Constellation - Gegen alle Sterne

TaschenbuchDEMNÄCHST
ca. 10,00 [D] inkl. MwSt.
ca. 10,30 [A] | ca. CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Er ist programmiert, sie zu töten. Sie ist bereit, ihn zu vernichten. Bis sie sich näher kommen als gedacht …

Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. In einem verlassenen Erd-Raumschiff trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Noemi gelingt es, die Programmierung zu überlisten und ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt wie ein Mensch …


Aus dem Amerikanischen von Christa Prummer-Lehmair, Heide Horn
Originaltitel: DEFY THE STARS
Originalverlag: Little Brown, US
Taschenbuch, Broschur, ca. 512 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-570-31323-7
Erscheint am 09. Dezember 2019

Die Constellation-Reihe

Leserstimmen

Einmal durchs Universum und zurück

Von: kerstin.loves.books

27.04.2019

Meinung Ich fand das Buch einfach mega klasse. Ich würde am liebsten die Geschichte weiterlesen. Die Hauptcharakterin Noemi erinnert mich total an Rey von Star Wars. Sie ist direkt von der ersten Seite an sympathisch. Ihre Leidenschaft für ihren Planeten und ihre Heimat kann man sehr gut nachvollziehen. Sie setzt alle Hebel in Bewegung, um das zu schützen, was sie mehr als alles andere liebt. Eine weitere Eigenschaft von Noemi, die mir sehr gut gefällt, ist, dass sie nicht leichtgläubig ist, sondern alles hinterfragt. Abels ist der Roboter, der sich über die Jahre weiterentwickelt hat und nun einem Menschen zum verwechseln ähnlich ist. Abels Humor ist einfach spitze. Ich musste einfach so oft schmunzeln. Mir gefällt das Thema der künstlichen Intelligenz. Ist Abel eine Maschine oder ein Mensch? Könnte er je menschlicher sein oder sollte man ihn wie eine Maschine behandeln? Wo sind die Grenzen zwischen Ding und Mensch? Auch die Welten, die die Autorin kreiert, haben mich in ihren Bann gezogen. Science Fiction ist nicht immer einfach zu lesen und vor allem auch in seiner Fantasie abzubilden. Aber hier hatte ich überhaupt keine Probleme. Ich konnte mich mühelos in die Welt reinversetzen. Ich habe keinen Kritikpunkt an dem Buch, da es mich voll in seinen Bann gezogen hat und ich es kaum erwarten kann, dass der zweite Band erscheint.

Lesen Sie weiter

Tolles Weltraumabenteuer mit einem Hauch Dystopie

Von: Romantic Bookfan

11.12.2018

Noemi ist entschlossen, ihr Leben zu opfern, um ihren Planeten Genesis vor der Erde zu schützen. Doch als sie in einer Raumschlacht verwickelt wird, trifft sie auf einen hochentwickelten Mesh, einen der menschenähnlichen Roboterwesen, die für die Erde kämpfen. Ein fast tödlicher Kampf zwischen den beiden endet in einem vorsichtigen Waffenstillstand…und in einer Mission, auf die beide sich begeben. Doch kann man einem Mesh, einem Roboter, trauen? Und wie viel “Mensch” verbirgt sich in ihm? Noemi ist ein Mensch und stammt von Genesis. Der Krieg mit der Erde währt schon lange, denn die Erde wird zunehmend unbewohnbar und die Menschen müssen auf andere Planeten ausweichen. Noemi ist eine sehr mutige Protagonistin, die auch ihr Leben für ihren Planeten opfern würde. Sie ist Waise und hat eine beste Freundin, die ihr am Herzen liegt. Abel ist ein Mesh, ein hochentwickelter Roboter. Im Gegensatz zu anderen Robotern, die bestimmte Aufgaben wie kämpfen oder Krankenpflege erledigen ist er hochentwickelt. 30 Jahre eingeschlossen in einem Raumschiff haben etwas Unglaubliches geschafft. Es haben sich neuronale Verbindungen gebildet und Abel tut etwas, was noch kein Mesh vor ihm getan hat: Er träumt. Doch sein wichtigstes Ziel hat er immer vor Augen. Er will zu seinem Schöpfer, einen hochdekorierten Wissenschaftler, zurückkehren. Noemi und Abel sind Feinde, doch aus ihnen wird eine Zweckgemeinschaft, aus der eine vorsichtige Freundschaft erwächst. Denn Noemi und Abel begeben sich auf eine wichtige Mission um Genesis zu retten und eine Waffe zu finden, die das Tor zwischen den Welten verschließen kann. Das führt sie und damit auch die Leser zu den verschiedensten Planeten und ich habe diese Reise sehr genossen. Natürlich geraten sie mehr als einmal in brenzlige Situationen und müssen kämpfen. Abels Entwicklung während der Reise hat mich dabei am meisten beeindruckt. Constellation Gegen alle Sterne ist ein Weltraumabenteuer, aber auch eine Dystopie, denn die Erde wurde zugrunde gerichtet und die Menschen suchen verzweifelt nach neuen Möglichkeiten, sich anzusiedeln.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Claudia Gray hat unter anderem als Anwältin und Journalistin gearbeitet, bevor sie zu schreiben begann und mit ihrer romantischen Fantasyreihe Evernight weltweit die Bestsellerlisten eroberte. Sie geht gern auf Reisen, mag Architektur, Geschichte, Science-Fiction und – natürlich – das Schreiben. Zurzeit lebt sie in New Orleans.

www.claudiagray.com/

Zur AUTORENSEITE

Links

Weitere Bücher der Autorin