Das Buch der Gefährten 1 - Die Nacht des Jägers

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein neues Zeitalter beginnt – Zeit für neue Gefährten!

Von seinem eigenen Volk verstoßen, kehrt der Dunkelelf Drizzt Do’Urden auf der Suche nach einem verschollenen Freund mit seinen Gefährten in die verlassene Zwergenstadt Gauntlgrym zurück. Sie ahnen nicht, dass die Dunkelelfen dort inzwischen eine Siedlung gegründet habem. Was wie ein Abenteuer in den leeren Zwergenhöhlen begann, wird zu einem verzweifelten Kampf ums Überleben. Denn nichts würde die grausame Spinnengöttin der Dunkelelfen glücklicher machen, als der Tod von Drizzt Do‘Urden – und ihr Volk ist nur zu gern bereit, ihren Wünschen zu folgen …


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Imke Brodersen
Originaltitel: Night of the Hunter (Companions Codex 1/ Legend of Drizzt 25)
Originalverlag: Wizards of the Coast, Renton 2014
Taschenbuch, Broschur, 544 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-6108-7
Erschienen am  16. April 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

DAS BUCH DER GEFÄHRTEN

Leserstimmen

Interessanter Auftakt einer Reihe

Von: JessiBüchersuchti

27.08.2018

Cover Das Cover passt sehr gut zur Reihe und zeigt unseren Hauptcharakter Drizzt Do'Urden. Erster Satz 'So viel Blut. Überall Blut. Es verfolgte Doum'wielle, wohin sie auch ging.' Meine Meinung Ich wollte dieses Buch unbedingt lesen, da mich Cover und Klappentext angesprochen hatten. Ich hatte jedoch nicht bedacht, dass es von unserem Dunkelelfen schon andere Bücher gibt, welche ich nicht gelesen habe. Ich dachte zwar, dass es eine neue Reihe rund um den Protagonisten Drizzt ist, jedoch ist ein gewisses Vorwissen durchaus vorteilhaft ;) Der Schreibstil von R. A. Salvatore hat mir gut gefallen. Er ist sehr flüssig, hier und da ist er emotional oder lustig. Ich konnte mich gut in die Geschichte hineinfallen lassen und habe das Abenteuer rund um den Dunkelelfen Drizzt wirklich genossen, jedoch habe ich an einigen Stellen gestockt.. einfach weil mir bestimmte Details gefehlt haben oder die Namen einfach komisch waren. Ich denke, als Fan der Reihe und wenn man schon einige Bücher des Autors gelesen hat, wird man alle Infos haben um die Geschichte komplett zu verstehen. Die Protagonisten haben mir gefallen. Wir erfahren zwar nicht allzu viel von den Einzelnen, jedoch sind sie auch nicht sehr flach. Ich würde sagen, eine gute Mischung. Ich kam anfangs hier und da mit den Namen durcheinander, was sich jedoch schnell gelegt hat. Die Handlung hat mir recht gut gefallen. Es geht vorwiegend um die Dunkelelfen und die anderen Völker und das diese sich (natürlich) nicht ausstehen können. Es gibt Freundschaften und Intrigen, was alles zur Spannung des Buches beiträgt. Generell hat mir die von Salvatore geschaffene Welt rund um die Dunkelelfen sehr gut gefallen! Fazit 'Die Nacht des Jägers' von R. A. Salvatore war ein interessanter Auftakt einer neuen Trilogie rund um Drizzt und seine Gefährten. Ich mochte die Geschichte, jedoch habe ich deutlich gemerkt, dass mir die Vorgänger fehlen. Ich werde die Trilogie erstmal nicht weiterlesen, sondern mir die Vorgänger schnappen und versuchen mein Wissen rund um die Welt der Dunkelelfen zu erweitern. Aber ich werde definitiv irgendwann weiterlesen - denn überzeugen konnte mich das Buch/Abenteuer schon.

Lesen Sie weiter

Forgotten Realms und die Abenteuer von Drow Drizzt Do'Urden gehen weiter

Von: Booksworld by Sakle

07.08.2018

Zu Anfang ein kleiner Hinweis! Hier geht die Welt von Forgotten Realms weiter. Was ich leider nicht wusste. Denn "Die Nacht des Jägers" ist der unmittelbare Nachfolger des Buches "Die Gefährten". Sollten die Bücher rund um Drizzt und seinen Gefährten von Angang an unbekannt sein (Dunkelelfen-Saga, Die Legende des Dunkelelfen und weitere), so wie mir auch, könnte es schwierig werden einzusteigen. Es ist unabdingbar das Wissen rund um Obould Todesfeil und die Eroberung des alten Zwergenreiches Gauntlgrym zu kennen. Leider war mir das nicht bewusst, daher fehlten mir sehr viele Informationen im voraus. Inhalt: Die Freunde von Drizzt, Regis, Wulfgar, Bruenor und Catti-brie wurden neugeboren und bringen neue Fähigkeiten mit in ihre Welt. Jeder von ihnen hat einen (göttlichen) Auftrag. Drizzt wird, mit der Hilfe von der Göttin Mielikki gerettet, geheilt und erwacht nach gut zwanzig Jahren in Kelvin's Steinhügel zum Leben. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg um den Orks, die das Königreich von Oblould Todesfeil aufgebaut haben, ein für alle Mal zu zeigen, dass Orks nun mal von Grund auf böser sind. Aber vorher wollen sie nach Grauntlegrym um einen Freund zu retten, der dort als Vampir sein Unwesen treibt. Es handelt sich um Tribbledorf Pwent der ehemalige Schlachtenwärter von Bruenor Heldenhammer. Der Assassine Artemis Enteri, die Elfe Dahlia, die Zwergenpriesterin Amber und der Mönch Afafrenfere erwachen zeitgleich aus tiefem Schlaf, hervorgerufen von einer Medusa vor zwanzig Jahren. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg nach Luskan. Obwohl es Dahlia wiederstrebt, wollen sie alle einen Neuanfang wagen. Dieser ist nicht an den Haaren herbeigezogen. Es macht alles Sinn und ist stimmig. Meine Meinung: Das Cover gefiel mir sofort und daher wollte ich es unbedingt lesen. Ich finde es passt gut in die ganze Reihe, wenn man sich die anderen Cover anschaut. Der Schreibstil ist angenehm und ich habe ihn als flüssig empfunden. Dies war leider mein erstes Buch in der besagten Reihe. Es wird hier auch emotional und lustige Begebenheiten, sowie eine Menge Humor und Sarkasmuss finden ihren Platz und runden das Bild ab. Hier laufen viele Fäden zeitgleich zusammen. Menzoberranzan rückt hier in den Mittelpunkt aber ebenso die Drow. Die Handlung weist eine ausgewogene Mischung auf. Auch Intrigen und Allianzen werden hier geschmiedet. Aber auch hier muss ich nochmal drauf hinweisen, dass es wirklich schwierig ist die ganzen Zusammenhänge zu verstehen, wenn man wie ich die anderen nicht kennt. An vielen Stellen ist es wirklich Voraussetzung dieses Wissen zu kennen.. Gleich zu Beginn wird man in das Geschehen geworfen und die Messlatte für das kommende ist direkt sehr hoch. Man will sofort wissen, wie es weitergeht, nachdem man das Buch beendet hat. Und dennoch werde ich vorerst nicht weiter lesen, da ich mir das fehlende Wissen erst noch aneignen möchte. Fazit: Wer den kompletten Neueinstieg wagen möchte, sollte den Schritt wagen, denn nach "Die Nacht des Jägers" ist mir klar, das ich unbedingt alles über Drizzt und seine Welt wissen möchte. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und finde die Welt wirklich toll beschrieben. R.A. Salvatore hat es geschafft eben diese komplett neu auferstehen zu lassen, daher gebe ich vier Sterne und eine klare Leseempfehlung! Vielen Dank an das Bloggerportal Random House und den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar, das meine Meinung in keinster Weise beeinflusst hat.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

R.A. Salvatore

R. A. Salvatore wurde 1959 in Massachusetts geboren, wo er auch heute noch lebt. Bereits sein erster Roman »Der gesprungene Kristall« machte ihn bekannt und legte den Grundstein zu seiner weltweit beliebten Romanserie um den Dunkelelf Drizzt Do´Urden. Die Fans lieben Salvatores Bücher vor allem wegen seiner plastischen Schilderungen von Kampfhandlungen und seiner farbigen Erzählweise.

Zur AUTORENSEITE

Links