verblüffend ähnlich sehen wird BK-Sonderermittlerin Nora Klerner zum Fall hinzugezogen. Sie sol zwischen den Behörden in Deutschland und Tschechien vermitteln. Neben Nora wird auch Johan als Fallanalytiker ergänznd zum Team hinzugezogen. Erst scheinen die Ermittlungen nicht vorwärts zu kommen, da sich das Team im Kreis dreht. Doch dann verschwindet ein weiteres Kind und der Kreis der Verdächtigen wird kleiner. "Blumenkinder" ist ein sehr spannend gehaltener Krimi, nicht nur durch die Doppeldeutigkeit des Titels. Ich habe sehr mit den Protgonisten mitgefiebert und konnte die letzten Seiten gar nicht schnell genig lesen. Meike Dannenbergs Schreibstil hat da das übrige getan. Falls ihr also noch etwas für die kuschelige Herbstzeit sucht, werdet ihr mit "Blumenkinder" sicher zufrieden sein.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Meike Dannenberg, Jahrgang 1974, studierte angewandte Kulturwissenschaften in Lüneburg. Seit 2003 ist sie freie Journalistin und Literaturredakteurin, seit 2011 verantwortlich für den Bereich Krimi beim Magazin BÜCHER. Sie lebt mit ihrer Familie in Bremen.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Wenn Sie Krimifan sind, müssen sie sich diesen Namen merken: Meike Dannenberg.«

BREMEN ZWEI

»Die Story hat Sogkraft, fesselt und geht tief unter die Haut.«

Silja Weisser, Weser-Kurier (16. Februar 2017)

Weitere Bücher der Autorin