Dark Matter. Der Zeitenläufer

Roman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

»Bist du glücklich?« Das ist das Letzte, was Jason Dessen hört, bevor ein maskierter Mann ihn niederschlägt. Als er wieder zu sich kommt, begrüßt ihn ein Fremder mit den Worten: »Willkommen zurück, alter Freund.« Doch Jason ist nicht in sein eigenes Leben zurückgekehrt, sondern in eines, das hätte sein können. Ohne seine geliebte Frau, ohne seinen Sohn, dafür auf dem Höhepunkt einer glänzenden Karriere als Wissenschaftler. Aber ist dies alles real? Und vor die Wahl gestellt – was will er wirklich vom Leben: Liebe oder Erfolg? Es beginnt eine ebenso gefährliche wie atemberaubende Reise durch Raum und Zeit ...

»Brillant. Ein unvergessliches Buch. Blake Crouch hat etwas ganz Neues erfunden.«

Lee Child

Aus dem Amerikanischen von Klaus Berr
Originaltitel: Dark Matter
Originalverlag: Crown
Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48397-6
Erschienen am  15. Juli 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Entdecken Sie unsere neuen Science Fiction Bücher

Leserstimmen

Spannend, ungewöhnlich und zum Nachdenken anregen

Von: jadranka.loves.books

16.10.2020

Nachdem mir #gestohleneerinnerung von Blake Crouch so gut gefallen hat, war Dark Matter ein muss. Und genauso wie Gestohlene Erinnerungen hat mir auch dieser Sci-fi Thriller sehr gut gefallen. Geheimnisvoll, spannend und mitreißend. Blake Crouch gehört eindeutig unter die Top Ten meiner Lieblingsautoren !! Allerdings habe ich auch bei diesem Buch ein bisschen was auszusetzen ... wie in Gestohlene Erinnerung ( welches chronologisch nach Dark Matter kommt ) sind die Beschreibungen der Handlungsorte und Szenen, für meinen Geschmack etwas zu ausführlich , ich möchte wirklich nicht jeden Backstein von jedem Haus in der Straße, durch die der Protagonist gerade läuft, beschrieben haben. Auch die eigentliche Handlung wird zu sehr gesteigert , so dass sich bestimmte Fakten und Handlungen zu oft wiederholen , bzw. Sie multiplizieren sich so das sich einem ein bisschen das Gehirn verheddern könnte ( muss man gelesen haben um es zu verstehen ) das ganze hätte man kürzer fassen können und es wäre trotzdem noch gut gewesen. Ausserdem hätte ich es gut gefunden,wenn beide Bücher nicht auf der grundsätzlichen Frage " was wäre wenn ... " basieren würde, sondern 2 völlig verschiedene Themen behandeln würden! Ich empfehle es trotzdem 100% weiter

Lesen Sie weiter

Gibt es Paralleluniversen?

Von: maskedbookblogger

12.07.2020

Gibt es ein Multiuniversum? Kann man in verschiedene Zeitstränge springen? Das Buch „Dark Matter“ befasst sich explizit mit dem Wechseln von Dimensionen. Der Protagonist Jason Dessen wird auf dem Weg nach Hause von einem maskierten Mann niedergeschlagen. Als Jason wieder aufwacht, begrüßt ihn ein unbekannter Mann mit den Worten: „Willkommen zurück, alter Freund“. Doch der Protagonist ist nicht in sein altes Leben zurückgekehrt. Seine Frau Daniela und sein Sohn Charlie sind ihm fremd. Dafür ist Jason ein hochbegabter Wissenschaftler. Erweist sich seine neue Gegenwart als real? Was ist ihm wichtiger? Der Erfolg oder doch die Liebe? Eine Reise durch Raum und Zeit beginnt… Wie bei Blake Crouch Werk „Gestohlene Erinnerungen“ hat mich hier die Science-Fiction Thematik sehr angesprochen. Das Buch beginnt bis zum Überfall durch den maskierten Mann auf Jason recht harmlos. Dann ist höchste Konzentration notwendig. Es beginnt eine Reise in einen neuen Zeitstrang. Jason muss erstmal mit seinem neuen Leben zurechtkommen. Die Geschichte erhält in diesem Fall sehr viel Surrealität. Mir hat es aber gefallen. Insbesondere wird die Geschichte durch zahlreiche wissenschaftliche Passagen untermauert, die der Autor auf eine verständliche Weise darstellt. Keine Angst – man braucht auch keinerlei Vorwissen in der Physik. Die Reise durch Raum und Zeit auf der Suche nach Jasons wahren Identität hat mir sehr gefallen. Die Geschichte nahm trotz einzelnen zähen Momenten gut an Fahrt auf und war recht interessant. In diesem Buch hatte ich keine Möglichkeit die kommenden Handlungen/Szenen zu antizipieren, da die Wendungen und Schlüsselszenen sehr unvorhersehbar waren. Jason als Charakter gefiel mir sehr gut, da man mit ihm, neben der Raumzeitreise, auch eine Reise durch seine Psyche durchläuft. Einsamkeit, Verwirrtheit, Trauer sind Beispiele dafür. Das Ende hat mir ehrlicherweise weniger gefallen, da es dann doch zu Abstrakt und zu sehr unrealistisch wurde. „Dark Matter – Der Zeitenläufer“ ist ein gelungener und facettenreicher Science-Fiction Thriller, der sich sehr gut liest und eine interessante Thematik im Mittelpunkt hat. Der Gedanke an die Existenz vor Paralleluniversen wird hier gut aufgegriffen und hinterließ bei mir Spuren.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Blake Crouch hatte sich bereits als erfolgreicher Autor einen Namen gemacht, als ihm mit »Dark Matter. Der Zeitenläufer« der internationale Druchbruch gelang. Das Buch wurde auf Anhieb zum Bestseller und in zahlreiche Länder verkauft.

Zur AUTORENSEITE

Klaus Berr

Klaus Berr, geb. 1957 in Schongau, Studium der Germanistik und Anglistik in München, einjähriger Aufenthalt in Wales als "Assistant Teacher", ist der Übersetzer von u.a. Lawrence Ferlinghetti, Tony Parsons, William Owen Roberts, Will Self.

zum Übersetzer

Links

Pressestimmen

»Wundervolle Charaktere, unfassbar spannend. Und das herzzereißende Ende wird die Leser begeistern.«

Publishers Weekly

»Der Autor zieht uns schon nach wenigen Seiten in seinen Bann und entlässt uns am Ende erst nach über 400 Seiten aufgewühlt und bestens unterhalten.«

brigitte.de

»Blake Crouch gelingt mit ›Dark Matter – Der Zeitenläufer‹ ein absolut packender Science-Fiction-Thriller, der den Leser bis zur letzten Seite mitfiebern lässt.«

dpa

»Ziemlich cool.«

Dresdner Morgenpost am Sonntag

Weitere Bücher des Autors