VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Das Buch Emerald Die Chroniken vom Anbeginn

Die Chroniken vom Anbeginn-Reihe (1)

Ab 10 Jahren

Kundenrezensionen (6)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-570-40204-7

Erschienen: 09.09.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Drei Geschwister, drei Bücher, ein großes Geheimnis

Als die drei Geschwister Kate, Michael, und Emma, die als Kleinkinder von ihren Eltern getrennt wurden, auf dem Weg in ein neues Waisenhaus in dem abgelegenen Herrenhaus des geheimnisvollen Dr. Pym landen, ahnen sie nicht im Geringsten, wohin sie diese Reise führen wird. Denn bevor sie sich versehen, sind die besonnene Kate, der kluge Michael und die tollkühne kleine Emma in den Kampf um drei magische Bücher voll unermesslicher Macht verstrickt. Sie müssen erfahren, dass es ihre Aufgabe ist, diese zu finden, wollen sie je ihre Eltern wiedersehen. Auf dem Weg dorthin treten sie gegen finstere Gegner an, finden unerwartete, liebenswerte Verbündete, meistern ihre magischen Talente, entdecken unvorstellbare Wesen und beginnen das Geheimnis ihrer Familie zu lüften.

DIE BÜCHER DES AUTORS

Die Chroniken vom Anbeginn-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

John Stephens (Autor)

John Stephens ist als Drehbuchautor und Produzent bekannt geworden. Er wirkte nach seinem Studium an so erfolgreichen Fernsehserien wie Gossip Girl oder Gilmore Girls mit. Erst Philip Pullmans Goldener Kompass-Trilogie brachte ihn schließlich auf die Idee, sich dem Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern zu widmen. »Das Buch Onyx« ist der dritte Band seiner Trilogie der »Chroniken vom Anbeginn«, die weltweit noch vor Erscheinen bereits in 32 Länder verkauft wurde.

www.EmeraldAtlas.com

Aus dem Amerikanischen von Alexandra Ernst
Originaltitel: Emerald - Die Chroniken vom Anbeginn
Originalverlag: cbj HC

Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-570-40204-7

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj

Erschienen: 09.09.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die Chroniken vom Anbeginn: Das Buch Emerald von J.Stephens

Von: Grüne Ronja Datum: 05.06.2015

www.grueneronja.de

Titel: Die Chroniken vom Anbeginn: Emerald
Autor: John Stephens
Verlag: cbj
Taschenbuch
Trilogie: Rubyn und Onyx

Die Chroniken vom Anbeginn von J.Stephens haben mit dem ersten Buch Das Buch Emerald einen wundervollen Auftakt. Als Kate 4 Jahre alt ist, Michael 2 und Emma noch ein Baby, werden sie von ihren Eltern getrennt und leben fortan in Waisenhäusern, viele nacheinander. Die drei halten sich an das Versprechen, was ihre Mutter Kate an dem Abend gegeben hat, dass sie sich eines Tages wiedersehen werden. Obwohl sie sich kaum noch an ihre Eltern erinnern können, geben sie die Hoffnung nicht auf. Bis sie eines Tages nach Cambridge Falls kommen, in ein Waisenhaus, in dem sie die einzigen Kinder sind, in einem Ort, der wie ausgestorben wirkt. Als sie einen geheimen Raum finden und ein grünes Buch, ändert sich alles.

Das Buch hat alles, was man für ein spannendes Abenteuer braucht. Die drei Hauptcharaktere können gar nicht unterschiedlicher sein und doch hält ihre Liebe zueinander sie zusammen. Es geht um Verrat, Mut, Zwerge, eine böse Gräfin und um einen Zauberer und Magie. Und auch das Ende verspricht eine spannende Fortsetzung.

Mir ging es mit dem Buch wie bei Maze Runner. Die Story ist echt gut, es gibt viele spannende Augenblicke, aber so ganz gefesselt hat es mich nicht. Versteht mich nicht falsch, Das Buch Emerald hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen, aber überragend war es nicht.

Sehr spannendes Fantasy Abenteuer!

Von: Aleshanee von Weltenwanderer Datum: 30.05.2015

blog4aleshanee.blogspot.de/

Zum Inhalt

Seit ihre Eltern an einem Weihnachtsabend vor 10 Jahren unter mysteriösen Umständen verschwanden, sind die drei Geschwister Kate, Michael und Emma von einem Heim ins nächste gewandert. Momentan leben sie unter der strengen Aufsicht von Mrs. Crumley im Edgar-Allan-Po Waisenhaus für schwer erziehbare Kinder und sie haben gelernt, sich mit jeder widrigen Situation auseinanderzusetzen - die Hoffnung, ihre Eltern irgendwann wieder zu sehen, haben sie aber nicht aufgegeben.
Mrs Crumley möchte die drei Kinder jedoch schnellstmöglich loswerden und schickt sie in ein Waisenhaus nach Cambridge Falls - einem unheimlichen und unheilschwangeren Ort. Die Kinder merken recht schnell, dass hier etwas ganz besonderes im Gange ist und sie stürzen von einem Abenteuer ins nächste ...

Meine Meinung

Man merkt der Erzählweise an, dass es ein Kinderbuch ist, auch darf man es an manchen Stellen nicht so genau nehmen, aber prinzipiell ist alles logisch und gut durchdacht! Dafür, dass es sich an dem Alter orientiert, ist es wirklich schön, anspruchsvoll und flüssig zu lesen. John Stephens erzählt aus der auktorialen Perspektive und schafft damit immer einen guten Überblick über die Handlung, aber auch einen ganz speziellen Einblick in die Protagonisten: Die 14jährige Kate, den 12jährigen Michael und die 11jährige Emma - alle drei sehr sympathisch und ich hab sie alle ins Herz geschlossen.

Kate steht in diesem Band etwas mehr im Mittelpunkt. Sie hat es auch nicht leicht, denn sie hat ihrer Mutter vor 10 Jahren das Versprechen gegeben, auf ihre jüngeren Geschwister aufzupassen. Daher hat sie sich eine ruhige und besonnene Art zugelegt; sie denkt eher rational, realistisch und ihr Gemüt ist immer von Sorgen geprägt. Sie fühlt sich für alles, was passiert, verantwortlich und hat dadurch eine große Last zu tragen.
Michael ist der Träumer. Er liest sehr viel und deklariert gerne aus einem Buch über Zwerge, sein einziges Andenken an seine Eltern. Immer wieder denkt er sich Geschichten aus und ist mit Kompass uns seiner Ausrüstung auf Entdeckertour.
Emma dagegen ist mit ihren 11 Jahren die jüngste und wildeste. Sie ist selbstbewusst, ungestüm und vorlaut und verprügelt schonmal andere Jungs im Waisenhaus, die über sie herziehen oder sich über ihre Geschwister lustig machen. Die Sehnsucht nach ihrer Familie versteckt sie hinter ihrem Mut, der sie über alle Ängste hinwegträgt.

Das Buch hat ein gutes Tempo. Es wird eigentlich nie langweilig, ständig passiert etwas und die drei geraten von einer brenzligen Situation in die nächste, was aber nie überzogen wirkt. Alles ist schlüssig und verspricht einiges an Spannung. Der Autor erschafft tolle Kulissen z. B. mit dem trostlosen Waisenhaus, alten Gemäuern, Geheimgängen und dunklen Wäldern. Natürlich gibt es auch magische Figuren und grausame Kreaturen, gegen die sich die Geschwister behaupten müssen. Dabei wird es auch mal brutal, denn im Kampf gegen eine böse Hexe müssen die Kindern nicht nur gegen ihre Ängste, sondern auch gegen unerbittliche und mächtige Gegner kämpfen - aber sie stehen nie alleine.
Eine schöne Botschaft sind Mut, Zusammenhalt und Vertrauen, die in eine spektakuläre, spannende Geschichte verpackt sind, die mich zum Ende hin sogar auch mal zu Tränen gerührt hat.

Fazit

Wunderschönes Fantasy Abenteuer für Kinder aber auch Erwachsene. Sehr abwechslungsreich mit vielen spannenden Momenten und liebenswerten Protagonisten. Ich bin froh, dass ich dem Buch noch eine zweite Chance gegeben hab :)

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors