Cari Mora

Thriller

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Er ist erbarmungslos. Und er kann dich fühlen.

Millionen Leser haben das teuflische Spiel zwischen Serienkiller Hannibal Lecter und FBI-Agentin Clarice Starling verfolgt. In der kongenialen Verfilmung mit Anthony Hopkins und Jodie Foster kamen Millionen Zuschauer hinzu. Jetzt ist Thomas Harris zurück und schickt einen Killer ins Rennen, der erneut für schlaflose Nächte sorgt.

Die Schreie einer Frau sind Musik in seinen Ohren. Er ist groß, blass, haarlos, und wie ein Reptil liebt er die Wärme. Menschen begegnen ihm mit Angst und Ekel. Er ist daran gewöhnt. Denn wenn sie das Monster in ihm erkennen, ist es meist zu spät. Bis der Killer sich Cari Mora aussucht. Die junge Frau hat keine Angst vor dem Grauen und wagt es, dem Dämon ins Auge zu blicken.


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Amerikanischen von Imke Walsh-Araya
Originaltitel: Cari Mora
Originalverlag: Heyne
Taschenbuch, Broschur, 304 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-44091-3
Erschienen am  09. Juni 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Miami, Vereinigte Staaten von Amerika

Leserstimmen

solides Werk nach 13 Jahren vor, das die Anschaffung lohnt

Von: Dr. Michael Lausberg aus Doveren

29.10.2019

Der US-amerikanischer Schriftsteller Thomas Harris wurde durch seine Hannibal-Lecter-Tetralogie berühmt. Nach 13 Jahren Abstinenz veröffentlicht er seinen neuen Roman „Cari Mori“, der in Teilen an die Vorgängerromane anknüpft. Auf den ersten Seiten stellt Harris seinen Lesern den hässlichen Deutschen Hans-Peter Schneider vor: völlig unbehaart und Besitzer eines Flüssigkeitsverbrennungsautomaten. Schneider hat sich auch darauf spezialisiert, Frauen zu entführen und zu verstümmeln, um sie an ein Netzwerk wohlhabender Amputierten-Fetischisten in Mauretanien zu verkaufen. Außerdem erfährt man, dass er liebend gerne die geheimen Leichen seiner ausrangierten Opfer erneut zu untersucht, um zu beobachten, wie sich erwärmen. Sein hinterhältiger Sadismus bildet den Vorspann. Der größte Teil des in Miami beheimateten Romans handelt von der Rivalität zwischen zwei kriminellen Banden: Die eine mit dem Sadisten Schneider, die andere moralischere, die Don Ernesto angestellt haben. Don Ernesto bildet mit seinen höfischen Manieren, feinen Anzügen und der Treue zu seinem Wort den Gegenpol zum Monster Schneider. Beide Banden sind auf der Suche nach einem Vorrat an Goldbarren, der irgendwo in einer Miami-Villa am Meer versteckt ist, die einst Pablo Escobar gehörte. Sie wollen es aus dem Haus schaffen, ohne die lokalen Behörden zu alarmieren, aber ihre Bemühungen werden durch die schwere Nutzlast von Plastiksprengstoff behindert, der die Beute abbaut. In diesem Zusammenhang kommt Cari Mora, die Heldin des Romans, ins Spiel. Sie ist eine ehemalige Kindersoldatin der kolumbianischen FARC, die von Erinnerungen an die Qual und das Abschlachten von Unschuldigen heimgesucht wird. Cari Mora möchte in den USA bleiben, Tierärztin werden und ein renoviertes Cottage mit einem Mangobaum im Hinterhof kaufen. Sie ist in Miami mit einem vorübergehenden geschützten Status. Außerdem ist sie die Hausmeisterin der Villa, in der der Schatz versteckt ist. Doch sie wird auch zur Blickfang Schneiders. Der plant, sie für den Verkauf an einen mauretanischen Kunden anzupassen, nachdem er sich das Gold gesichert hat. Der Roman hat mehr Handlungsebenen als die früheren, kommt jedoch in Sachen Spannung und Unterhaltung nicht ganz an seine Vorgänger heran. Dennoch legt Harris wieder ein solides Werk nach 13 Jahren vor, das die Anschaffung lohnt.

Lesen Sie weiter

Cari Mora

Von: Mara

09.09.2019

Inhalt Millionen Leser haben das teuflische Spiel zwischen Serienkiller Hannibal Lecter und FBI-Agentin Clarice Starling verfolgt. In der kongenialen Verfilmung mit Anthony Hopkins und Jodie Foster kamen Millionen Zuschauer hinzu. Jetzt ist Thomas Harris zurück und schickt einen Killer ins Rennen, der erneut für schlaflose Nächte sorgt. Die Schreie einer Frau sind Musik in seinen Ohren. Er ist groß, blass, haarlos, und wie ein Reptil liebt er die Wärme. Menschen begegnen ihm mit Angst und Ekel. Er ist daran gewöhnt. Denn wenn sie das Monster in ihm erkennen, ist es meist zu spät. Bis der Killer sich Cari Mora aussucht. Die junge Frau hat keine Angst vor dem Grauen und wagt es, dem Dämon ins Auge zu blicken. Meine Meinung In dieser Geschichte handelt eich um zwei kriminelle Banden, die den gleichen Tresor voller Gold unbedingt finden wollen. Der Tresor soll unter einer Vllla verborgen sein. Der Bösewicht Hans-Peter Schneider mietet die Villa und findet den Safe Leider gibt es einige Komplikationen. Cari Mora ist die Haushälterin in dieser Luxusvilla, und gerät zwischen die Fronten. Ich hatte große Erwartungen als ich dieses Buch las, jedoch war ich etwas enttäuscht.ich fand die Handlung der Geschichte platt ich hätte mir mehr Tiefgang und Spannung gewünscht.Leider wirkten die Charaktere auch nicht authentisch . Der Autor hätte meiner Meinung nach sie viel besser ausarbeiten sollen, damit man sich auch in die hineinfühlen kann oder die Handlung nachvollziehen kann. Auch wenn es einige Charaktere gab, konnte man sie leider auch nicht besser kennen lernen weil dieses Buch beinhaltet nur 276 Seiten und konnte somit nicht auf jeden einzelnen Charakter eingehen und wie schon vorhin geschildert habe wirkten sie deshalb auch sehr blass. Auch wenn die Hauptperson Frau Cari Mora sehr selbstbewusst und als Einzelkämpferin wirkte, sah ich sie nicht als Held in dieser Story, die gegen diese Bande ankämpft. Der Schreibstil des Autor war zwar der selbe wie in seine bisherigen Bücher, jedoch hat er manche Stellen in die länge hinaus gezogen und viel Nebensächliche Sachen beschrieben, was teilweise unnötig war, Ich habe das alles als Kurzgeschichte empfunden als ein Roman. Fazit: Leider konnte mich das Buch nicht ganz überzeugen

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Thomas Harris, 1940 geboren, begann seine Karriere als Journalist und schrieb hauptsächlich über Gewaltkriminalität in den USA und Mexiko. Danach arbeitete er als Reporter und Redakteur bei Associated Press in New York. Von Thomas Harris sind bislang fünf Romane erschienen, die sich weltweit über 30 Millionen Mal verkauft haben und allesamt verfilmt wurden. Sein größter Erfolg war »Das Schweigen der Lämmer«, das wochenlang die Bestsellerliste der New York Times anführte und als Verfilmung einen Oscar für den besten Film erhielt.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher des Autors