Chinesisches Alphabet

Ein Jahr in Shanghai

Susanne Röckel
Leider ist aktuell kein Cover verfügbar
TaschenbuchDEMNÄCHST
ca. 12,00 [D] inkl. MwSt.
ca. 12,40 [A] | ca. CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Jetzt wiederveröffentlicht, mit einem aktuellen Nachwort der Autorin.

„Überwältigt von dem, was zu hören, zu sehen, zu riechen, zu schmecken war, begann ich zu schreiben.“ Ein Jahr verbrachte Susanne Röckel in Shanghai – wie lebt es sich in der Metropole als „Langnase“, als „blutiger China-Anfänger“? Aus dem Impuls, die Fremde fassen und begreifen zu wollen, entstanden Aufzeichnungen und Geschichten von spielerischer Leichtigkeit und großer evokativer Kraft. Auch heute noch, zwanzig Jahre später, überzeugt dieses Mosaik aus Erlebtem und Gedachtem, ob es um Hühnerfüße geht oder Grillenverkäufer, Verkehrspolizisten oder Tempel, Kalligraphie oder Friseursalons.


Originaltitel: Chinesisches Alphabet
Originalverlag: Luchterhand
Taschenbuch, Broschur, ca. 232 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-71993-8
Erscheint am 11. Oktober 2021

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Susanne Röckel

Susanne Röckel wurde 1953 in Darmstadt geboren. Sie arbeitete als literarische Übersetzerin und Sprachlehrerin, 1997-98 auch in China. Susanne Röckel lebt in München. Ihre Texte wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Tukan-Preis und dem Franz-Hessel-Preis. Ihr Roman »Der Vogelgott« stand 2018 auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises.

Zur Autor*innenseite