Dangerous Boys - Wenn du mich findest

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Kann man einen Mörder lieben?

Nach den dramatischen Ereignissen, die Sophies Leben völlig aus der Bahn geworfen haben, will sie nur noch eins: vergessen. Doch Nic, der untrennbar mit diesen Erinnerungen verknüpft ist, will ihre Liebe nicht aufgeben. Kann Sophie ihm jemals verzeihen, ihm wieder vertrauen? Unerwarteten Halt findet sie ausgerechnet bei Nics Bruder Luca. Ebenso Teil der kriminellen Unterwelt ist er doch ganz anders – und erst durch ihn begreift Sophie, dass es für sie kein Entkommen aus dieser Welt geben kann ...

»Ich bin der Reihe definitiv verfallen und finde sie unglaublich erfrischend.«


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Doris Attwood
Originaltitel: Blood for blood #2 - Inferno
Originalverlag: Scholastic, US
Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-570-31316-9
Erschienen am  09. Dezember 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Chicago, Vereinigte Staaten von Amerika

Die Dangerous Boys-Reihe

Leserstimmen

Einfach ein genialer zweiter Band!

Von: Bücherfarben

05.07.2020

SCHREIBSTIL & LESEFLUSS Auch im zweiten Band dieser Reihe zeigt Catherine Doyle das sie einen sehr lebhaften, spannenden und trotzdem lockeren Schreibstil hat. Die Autorin weiß genau wie sie ihren Stil gezielt einsetzt um Spannung und Gefühle zu zeigen und das hat mir ausgesprochen gut gefallen an diesem Stil. Das flüssige und lockere im Stil sorgte für wundervolle Lesestunden in denen ich es genossen habe ihren Schreibstil erneut zu ergründen. Catherine Doyle schaffte es auch, mich wieder mit ihrem Stil vollkommen in den Bann zu ziehen und mich erneut zu begeistern. Durch den locker-leichten und angenehmen Schreibstil war der Lesefluss auch im zweiten Band der Reihe wieder vollkommen perfekt und ich konnte mich problemlos durch die Seiten lesen. CHARAKTERE Wo Sophie im ersten Band noch ein Naivchen für mich gewesen ist, war sie nun im zweiten Band einfach eine starke und mutige Protagonistin die mich hier nun voll und ganz für sich gewinnen konnte. Ihre Entwicklung zum ersten Band ist groß und richtig spürbar und das hat mir einfach richtig gut gefallen. Nic ist nach wie vor der Bad Boy den er schon im ersten Band gegeben hat und zu ihm passt es als Figur richtig gut und macht ihn speziell und greifbar. Catherine Doyle erschuf hier Figuren, die greifbar waren und die eine richtig tolle und gute Entwicklung hingelegt haben. Mir haben die Figuren von ihrem authentischen auftreten sehr gut gefallen. STORY & HANDLUNG Die Story im zweiten Band ging ebenso rasant weiter wie sie im ersten Band aufgehört hat. Sofort war ich wieder in der Geschichte drin und konnte dieser wieder einwandfrei folgen. Bei dieser Geschichte kommt weder das Gefühl noch die Spannung zu kurz, denn die Autorin baute hier genug von beidem ein damit es die perfekte Mischung wurde und so machte die Geschichte wieder einen riesen Spaß und zog mich wieder vollkommen in ihren Bann. Auch die Handlung wurde von der Autorin einwandfrei aufgebaut und gezeichnet, was im Einklang mit der Story war und perfekt zusammengepasst hat. MEIN FAZIT: Dangerous Boys 2: Wenn du mich findest ist ein absolut gelungener und perfekter zweiter Band dieser Reihe. Mit gefühl, Action und einer prickelnden Liebesgeschichte erzählt die Autorin hier eine richtig gelungene und spannende Geschichte die überzeugen konnte. Auch vom Stil her war es wieder ein pures Erlebnis und hat mir ausgesprochen gut gefallen. Cateherine Doyle überzeugt hier in ganzer Linie und deshalb gibts eine klare Leseempfehlung und volle Punktzahl. (5/5)

Lesen Sie weiter

Düster, schockierend und dennoch romantisch!

Von: jennyfromthe_book

18.03.2020

Diese Reihe ist ein Muss! Wirklich. Ich hätte nie im Leben gedacht, dass der zweite Band noch spannender und fesselnder ist als der erste. Einfach nur WOW. Darum geht es: ​​​​​Kann man einen Mörder lieben? Nach den dramatischen Ereignissen, die Sophies Leben völlig aus der Bahn geworfen haben, will sie nur noch eins: vergessen. Doch Nic, der untrennbar mit diesen Erinnerungen verknüpft ist, will ihre Liebe nicht aufgeben. Kann Sophie ihm jemals verzeihen, ihm wieder vertrauen? Unerwarteten Halt findet sie ausgerechnet bei Nics Bruder Luca. Ebenso Teil der kriminellen Unterwelt ist er doch ganz anders - und erst durch ihn begreift Sophie, dass es für sie kein Entkommen aus dieser Welt geben kann … Meine Meinung:​ Der zweite Band knüpft an dem Ende des ersten ans, was ich echt super fand, da ich sofort im Geschehen drin war und wusste wie, wo, was. Wir begleiten Sophie nun auf einem schweren Weg, denn sie will nichts mehr mit der Welt der Mafia zu tun haben und kann dennoch nicht nichts damit zu tun haben. Ständig häufen sich Ereignisse die ihr zu schaffen machen, aber sie auch zu einer stärken Persönlichkeit heranwachsen lassen. Wir als Leser erleben, wie Sophie aus sich herauswächst und sich mehr traut. Im Sinne von Leben und Tod... Schreckliche Geheimnisse bahnen sich ans Licht und Sophie weiß: sie kann nie und nimmer aus der Mafia aussteigen, denn sie ist ein wichtiger Teil davon! Ausschlaggebend für Sophies Entwicklung ist Luca. Hach... Bookboyfriend Alarm!! Luca ist ziemlich undurchschaubar aber wenn es um Sophie geht, dann weiß er was er will und zeigt es auch offen. Man merkt, dass die ganze Mafia Sache bei ihm nicht an erster Stelle steht, sondern die Sicherheit von Sophie. Er ist stets bei ihr, bringt sie zum Lachen, bietet ihr Schutz und steht für sie ein. Besser geht es doch nicht! Und als es hart auf hart kommt, setzt er sich als einziger für sie ein und steht auch zu ihrer Vergangenheit und der neue Mensch, der sie nun ist. Nic kann mir gestohlen bleiben! Er ist mir schon zum Ende des ersten Bandes total unsympathisch geworden, denn für ihn heißt es nur: Mafia, Ehre ach ja und Mafia. Ich kann ihn verstehen, er will seine Familie nicht hintergehen und alles aber diese ganzen Regeln sind doch sowas von vor seiner Zeit, ehrlich. Er steht null für die Leute ein, die ihm wichtig sein sollten und er handelt skrupellos, ohne jegliches Gewissen. Sophie merkt das schnell und hält immer mehr Abstand zu ihm. Der Schreibstil ist und bleibt super zu lesen. Die Seiten fliegen so dahin und schwups hat man das Buch zu Ende gelesen. Die Kapitel sind super aufgeteilt und auch hier weiß die Autorin, wo sie ein Ende setzen muss, dass den Leser dazu zwingt weiter zu lesen! Super! Da stehen einem lange Nächte bevor... Fazit: Ich bin super gespannt, wie das Finale ausgehen wird. Vor allem da Sophie nun ihren wahren Platz in der neuen Welt akzeptiert hat und so einige Sachen noch offen stehen. Zum Beispiel ihre Beziehung zu Luca...

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Catherine Doyle wurde 1990 in Irland geboren. Ihre Inspiration für ihr Debüt »Dangerous Boys« holte sie sich von Shakespeares Romeo & Julia und der Mafia. »Dangerous Boys« spielt im heutigen Chicago, wo ihre Mutter aufwuchs.

Zur AUTORENSEITE

Doris Attwood ist Diplom-Übersetzerin. Nach ausgedehnten Reisen durch Neuseeland und Kanada arbeitet sie nun seit vielen Jahren als freiberufliche Übersetzerin. Am liebsten übersetzt sie Kinder- und Jugendbücher, aber auch Filmuntertitel und Drehbücher, Fantasy-Romane und Reiseführer. In ihrer Freizeit liest sie gerne, genießt auf Trekkingtouren mit ihrem Mann die Natur und testet mit Freunden neue Backrezepte.

zum Übersetzer

Pressestimmen

»Insgesamt ein spannender zweiter Band, mit unerwarteten Wendungen der von mir 5/5❤️ bekommt.«

»Insgesamt kann ich ‚Dangerous Boys - Wenn du mich findest‘ […] wirklich sehr empfehlen! Das Buch war […] wieder einmal voller Spannung, Emotionen und unerwarteter Wendungen!«

»Ich schwärme nicht genug von dieser Reihe. Wirklich... […] BAM! es ist tatsächlich ein Highlight geworden.«

Weitere Bücher der Autorin