VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Cop Town - Stadt der Angst Thriller

Kundenrezensionen (53)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0406-0

Erschienen: 20.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine Stadt in Angst. Ein Killer, der Cops tötet. Zwei Frauen, die ihren Mann stehen.

1974. Atlanta befindet sich im Ausnahmezustand: Ein Killer terrorisiert die Stadt, und seine Opfer sind ausschließlich Cops. Als niemand den Blutrausch des Attentäters zu stoppen vermag, kocht die Stimmung unter den Polizisten über. Plötzlich ist ihnen jedes Mittel recht, um den Killer zur Strecke zu bringen. Sie beginnen eine brutale Menschenjagd und werden so gefährlich wie der Killer selbst. Und Kate Murphy, die ihren ersten Dienst beim Atlanta Police Department antritt und sich als Frau ihren Platz hart erkämpfen muss, fürchtet zurecht, dass dieser Tag zugleich ihr letzter sein könnte ...

Deutsche Webseite von Karin Slaughter www.karin-slaughter.de

Offizielle Webseite (engl.) www.karinslaughter.com

Karin Slaughter auf Facebook

ÜBERSICHT ZU KARIN SLAUGHTER

Seit Karin Slaughter mit ihrem ersten Roman „Belladonna“ auf Anhieb die Bestsellerlisten eroberte, zählt die Amerikanerin zu den wichtigsten internationalen Thrillerautorinnen. Seitdem hat sie mit ihren meisterhaften Einzelromanen und der „Grant-County-Reihe“ millionenfach ein begeistertes Publikum für sich gewonnen.

Grant-County-Serie

In Karin Slaughters berühmter Thrillerserie um die Kinderärztin und Gerichtsmedizinerin Dr. Sara Linton, ihren Ex-Ehemann und Polizeichef Jeffrey Tolliver und die Polizistin Lena Adams sind bereits die folgenden Bände erschienen:

Will-Trent-Serie

Serie rund um das Atlanta Police Department

Georgia-Serie

Karin Slaughter führt die beiden erfolgreichen Serien "Grant County" und "Will Trent" zusammen: Sara Linton und Will Trent sind ab sofort gemeinsam auf der Spur der Killer!

E-Books Only

Einzeltitel

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Karin Slaughter (Autorin)

Karin Slaughter, Jahrgang 1971, stammt aus Atlanta, Georgia. 2003 erschien ihr Debütroman Belladonna, der sie sofort an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten und auf den Thriller-Olymp katapultierte. Ihre Romane um Rechtsmedizinerin Sara Linton, Polizeichef Jeffrey Tolliver und Ermittler Will Trent sind inzwischen in 37 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 35 Millionen Mal verkauft worden.


Klaus Berr (Übersetzer)

Klaus Berr, geb. 1957 in Schongau, Studium der Germanistik und Anglistik in München, einjähriger Aufenthalt in Wales als "Assistant Teacher", ist der Übersetzer von u.a. Lawrence Ferlinghetti, Tony Parsons, William Owen Roberts, Will Self.

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Amerikanischen von Klaus Berr
Originaltitel: Cop Town
Originalverlag: Delacorte Press, New York 2014

Taschenbuch, Broschur, 544 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0406-0

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 20.02.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ungenutztes Material und langatmige Szenen

Von: Anne R. Datum: 25.03.2017

https://leipzigermama.de

Ich habe so viele Bücher von Karin Slaughter verschlungen und war in der Buchhandlung spontan von diesem Cover angezogen. Um so überraschter war ich über die Langatmigkeit des Inhalts. Vieles zog sich so elend lange hin, dass es mir schwer viel, am Ball zu bleiben und das Buch bis zum Ende zu lesen.
Zudem scheint hier ungenutztes Recherchematerial zu "Bittere Wunden" eingeflossen zu sein. Was ich an sich gut finde. Wäre ja schade um all die Arbeit, die sich Karin Slaughter vorab gemacht hatte. Zudem war es recht interessant mehr über diese Frauen zu erfahren, die nur kurz in der Geschichte um Will Trent erwähnt wurden. Aber leider hat es dennoch einen faden Beigeschmack, dass sich die Autoring hier nicht mehr Mühe gegeben hat.

Wer schon andere Bücher von Karin Slaughter kennt, kann es ruhig mal mit "Cop Town" versuchen. Aber als Einstieg in die Reihe eignet es sich definitiv nicht.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Solider Thriller, der in einer interessanten Zeit spielt!

Von: Shelly Booklove Datum: 26.10.2016

shellybooklove.blogspot.de/

Zum Cover:
Als ich dieses Cover das erste Mal sah, war mir sofort klar, dass ich dieses Buch haben musste. Ich empfand das Cover sofort als sehr eindrucksstark. Die hellgrau-blauen Augen der abgebildeten Frau, ziehen in den Bann. Der schwarze Hintergrund verleiht dem Gesamtbild tiefe und strahlt geheimnisvolles aus.

Meine Meinung:
Nachdem ich bereits viele Bücher von Karin Slaughter gelesen habe, war für mich klar, dass ich dieses Buch mit dem wunderschönen Cover auf jeden Fall lesen musste. Karin Slaughter verfügt über einen flüssigen, einfachen Schreibstil. So sind die Bücher schnell gelesen, jedoch trotzdem immer wieder eine Überraschung. An "Cop Town" hat mich besonders die Zeit interessiert, in der die Geschichte spielt. Die 70er Jahre geprägt von Vorurteilen, Korruption, Rassismus und Misogynie. Besonders die Frauenfeindlichkeit und Minderwertigkeit spielt eine große Rolle, da die beiden Hauptprotagonistinnen Frauen sind und bei der Polizei arbeiten. Im Verlauf des Buches musste ich immer wieder erleichtert feststellen, dass ich sehr froh bin, nicht in dieser Zeit gelebt zu haben. Die Brutatlität zu dieser Zeit war mehr als erschreckend, aber nichtsdestotrotz sehr interessant. Kate und ihre Partnerin müssen sich in ihrem Alltag und auch gegenüber Kollegen und Umwelt behaupten. Den Plot an sich fand ich recht spannend, wennauch mich die Umstände zu dieser Zeit etwas mehr interessiert haben, als der eigentliche Plot. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Autorin, das Buch recht gut gelungen ist. Die eigentliche Geschichte empfand ich zwar ein wenig als zu vorhersehbar, aber gut umgesetzt. Für all jene, die diese Zeit interessiert und die gerne einen Einblick darin hätten, ist dieses Buch eine klare Empfehlung. Wer jedoch einen spannenden, unvorhersehbaren Plot erwartet wird hier nicht ganz auf seine Kosten kommen.

Fazit:
"Cop Town: Stadt der Angst" war eine gelungene Abwechslung zum standartisierten Thriller. Der Plot wirkt zwar etwas zu vorhersehbar, nichtsdestotrotz kann die Zeit, in welcher die Geschichte spielt begeistern.
Ich vergebe für diesen Thriller solide
3 von 5 Sternen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin