Dark Charm

Ab 14 Jahren
Taschenbuch
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine Stadt voller dunkler Magie, ein rachsüchtiger Geist und ein Mädchen, das nie aufgibt

Als Jude im Trauerzug für Voodoo-Queen Ivory Monette Jazztrompete spielt, hat sie keine Ahnung, worauf sie sich einlässt. Die mächtige Magierin ergreift Besitz von ihr und wird keine Ruhe geben, bis sie weiß, wer sie ermordet hat. Um Ivorys rachsüchtigen Geist wieder loszukriegen, muss Jude sich an die gefährlichsten Orte von ganz Baton Noir wagen: in verwunschene Sümpfe und geheime Vampirclubs. Magie kommt da nicht ungelegen. Doch als Jude begreift, woher ihr Gefahr droht, ist es beinahe zu spät.

»Atmosphärisch dicht gepackt […]. Nicht nur ist Dark Charm wahnsinnig spannend, sondern vor allem eine Geschichte, in der man sich schnell verlieren kann – und möchte.«


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Sabine Reinhardus
Originaltitel: Music and Malice in Hurricane Town
Originalverlag: Stripes Publishing Ltd., UK
Taschenbuch, Klappenbroschur, 320 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-570-31334-3
Erschienen am  13. Juli 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

The Originals in Jung

Von: lesefluss

27.09.2020

Klappentext: Als Jude im Trauerzug für Voodoo-Queen Ivory Monette Jazztrompete spielt, hat sie keine Ahnung, worauf sie sich einlässt. Die mächtige Magierin ergreift Besitz von ihr und wird keine Ruhe geben, bis sie weiß, wer sie ermordet hat. Um Ivorys rachsüchtigen Geist wieder loszukriegen, muss Jude sich an die gefährlichsten Orte von ganz Baton Noir wagen: in verwunschene Sümpfe und geheime Vampirclubs. Magie kommt da nicht ungelegen. Doch als Jude begreift, woher ihr Gefahr droht, ist es beinahe zu spät. Meinung: Jude ist eine Musikerin die versucht genug Geld zu verdienen um sich und ihren Vater über Wasser zu halten. Das Buch spielt in einer Stadt in New Orleans die heißt Baton Noir die in verschiedenen, man kann Kasten oder Bereich sagen, unterteilt ist zum Beispiel normaler Bürger. Die zweite Figur heißt Ivory Monette, sie ist eine Voodoo Queen die ermordet wurde und beschlossen hat Rache an denjenigen auszuüben, der sie umgebracht hat, doch leider weiß ich nicht wer sie umgebracht hat deswegen versucht sie ihre Mörder zu finden. Sie braucht jemanden der ihr hilft - sie braucht jemanden in dessen Körper sie eindringen kann, denn ihr eigener Körper liegt in der Familien Gruft und an diesem kann sie wegen gewisser Umstände nicht drankommen. Warum das so ist, solltet ihr selber lesen. Sie trifft auf Jude und bitte sie um Hilfe, gegen Judes Verständnis trinkt ihr Geist in Judes Körper ein. Ich habe ein bisschen gebraucht um in das Buch reinzukommen aber ich bin froh weiter gelesen zu haben denn das Buch hat mich in seinen Bann gezogen. Nach ein paar Kapiteln war ich von der Handlung begeistert. Es war etwas Neues und ich hatte wirklich sehr viel Spaß daran in die Magie und in die Dunkle Magie einzutauchen. Nach 150 bis 200 Seiten war das Buch wirklich Suchterzeugend – ich konnte es kaum aus der Hand legen. Als ich angefangen habe das Buch zu lesen, habe ich mir eine Geschichte mit The Vampire Diaries oder The Orginals faire erhofft da das Buch in New Orleans spielt und Vampir und Hexen vorkommen. Das Buch hat gewisse Vibes von den beiden Serien aber es ist nicht ganz so düster und brutal. Kommen wir zu den Charakteren. Es hat ein paar Kapitel gedauert bis ich mit Jude richtig warm wurde, doch jetzt fühle ich mich richtig mit ihr verbunden. Ich habe das große Gefallen an Judes besten Freund gefunden. In dem Buch versuchen die Charaktere mit wirklich viel Schmerz fertig zu werden unter anderem mit Verlust, Missbrauch, Armut, physischer Gesundheit, Mord und so weiter. Mitleid hatte ich vor allem mit dem Vater von Jude. Was genau ich damit meine sollte dir am besten selber lesen. Die Romanze in dem Buch hat mir nicht ganz so gut gefallen sie wirkt ein bisschen erzwungen und plötzlich. In dem Bereich hätte ich mir ein bisschen mehr Ausführung von der Autorin gewünscht, hierzu muss ich sagen, dass das ein Jugendbuch ist und der Fokus nichts zu 100% auf den romantischen Elementen liegt. Jetzt kam mir aber zu einem wichtigen Teil dieses Buch ist. Die Atmosphäre, das Wort Building und das Setting. Die Autorin hat verfluchte Straßen und Gebäude beschrieben und man konnte sich alles sehr gut vorstellen, dass die Autorin einen sehr dreidimensionalen und realistischen Schreibstil hat – es hat sich so angefühlt als würde ich direkt neben Jude stehen und alles sehen, was sie sieht. Das Buch ist voller mit Magie, dunkler Magie, Mysterien und Geheimnissen. Fazit Dieses Buch ist etwas für jeden Fan von Fantasy Jugendbücher mit dunkler Magie und Vodoo, wenn ihr euch aber eine geniale Liebesgeschichte erhofft aber die dir leider falsch. Die Autorin hat einen superschönen lockeren Schreibstil. Ich denke das Fans der Serien The Vampire Diaries und The Originals das Buch mögen werden. Das Buch hat gewisse Reize von den Serien, das liegt unter anderem an dem Setting und an der Art der Magie.

Lesen Sie weiter

Voodoo Geschichte in New Orleans

Von: Sisters_read

20.08.2020

Klappentext: Als Jude im Trauerzug für Voodoo-Queen Ivory Monette Jazztrompete spielt, hat sie keine Ahnung, worauf sie sich einlässt. Die mächtige Magierin ergreift Besitz von ihr und wird keine Ruhe geben, bis sie weiß, wer sie ermordet hat. Um Ivorys rachsüchtigen Geist wieder loszukriegen, muss Jude sich an die gefährlichsten Orte von ganz Baton Noir wagen: in verwunschene Sümpfe und geheime Vampirclubs. Magie kommt da nicht ungelegen. Doch als Jude begreift, woher ihr Gefahr droht, ist es beinahe zu spät. Meinung: Die mächtigste Voodoo Queen, Ivory Monette, von New Orleans wurde kaltblütig ermordet. Wer hat es gewagt sich gegen die mächtigeste Voodoo Queen von New Orleans zu stellen und sie zu ermorden? Auch die Frage stellt sich Jude. Jude begleitet den Trauerzug mit ihren besten musikalischen Begleitung, der Jazztrompete. Doch Jude erwartet Böses und schicksalhaftes, den der Geist der Voodoo Queen kann ihren Frieden nicht finden, solange sie nicht weiß wer sie auf den Gewissen hat. Und so ergreift die Magiern Besitz von Judes Körper. Jude ist gezwungen, der Magiern Folge zu leisten und mit ihr Gemeinsam herauszufinden wer ihr Mörder ist. Um wieder allein Besitz ihrer Körpers zu sein muss sie den Mörder finden und der führt sich durch Sümpfe, Clubs und den geheimnisvollen und düsteren Ecken von New Orleans. Es erwarten Jude unerwartete Gefahren und erschreckende Momente die sie Opfer bringen lassen muss? Der Klappentext mit Voodoo und New Orleans hat mich sofort angesprochen weil ich die Serie „The Originals“ liebe mit ihren düsteren Atmosphäre. New Orleans, die Stadt der Magie und dunkelsten Geheimnisse. Stadt, der Klassischen Jazzmusik und feierlustigen Menschen. Ich habe noch keine Geschichte zu Voodoo gelesen. Umso gespannter war ich auf die Geschichte da New Orleans die Stadt der Hexerei ist. Jude, ist eine tapfe Junge Frau. Sie ist neugierig, charismatisch und furchtlos. Denn sie hat auch einige Schicksalschläge schon hinter sich. Ihr Verstorbener Bruder und Ihr Vater, der alleine nicht mehr zurecht kommt, machen die Protagonistin ansprechend und vielschichtig. Alex Belle hat eine unglaublich tolle Welt innerhalb von New Orleans geschaffen. Detailreiche Beschreibungen, die die Welt des Voodoos in Klassen unterteilt. Magische Elemente machen das Bild der magischen Voodoo Welt komplett. Fazit: New Orleans, düsteres Geheimnisse und Voodoo bringen eine düstere Atmosphäre aber auch mega spannende Geschichte ans Tageslicht. Das Buch bekommt 5 Sterne

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Alex Bell ist eine erfolgreiche britische Kinder- und Jugendbuchautorin und lebt in Hampshire. Sie hat sich außerdem entschieden, ihren Jura-Abschluss für etwas Gutes einzusetzen, und arbeitet als Rechtsberatung für ein Bürgerbüro. Den Großteil ihrer Freizeit verbringt sie damit, den Launen ihrer Siamkatze nachzukommen. Auf Deutsch ist von ihr bisher die Kinderbuchreihe »Der Polarbären-Entdeckerclub« erschienen.

www.alex-bell.co.uk

Zur AUTORENSEITE

Sabine Reinhardus, Jahrgang 1958, studierte Modedesign an der UdK in Berlin und Literarisches Übersetzen in München. Sie übersetzt seit vielen Jahren Kinder- und Jugendbücher, aber auch Sachbücher aus dem Englischen, Französischen und Niederländischen. Sie lebt in Genf.

zum Übersetzer

Pressestimmen

»Es entsteht eine außergewöhnlich spannende Atmosphäre.«

»Eine unglaublich tolle magische Welt und ein spannender Mordfall konnten mich absolut überzeugen und Dark Charm bekommt eine absolute Leseempfehlung.«

»Magischer, mystischer und fantasievoller geht es glaube ich nicht.«

»Diese Geschichte ist erfrischend neuartig, beherbergt eine tolle Hauptprotagonistin und eine Story, die ich so nicht erwartet hätte.«

»Die Idee hinter dem Buch und die ganzen plot twists haben mir sooo gut gefallen - Ein wirklich einzigartiges Buch!«

»Das Buch hat mich von der ersten Seite aus direkt in seinen Bann gezogen.«

»Es ist eine tolle magische Geschichte mit einem superspannenden Mordfall, die ich sehr gerne weiterempfehle.«

»New Orleans, düsteres Geheimnisse und Voodoo bringen eine düstere Atmosphäre aber auch mega spannende Geschichte ans Tageslicht.«

»Ich kann es allen, die gruselige Bücher mögen, nur empfehlen!«

»Dark Charm ist düster, charismatisch, besticht durch einen guten Schreibstil und einem interessanten Inhalt.«

»Eine fantastische Mischung aus Folklore, Magie und Krimi … in einer atemberaubend atmosphärischen Welt.«

alittlenerdtoldme.wordpress.com (16. April 2019)

»Richtig toll sind auch die ganzen verzwickten Situationen bei denen man sich die Haare raufen will, weil man einfach nicht weiß was jetzt richtig ist.«

»Eine absolut originelle Urban Fantasy.«

Leserstimme (04. April 2019)

»Die Atmosphäre ist beinahe mit Händen zu greifen in diesem Buch.«

Goodreads (03. Juli 2019)

»Absolut oberster Unterhaltungsfaktor.«

Cover to Cover (12. April 2019)