DIE SONNE, DER MOND & DIE ROLLING STONES

Ein Leben im Schatten der größten Rockband der Welt

(7)
Taschenbuch
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Als junger Journalist erhält Rich Cohen in den Neunzigern einen Auftrag, der alles verändert. Er bekommt die einmalige Chance, die Rolling Stones auf ihren US-Touren zu begleiten. Unterwegs mit der Band, verfällt er rasch ihrer einzigartigen Faszination. Wird Teil des Epos "Rolling Stones". Und schneller, als er sich umschauen kann, zum Insider, eingeweiht in die typischen Witze, die Kameradschaft, die bisweilen bissigen Umgangsformen, das harte Leben der größten Rockband aller Zeiten. Doch neben all den Drogen und Affären, den Auseinandersetzungen und zahllosen Wiedervereinigungen ist es die Musik, die bleibt. Dieses Buch ist inspiriert durch Cohens Bewunderung für die Songs der Stones, die an Besessenheit grenzt. Es ist der rigorose Blick eines Mannes, der ganz nah dran war und noch immer ist an der legendären Band, die Generationen prägte. Und zugleich eine bahnbrechende Kulturgeschichte, verfasst von einem preisgekrönten Autor zahlreicher New-York-Times-Sachbuchbestseller. Ein Buch, so gut, so frech, so elegant – so anders, dass es sich liest wie ein Roman.

»Ein Buch, so gut, so frech, so elegant – so anders, dass es sich liest wie ein Roman.«

Münsterländische Tageszeitung (29. Januar 2018)

Aus dem Amerikanischen von Bernd Gockel
Originaltitel: The Sun and the Moon and the Rolling Stones
Originalverlag: Spiegel & Grau
Taschenbuch, Broschur, 528 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 21 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-442-71605-0
Erschienen am  09. Januar 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

DIE SONNE, DER MOND & DIE ROLLING STONES VON RICH COHEN

Von: Nariel

08.02.2019

Ich durfte „Die Sonne, der Mond & Die Rolling Stones“ von Rich Cohen lesen. Da ich die Rolling Stones kenne und sehr interessant gefunden habe, fand ich das Buch eigentlich perfekt um hier in die Hintergrundgeschichte tauchen zu können. Rich Cohen, der Autor von diesem Buch war in den 90er Jahren auf einer Tour mit dabei und berichtet hier von seinen Erlebnissen. Er selber war eigentlich nur Redakteur und bekam sehr schnell und in sehr jungen Jahren hier die Chance überhaupt. Die hat er auf jeden Fall sehr gut genutzt. Denn „Die Sonne, der Mond & Die Rolling Stones“ ist wirklich gut geschrieben und kann einen einfach lesen lassen. Es gab eigentlich keinen Momenten, an dem ich stockte, weil ich mit der Geschichte einfach nicht konform geworden bin. Als großer Musikfan, kann ich auch genau mitempfinden, was er hier meint. Es sind viele Erlebnisse, die ein Fan mit Sicherheit schon weiß. Aber ich, als kein Fan, findet hier nichts, was man schon weiß. Rich Cohen ist auf jeden Fall ein Riesen Fan von Keith Richards, worüber er auch kein Geheimnis macht. Würde ich persönlich aber auch nicht, weil aus welchem Grund sollte man das machen? Man hat in jeder Band einfach einen Liebling. Ich beneide ihn für das, was er hier erlebt hat. Wobei ich nicht genau sagen kann, ob man das genau erlebt haben muss. Wobei ich denke, es ist schon cool, wenn. „Die Sonne, der Mond & Die Rolling Stones“ ist ein Buch, was nicht nur für Fans gemacht ist, sondern auch für welche die es werden wollen. Und ich denke, dass es nicht nur bei den Rolling Stones so läuft, sondern auch bei vielen anderen Rock Bands auf dem Planeten. Wenn ihr also auf Storys steht, solltet ihr euch das Buch auf jeden Fall durchlesen. Ich finde es gut und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen.

Lesen Sie weiter

Hinter den Kulissen

Von: Sarah Janina

03.12.2018

Ich habe noch nie zuvor eine Biografie gelesen, die in Romanform zu Papier gebracht wurde und fand es daher unglaublich spannend, endlich so etwas zu lesen. Die Thematik hier fand ich genial, da ich die Rockmusik einfach mag und gerne mal den ein oder anderen Blick hinter die Kulissen werfe. Hinter den Kulissen ist es immer spannend, aber Rockmusiker machen das ganze noch viel besonderer. Als nicht Involvierter empfindet man dies als magisch und dunkel, voll Zigarettenqualm, Frauen, Sex und was auch immer man sich vorstellt. Und siehe da, natürlich geben Rockmusiker diesen Klischees immer wieder Stoff zum Überleben. Doch wer liebt nicht das Abenteuer? Wenn ihr auch Menschen seid, die so etwas reizt, dann seid ihr bei diesem Buch richtig. Und Fans der Stones sollten dieses Buch sowieso gelesen haben. Lustig, erschreckend, traurig - es ist alles dabei und man fühlt sich, als wäre man selbst ein Teil davon gewesen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Rich Cohen schreibt als Redakteur für Vanity Fair und den Rolling Stone. Seine Texte erscheinen außerdem in allen großen Magazinen und Zeitungen wie dem New Yorker und der New York Times. Als „Rolling Stone“-Reporter ging Rich Cohen erstmals 1994 mit den Stones auf Tournee. Der Autor mehrerer preisgekrönter US-Bestseller arbeitete zuletzt mit Mick Jagger und Martin Scorsese am Script für „Vinyl“ - einer HBO-Serie über die Exzesse der Musikbranche, deren Boomjahre wohl nicht zufällig mit dem Aufstieg der Rolling Stones zusammenfallen.

Zur AUTORENSEITE