VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Bodyguard - Der Anschlag

Die Bodyguard-Reihe (5)

Ab 12 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-40350-1

Erschienen:  04.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Im Fadenkreuz der Mafia

Als Connor Reeves den Auftrag erhält, den Sohn eines millionenschweren Oligarchen vor einem möglichen Anschlag der russischen Mafia zu schützen, ahnt er nicht mal ansatzweise, auf was er sich da einlässt. Denn neben der Mafia ist noch eine Geheimorganisation hinter der Familie des Oppositionspolitikers her, alle staatlichen Stellen sind korrupt und jeder scheint sein eigenes skrupelloses Spiel um die Macht im Land zu spielen. Connor wird langsam klar, dass er sich in Russland auf dem weltweit gefährlichsten Terrain für Personenschützer befindet. Dort können Jugendliche nämlich nicht nur Bodyguards werden, sondern ebensoleicht Auftragskiller ...

»Chris Bradford hat eine perfekte Thriller-Krimi-Serie geschaffen.«

die-vor-leser.de (25.09.2017)

DIE BÜCHER DES AUTORS

Die Bodyguard-Reihe

Die Super Bodyguard-Reihe

Die Ninja-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Chris Bradford (Autor)

Chris Bradford recherchiert stets genau, bevor er mit dem Schreiben beginnt: Für seine Serie »Bodyguard« ließ er sich sogar als Leibwächter ausbilden.

Bevor er sich ganz dem Bücherschreiben widmete, war Chris Bradford professioneller Musiker und trat sogar vor der englischen Königin auf. Seine Bücher wurden in über zwanzig Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet.

»Chris Bradford hat eine perfekte Thriller-Krimi-Serie geschaffen.«

die-vor-leser.de (25.09.2017)

»Man kann dieses Buch nach der ersten Seite gar nicht mehr aus der Hand legen.«

books-affair.blogspot.de (17.09.2017)

»Bradford hat es mit diesem Buch geschafft, mich von der ersten Seite an zufesseln.«

grossesbuechergewusel.blogspot.de (19.09.2017)

»Chris Bradford überzeugt durch Glaubwürdigkeit, die von Anfang an berauscht und fesselt.«

merlinsbuecher.blogspot.de (23.09.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Karlheinz Dürr
Originaltitel: Bodyguard #5
Originalverlag: Penguin, UK

Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-570-40350-1

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Kinderbücher

Erschienen:  04.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Nicht so einfach zu Lesen

Von: Norddeutsche Goere Datum: 12.02.2018

https://www.norddeutsche-goere.de

Bodyguard ist der 5. Band in der Reihe und was Besonderes. Die Handlungen sind mal was anderes, genauso wie die Schauplätze. Der Schreibstil war mir recht neu, ich hatte die anderen Bände nicht gelesen. Vielleicht wäre ich dann einfacher reingekommen beim Lesen. Damit hatte ich schon Probleme beim Lesen und hätte das Buch schon weggelegt. Es war für mich nicht leicht reinzukommen in die Geschichte. Es wurde dann aber besser und ich konnte langsam mich in die Geschichte einfinden und habe mitgefiebert mit Connor. Der Autor kennt sich selber mit dem Thema Personenschutz aus und konnte das gut in sein Buch mit einbringen. Die Details sind gut beschrieben und auch das vorgehen der Bodyguards konnte man nachvollziehen. Die Geschichte ist gut gemacht, sobald man sich reinversetzen kann, sieht man das auch vor dem Auge und kann es miterleben.

Rezension zu Bodyguard - Der Anschlag

Von: bookwoods87 Datum: 20.01.2018

bookwoods87.blogspot.com

Titel: Bodyguard – Der Anschlag

Autor: Chris Bradford

Verlag: cbj

Preis: 9,99 [D] ; 10,30 [A]

ISBN: 978-3-570-40350-1

Von dieser Reihe bereits erschienen:
Band 1: Die Geisel
Band 2: Das Lösegeld
Band 3: Der Hinterhalt
Band 4: Im Fadenkreuz (handelt von Connors Kollegin Charley)
Der Anschlag ist der 5. Band, lässt sich aber unabhängig von der Reihe lesen (auch wenn einige Anspielungen auf frühere Bände vorkommen)

Inhalt:

Allgemein:
Connor Reeves lebt nicht das gewöhnliche Leben eines 16-jährigen Jungen. Die Gefahr, das Risiko und die ständige Alarmbereitschaft sind oft Teil seines Alltags. Er ist Teil der Geheimorganisation Buddyguard , die Jugendliche zu Bodyguards ausbildet, damit sie Gleichaltrige unauffällig beschützen können. Connor beherrscht hervorragende Kampftechniken, nimmt Unterricht, in dem er lernt, wie er in gefährlichen Situationen handeln muss, um seinen Klienten am besten zu beschützen, und soll sich nebenbei auch noch um seine an Multiple Sklerose erkrankte Mutter und seine Oma sorgen.

Zu diesem Buch:
Connor ist froh, nach seinem letzten Auftrag in Afrika endlich zurückgekehrt zu sein, um nun endlich eine Pause einlegen zu können. Er ist noch mitgenommen und erschöpft, als er erfährt, dass er schon wieder abreisen muss, um einen Jugendlichen in seinem Alter vor einem möglichen Anschlag zu beschützen. In Russland muss er Feliks, den Sohn eines millionenschweren Oligarchen, rund um die Uhr bewachen. Doch er ist nicht der einzige Buddyguard, der beauftragt wird, sondern Connor muss mit seinem Konkurrenten Jason ein Team bilden. Zusammen haben sie die Aufgabe, Feliks undercover, als seine Cousins getarnt, vor jeder Gefahr zu schützen. Zur Not mit ihrem eigenen Leben. Dass das sogar passieren könnte, merken sie erst, als sie tatsächlich in Russland sind, und die Lage einschätzen können. Der Vater ihres Klienten, Viktor Malkov, ist ein Politiker und kämpft für die Freiheit des russischen Volkes. Er ist gegen die derzeitige Regierung, die das ganze Land ungerecht beherrscht, und vor Allem nicht gegen skrupellose Kriminalfälle vorgeht. Die Bratwa, die russische Mafia bringt brutal viele Menschen um, um an die Macht zu kommen, und haben eben auch teilweise die Regierung unter Kontrolle. In Russland ist die politische Lage fatal und Viktor Malkov kämpft dagegen an. Klar, dass er dadurch viele Feinde hat und auch sein Sohn in Gefahr ist. Connor und Jason begleiten Feliks in seinem Alltag, und merken bald, dass dieser Auftrag noch viel gefährlicher für sie ist, als sie geahnt haben...

Charaktere:
Connor:
Er ist die Hauptperson, und war jugendlicher Weltmeister im Boxen, bevor er für Buddyguard rekrutiert wurde. Sein Vater starb wegen seiner Arbeit als Bodyguard, als Connor noch sehr klein war, da er einen Klienten mit dem Leben beschützt hatte. Connors Mutter ist an der Krankheit Multiple Sklerose erkrankt und er kann mit dem Geld, das er verdient, ihre Behandlung finanzieren. Seine Oma ist die einzige, die weiß, dass Connor nicht in einem Internat ist, wie seine Mutter es denkt, sondern gefährliche Einsätze als Bodyguard ausführt.
Charley:
Sie ist Connors Freundin seit kurzer Zeit. Weil sie bei einem Einsatz einmal sehr schwer verletzt wurde, sitzt sie seitdem im Rollstuhl. Ihr Leben lässt sie sich davon nicht stark beeinflussen, sie gehört zu den Stärksten und Hilfreichsten im Team.
Jason:
Er ist Teamkollege von Connor und Charley und Connors Rivale. Seit Connor in seinem Team ist, fechten sie immer aus, wer der Stärkere und Bessere von beiden ist. Jason und Connor müssen als ein Team nach Russland und gemeinsam einen Klienten beschützen. Das stellt sich als schwierig heraus, da beide die Führenden sein wollen.
Feliks:
Er ist der Sohn von Viktor Malkov, dem Gegner der russischen Regierung, und somit ständig ein Angriffsziel. Jason und Connor genüber ist er sehr undankbar, und erwartet, dass die Beiden alles für ihn geben.
Anastasia:
Sie kommt neu in Feliks´ Schule, und ist die einzige seiner Schulkameraden, die sich nicht von ihm abwendet, sondern sich sogar mit ihm anfreundet. Aber auch jason versteht sich sehr gut mit ihr...Anastasia spielt eine große Rolle in dem ganzen Buch.

Meinung:

Bodyguard ist etwas sehr besonderes. Die Handlung ist mal etwas ganz anderes, die Charaktere und die Schauplätze sehr außergewöhnlich. Der Stil des Buches war mir schon vertraut, da ich die ganze Reihe schon gelesen habe. Ab dem ersten Band habe ich mit Connor mitgefiebert und mich immer gefreut, wenn ein neuer Band um die Buddyguards erschienen ist. Alle Bände, die Chris Bradford bisher zu dieser Reihe veröffentlicht hat, handeln von einem anderen Auftrag, den Connor und sein Team bekommt. Dass der Autor sich mit dem Thema Personenschutz auskennt, und weiß, was er schreibt, merkt man das ganze Buch über. Es sind viele Details beschrieben, wie die Bodyguards vorgehen, wie die Kampftechniken heißen, die sie anwenden, und die Kampfsituationen und alle Handlungsschritte sind trotz der vielen Informationen sehr gut nachvollziehbar. Ob die Geschehnisse in den Bodyguard-Büchern tatsächlich immer realistisch sind, und ob das genauso passieren könnte, ist anzuzweifeln, da Connor gerade so 16 Jahre alt ist, und unglaubliche Leistungen bringt. Aber genau das macht die Bücher auch so interessant, weil sie einfach sehr ungewöhnlich sind.
„Der Anschlag“ ist bei weitestem der brutalste und actionreichste Band der Bodyguard-Reihe. Doch ich war ab der ersten Seite gefesselt, und wollte so schnell wie möglich wissen, was als nächstes passiert. Durch die fiesen Cliffhanger am Ende jeden Kapitels, fiel es mir noch schwerer, aufzuhören. Bei diesem Buch war es tatsächlich so, dass ich eigentlich dauernd weiterlesen wollte, aber gleichzeitig nicht zum Ende des Buches kommen wollte, deshalb war es sehr schade, als ich dann fertig war. Zum Ende geschehen noch einige Dinge, die teilweise sehr kurios sind, aber da das ganze Buch so seine besonderen Eigenheiten hat, kann ich das nicht als Minuspunkt anrechnen. Ich bin tatsächlich so begeistert von Bodyguard, obwohl es normalerweise nicht mein Genre ist. Doch teilweise spielen sich auch Liebesgeschichten nebenbei ab, und ich musste sogar einmal weinen.
Den Band „Der Anschlag“ habe ich während des Lesens und auch noch danach so geliebt, dass ich einfach 5 Sterne hergeben muss!!!,Titel:
Bodyguard – Der Anschlag

Autor:
Chris Bradford

Verlag:
cbj

Preis:
9,99 [D] ; 10,30 [A]

ISBN:
978-3-570-40350-1

Von dieser Reihe bereits erschienen:
Band 1: Die Geisel
Band 2: Das Lösegeld
Band 3: Der Hinterhalt
Band 4: Im Fadenkreuz (handelt von Connors Kollegin Charley)
Der Anschlag ist der 5. Band, lässt sich aber unabhängig von der Reihe lesen (auch wenn einige Anspielungen auf frühere Bände vorkommen)

Inhalt:

Allgemein:
Connor Reeves lebt nicht das gewöhnliche Leben eines 16-jährigen Jungen. Die Gefahr, das Risiko und die ständige Alarmbereitschaft sind oft Teil seines Alltags. Er ist Teil der Geheimorganisation Buddyguard , die Jugendliche zu Bodyguards ausbildet, damit sie Gleichaltrige unauffällig beschützen können. Connor beherrscht hervorragende Kampftechniken, nimmt Unterricht, in dem er lernt, wie er in gefährlichen Situationen handeln muss, um seinen Klienten am besten zu beschützen, und soll sich nebenbei auch noch um seine an Multiple Sklerose erkrankte Mutter und seine Oma sorgen.

Zu diesem Buch:
Connor ist froh, nach seinem letzten Auftrag in Afrika endlich zurückgekehrt zu sein, um nun endlich eine Pause einlegen zu können. Er ist noch mitgenommen und erschöpft, als er erfährt, dass er schon wieder abreisen muss, um einen Jugendlichen in seinem Alter vor einem möglichen Anschlag zu beschützen. In Russland muss er Feliks, den Sohn eines millionenschweren Oligarchen, rund um die Uhr bewachen. Doch er ist nicht der einzige Buddyguard, der beauftragt wird, sondern Connor muss mit seinem Konkurrenten Jason ein Team bilden. Zusammen haben sie die Aufgabe, Feliks undercover, als seine Cousins getarnt, vor jeder Gefahr zu schützen. Zur Not mit ihrem eigenen Leben. Dass das sogar passieren könnte, merken sie erst, als sie tatsächlich in Russland sind, und die Lage einschätzen können. Der Vater ihres Klienten, Viktor Malkov, ist ein Politiker und kämpft für die Freiheit des russischen Volkes. Er ist gegen die derzeitige Regierung, die das ganze Land ungerecht beherrscht, und vor Allem nicht gegen skrupellose Kriminalfälle vorgeht. Die Bratwa, die russische Mafia bringt brutal viele Menschen um, um an die Macht zu kommen, und haben eben auch teilweise die Regierung unter Kontrolle. In Russland ist die politische Lage fatal und Viktor Malkov kämpft dagegen an. Klar, dass er dadurch viele Feinde hat und auch sein Sohn in Gefahr ist. Connor und Jason begleiten Feliks in seinem Alltag, und merken bald, dass dieser Auftrag noch viel gefährlicher für sie ist, als sie geahnt haben...

Charaktere:
Connor:
Er ist die Hauptperson, und war jugendlicher Weltmeister im Boxen, bevor er für Buddyguard rekrutiert wurde. Sein Vater starb wegen seiner Arbeit als Bodyguard, als Connor noch sehr klein war, da er einen Klienten mit dem Leben beschützt hatte. Connors Mutter ist an der Krankheit Multiple Sklerose erkrankt und er kann mit dem Geld, das er verdient, ihre Behandlung finanzieren. Seine Oma ist die einzige, die weiß, dass Connor nicht in einem Internat ist, wie seine Mutter es denkt, sondern gefährliche Einsätze als Bodyguard ausführt.
Charley:
Sie ist Connors Freundin seit kurzer Zeit. Weil sie bei einem Einsatz einmal sehr schwer verletzt wurde, sitzt sie seitdem im Rollstuhl. Ihr Leben lässt sie sich davon nicht stark beeinflussen, sie gehört zu den Stärksten und Hilfreichsten im Team.
Jason:
Er ist Teamkollege von Connor und Charley und Connors Rivale. Seit Connor in seinem Team ist, fechten sie immer aus, wer der Stärkere und Bessere von beiden ist. Jason und Connor müssen als ein Team nach Russland und gemeinsam einen Klienten beschützen. Das stellt sich als schwierig heraus, da beide die Führenden sein wollen.
Feliks:
Er ist der Sohn von Viktor Malkov, dem Gegner der russischen Regierung, und somit ständig ein Angriffsziel. Jason und Connor genüber ist er sehr undankbar, und erwartet, dass die Beiden alles für ihn geben.
Anastasia:
Sie kommt neu in Feliks´ Schule, und ist die einzige seiner Schulkameraden, die sich nicht von ihm abwendet, sondern sich sogar mit ihm anfreundet. Aber auch jason versteht sich sehr gut mit ihr...Anastasia spielt eine große Rolle in dem ganzen Buch.

Meinung:

Bodyguard ist etwas sehr besonderes. Die Handlung ist mal etwas ganz anderes, die Charaktere und die Schauplätze sehr außergewöhnlich. Der Stil des Buches war mir schon vertraut, da ich die ganze Reihe schon gelesen habe. Ab dem ersten Band habe ich mit Connor mitgefiebert und mich immer gefreut, wenn ein neuer Band um die Buddyguards erschienen ist. Alle Bände, die Chris Bradford bisher zu dieser Reihe veröffentlicht hat, handeln von einem anderen Auftrag, den Connor und sein Team bekommt. Dass der Autor sich mit dem Thema Personenschutz auskennt, und weiß, was er schreibt, merkt man das ganze Buch über. Es sind viele Details beschrieben, wie die Bodyguards vorgehen, wie die Kampftechniken heißen, die sie anwenden, und die Kampfsituationen und alle Handlungsschritte sind trotz der vielen Informationen sehr gut nachvollziehbar. Ob die Geschehnisse in den Bodyguard-Büchern tatsächlich immer realistisch sind, und ob das genauso passieren könnte, ist anzuzweifeln, da Connor gerade so 16 Jahre alt ist, und unglaubliche Leistungen bringt. Aber genau das macht die Bücher auch so interessant, weil sie einfach sehr ungewöhnlich sind.
„Der Anschlag“ ist bei weitestem der brutalste und actionreichste Band der Bodyguard-Reihe. Doch ich war ab der ersten Seite gefesselt, und wollte so schnell wie möglich wissen, was als nächstes passiert. Durch die fiesen Cliffhanger am Ende jeden Kapitels, fiel es mir noch schwerer, aufzuhören. Bei diesem Buch war es tatsächlich so, dass ich eigentlich dauernd weiterlesen wollte, aber gleichzeitig nicht zum Ende des Buches kommen wollte, deshalb war es sehr schade, als ich dann fertig war. Zum Ende geschehen noch einige Dinge, die teilweise sehr kurios sind, aber da das ganze Buch so seine besonderen Eigenheiten hat, kann ich das nicht als Minuspunkt anrechnen. Ich bin tatsächlich so begeistert von Bodyguard, obwohl es normalerweise nicht mein Genre ist. Doch teilweise spielen sich auch Liebesgeschichten nebenbei ab, und ich musste sogar einmal weinen.
Den Band „Der Anschlag“ habe ich während des Lesens und auch noch danach so geliebt, dass ich einfach 5 Sterne hergeben muss!!!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors