VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Böser Samstag Thriller - Ein neuer Fall für Frieda Klein Bd 6

Psychologin Frieda Klein als Ermittlerin (6)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 14,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-328-10044-7

Erschienen:  09.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback, eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Frieda Klein kann nach den Aufregungen der Vergangenheit endlich aufatmen, glaubt sie, und sich Patienten, Freunden und Hobbys zuwenden. Doch schon bald holt eine offene Schuld sie ein – und wider Willen wird sie in den Fall Hannah Docherty verwickelt. Die über Dreißigjährige soll im Mai 2001 ihre Familie ermordet haben. Seitdem fristet sie ihr Leben, Medikamenten und Misshandlungen ausgesetzt, in einer psychiatrischen Klinik. Schon bald ist Frieda von Hannahs Unschuld überzeugt und setzt alles daran, den Fall neu aufzurollen ... Doch sie hat noch andere Sorgen – Dean Reeve, ihr Feind und Beschützer, ist anscheinend wieder aufgetaucht. Ein packender Thriller um die langen Schatten der Vergangenheit.

»Hochspannender vorletzter Band der Wochentags-Reihe«

Bielefelder (02.02.2018)

ÜBERSICHT ZU NICCI FRENCH

Hinter dem Verfassernamen Nicci French verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Das Autorenduo erobert seit einigen Jahren die weltweiten Bestsellerlisten.

Psychologin Frieda Klein als Ermittlerin

»Manchmal ist die Psyche ein gefährlicher Ort. Man verliert sich. Man verliert die Kontrolle. Ich helfe den Menschen dann wieder ins Leben zurück.« Frieda Klein, Psychologin

Chronologische Reihenfolge:

  • 01. Ein sicheres Haus/Der Glaspavillon (The Safe House/Memory Game)
  • 03. Höhenangst (Killing Me Softly - 1999)
  • 04. Der Sommermörder (Beneath The Skin - 2000)
  • 05. Das rote Zimmer / In seiner Hand
  • 06. In seiner Hand (Land Of The Living - 2002)
  • 07. Der falsche Freund (Secret Smile)
  • 08. Der Feind in deiner Nähe (Catch me when I fall)
  • 09. Acht Stunden Angst (Losing You - 2006)
  • 10. Bis zum bitteren Ende (Until It's Over - 2008)
  • 11. Seit er tot ist (What to do when someone dies)
  • 12. Die Komplizin (Complicit - 2009)

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Nicci French (Autorin)

Nicci French – hinter diesem Namen verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Seit dem Erscheinen ihres Longsellers »Der Sommermörder« sorgen sie mit ihren Psychothrillern international für Furore und verkauften weltweit über 8 Mio. Exemplare. Die beiden leben in Südengland. »Böser Samstag« ist der sechste Band der achtteiligen Thrillerserie. Zuletzt erschien »Mörderischer Freitag« – der fünfte Fall für die Therapeutin Frieda Klein.

»Hochspannender vorletzter Band der Wochentags-Reihe«

Bielefelder (02.02.2018)

06.11.2018 | 19:30 Uhr | Bad Sassendorf

Nicci French bei "Mord am Hellweg"

Deutsche Lesung: Johanna Gastdorf, Moderation: Antje Deistler

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Tagungs- und Kongresszentrum
Eichendorffstraße 2
59505 Bad Sassendorf

Weitere Informationen:
Westfälisches Literaturbüro e.V.
59423 Unna

Tel. 02303/963850

07.11.2018 | 20:00 Uhr | Erfurt

Nicci French beim Erfurter Krimifestival

Deutsche Lesung: Alexandra Kehr, Moderation: Antje Deistler

Hier geht es zum Programm

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

08.11.2018 | 19:30 Uhr | Hamburg

Nicci French beim Hamburger Krimifestival

Deutsche Lesung: Sandra Quadflieg, Moderation: Antje Deistler

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kampnagel
Jarrestr. 20
22303 Hamburg

Weitere Informationen:
Kurt Heymann Buchzentrum GmbH
22529 Hamburg

09.11.2018 | Köln

Nicci French beim der Crime Cologne

Deutsche Lesung: Johanna Gstdorf, Moderation: Antje Deistler

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Mayersche Buchhandlung
Neumarkt 2
Neumarktgalerie
50667 Köln

Tel. 0221/20307-0

Weitere Informationen:
Crime Cologne e.V c/o Emons Verlag
50667 Köln

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller
Originaltitel: Saturday Requiem
Originalverlag: Michael Joseph (Penguin Group), London 2016

Taschenbuch, Broschur, 496 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-328-10044-7

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

Erschienen:  09.10.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

atmosphärisch gut erzählt, leider fehlt es etwas an Tempo

Von: booklookingprincess Datum: 18.06.2018

https://www.instagram.com/booklookingprincess/

Dreizehn Jahre ist es her, dass Hannah Docherty, damals noch Teenager, für den brutalen Mord an ihrer Familie verurteilt wurde. Seitdem fristet sie ihr Leben in einer psychiatrischen Klinik. Als Psychologin Frieda Klein gebeten wird, ein Gutachten über Hannahs Zustand zu verfassen, sagt sie nur widerwillig zu- doch was sie vorfindet, entsetzt sie: Hannah ist ein körperlich misshandeltes, stummes Wrack. Was passiert hinter den geschlossenen Türen des Krankenhauses? Und wieso finden sich so viele Ungereimtheiten in Hannahs Verfahrensakten? Je länger Frieda sich mit dem Fall beschäftigt, desto überzeugter ist sie von Hannahs Unschuld. Irgendwas ist damals gewaltig schief gelaufen…

Ich fand den Schreibstil angenehm, er lässt flüssiges, schnelles Lesen zu. Der Spannungsbogen beginnt sich langsam aufzubauen und leider flaut er auch immer wieder etwas ab. Die Story selbst dreht sich sehr viel um die Hintergrundermittlungen die doch eher zäh zu lesen sind. Von Hannah selbst ist eher weniger zu lesen. Hier hätte ich mit vielleicht etwas mehr auch im Zusammenhang mit der psychiatrischen Klinik erwartet. Es gab die ein oder andere unerwartete Wendung die ich wieder richtig gut fand. Ich hätte mir etwas mehr Tempo erwartet. Grundsätzlich wird sehr atmosphärisch erzählt. Die Protagonistin wird sehr gut beschrieben und erscheint sympathisch.
Ich vergebe für das Buch 4 von 5 Sterne, da sehr atmosphärisch erzählt wird und auch unerwartete Wendungen vorhanden sind. Leider fehlte es mir etwas an Tempo und der Spannungsbogen konnte nicht in der selben Intensität während der gesamten Erzählung gehalten werden.

Guter Krimi, aber man sollte die Bände davor gelesen haben

Von: Phantomrabbit Datum: 18.03.2018

https://phantomrabbit16.wordpress.com/

Schreibtstil
Ich habe vor Jahren schon mal ein paar Bücher von Nicci French gelesen. Aber irgendwie hatte ich den Schreibstil besser in Erinnerung. Der Schreibstil kam mir sehr merkwürdig vor. Vielleicht liegt es an der Übersetzung, aber für mich las sich das Buch stockend.


Handlung
Frieda Klein soll einen alten Fall neu aufrollen, weil der Detective, der den Fall behandelt hat, in Ungnade gefallen hat.
Hannah Docherty soll ihre Familie getötet habe und sitzt seit 13 Jahren in der Psychiatrie. Schnell wird klar, dass es Ungereimtheiten gibt und Hannah scheint unschuldig.
Der Hauptfall gefiel mir gut. Er war spannend und man wollte die Wahrheit hinter den Dingen wissen.

Der Rest des Buches gefiel mir nicht gut, was aber daran liegen wird, dass ich vorherigen Bände um Frieda Klein nicht gelesen haben. Daher fehlten mir einige Hintergründe und Informationen. Man bekommt eine Dinge aus ihrer Vergangenheit geliefert, aber es reichte mir nicht um warm mit den Personen zu werden.

Meine Meinung
Das Buch war gut, aber es wäre sicherlich besser gewesen, wenn ich die anderen Teile gekannt hätte.
Frieda Klein ist bis jetzt kein Charakter, den ich toll fand. Sie wirkte teilweise sehr gefühlskalt.
Ich würde dieses Buch empfehlen, wenn man die anderen Bänder, der Reihe kennt.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Frieda erneut in Aktion....

Von: Kerstin Hahne aus Bielefeld Datum: 05.12.2016

Buchhandlung: Thalia Universitätsbuchhandlung GmbH

Eine der interessantesten, englischen Krimi-Serien stammt aus der Feder des Ehepaares Gerrard / French und ich freue mich auf jeden neuen Teil. Auch „Böser Samstag“ war an einem Wochenende „abgefrühstückt“ (gemeinerweise diesmal mit Cliffhanger) und nun heißt es auf den Sonntag warten…
Erneut wird die verschlossene Psychotherapeutin Frieda Klein wegen eines alten Gefallens in etwas verwickelt, dass durchaus Ähnlichkeit mit ihrer früheren Tätigkeit für die Polizei aufweist: Sie soll eine Patientin in einer psychiatrischen Haftanstalt aufsuchen und befragen. Diese hatte vor Jahren in einem aufsehenerregenden Mordfall ihre gesamte Familie ausgelöscht. Mit ihrer untrüglichen Intuition und ihrer terrierähnlichen Verbissenheit hat Frieda allerdings bald nicht nur den Verdacht, dass die malträtierte, unter starken Medikamenten stehende Inhaftierte keine Mörderin ist, nein, sie stolpert bei ihren Recherchen auch über andere Ungereimtheiten in Verbindung mit dem alten Fall. Langsam, aber sicher dreht sich die Schraube auch in diesem Frieda-Klein-Roman, manchmal möchte man Frieda packen und schütteln, denn über allem schwebt dazu noch der böse Geist aus alten Zeiten (s. Bd.1 „Blauer Montag“), dessen Eingreifen in den Alltag der hartnäckigen Psychotherapeutin immer offensiver wird!
Mehr verrate ich nicht, um der Spannung willen – lesen Sie (alle!) lieber selbst – es lohnt sich!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin