VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Buch der Gefährten 1 - Die Nacht des Jägers Roman

DAS BUCH DER GEFÄHRTEN (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-6108-7

NEU
Erschienen:  16.04.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ein neues Zeitalter beginnt – Zeit für neue Gefährten!

Von seinem eigenen Volk verstoßen, kehrt der Dunkelelf Drizzt Do’Urden auf der Suche nach einem verschollenen Freund mit seinen Gefährten in die verlassene Zwergenstadt Gauntlgrym zurück. Sie ahnen nicht, dass die Dunkelelfen dort inzwischen eine Siedlung gegründet habem. Was wie ein Abenteuer in den leeren Zwergenhöhlen begann, wird zu einem verzweifelten Kampf ums Überleben. Denn nichts würde die grausame Spinnengöttin der Dunkelelfen glücklicher machen, als der Tod von Drizzt Do‘Urden – und ihr Volk ist nur zu gern bereit, ihren Wünschen zu folgen …

FORGOTTEN REALMS - VERGESSENE WELTEN

Die Vergessenen Welten (Forgotten Realms) sind magische Reiche voller Drachen, Elfen und Zauberer. Erfunden wurden sie ursprünglich für das Rollenspiel AD&D, doch schon bald wurden die Vergessenen Welten in erster Linie durch die begleitenden "heroischen" Fantasy-Romane äußerst populär. Vor allem die locker verknüpften Romane von R. A. Salvatore (siehe auch unter R. A. Salvatore) um seinen kultigen Held, den Dunkelelfen Drizzt Do'Urden, begeistern seit vielen Jahren eine riesige und stetig wachsende Fangemeinde. Die Sword-&-Socery-Abenteuer von Drizzt und seinen Freunden Cattibrie, Wulfgar, Bruenor und Regis nehmen in "Der gesprungene Kristall" ihren Anfang und werden zunächst in den Romanen "Die Vergessenen Welten" (1-6) erzählt. Der zweite Teilzyklus, "Die Saga vom Dunkelelf", erzählt dazu die Vorgeschichte: Es geht um Drizzts Jugend im unterirdischen Menzoberranzan, der Stadt der bösen Dunkelelfen. Im dritten Teilzyklus ("Das Lied von Deneir") rückt Salvatore eine andere Gegend und eine neue Gestalt in den Mittelpunkt des Interesses: den Priester-Zauberer Cadderly, der sich als Kämpfer gegen böse Magier und Drachen bewährt, der aber erst in den späteren Folgen auf Drizzt Do'Urden treffen wird. Die jüngsten Romane ("Die Vergessenen Welten", beginnend mit Band 4, "Das Vermächtnis") bilden einen neuen offenen Zyklus um den Dunkelelfen und schließen sich nahtlos an die frühen Romane an.

Inzwischen kommt mit der Reihe "Die Legende von Elminster" ein zweiter wichtiger Autor der Vergessenen Welten bei Blanvalet zum Zuge - Ed Greenwood, der eigentliche Erfinder der "Forgotten Realms". Er schildert in mehreren Etappen die abenteuerliche Lebensgeschichte von Elminster, dem größten Zauberer dieser Anderswelt. R. A. Salvatore stellt in der Trilogie "Die Rückkehr des Dunkelelf" seinen Lieblingshelden einmal mehr in den Mittelpunkt. Darüber hinaus erscheint seit neuestem die Übersetzung der Kormyr-Saga von Ed Greenwood, Troy Denning und anderen populären Fantasy-Autoren.

Links zu "Vergessene Welten":
www.wizards.com
www.fictionfantasy.de
www.steffis-buecherkiste.de
www.fantasie-welt.com

DIE VERGESSENEN WELTEN

DIE SAGA VOM DUNKELELF

DAS LIED VON DENEIR

  • 01. Das Elixier der Wünsche
  • 02. Die Schatten von Shilmista
  • 03. Die Masken der Nacht
  • 04. Die Festung des Zwielichts
  • 05. Der Fluch des Alchimisten

DIE DUNKELELFEN

DIE LEGENDE VON ELMINSTER

  • 01. Der Zauberkuss
  • 02. Die Elfenstadt
  • 03. Die Versuchung
  • 04. Im Bann der Dämonen
  • 05. Die Tochter des Magiers

NIEWINTER-SAGA

THE SUNDERING

DAS BUCH DER GEFÄHRTEN

ERZÄHLUNGEN

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

R.A. Salvatore (Autor)

R. A. Salvatore wurde 1959 in Massachusetts geboren, wo er auch heute noch lebt. Bereits sein erster Roman Der gesprungene Kristall machte ihn bekannt und legte den Grundstein zu seiner weltweit beliebten Romanserie um den Dunkelelf Drizzt Do´Urden. Die Fans lieben Salvatores Bücher vor allem wegen seiner plastischen Schilderungen von Kampfhandlungen und seiner farbigen Erzählweise.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Imke Brodersen
Originaltitel: Night of the Hunter (Companions Codex 1/ Legend of Drizzt 25)
Originalverlag: Wizards of the Coast, Renton 2014

Taschenbuch, Broschur, 544 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-6108-7

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen:  16.04.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

wenn man D&D kennt ist das Buch klasse

Von: Yanthara Datum: 11.07.2018

https://nerdarchive.wordpress.com/

Ich hatte vorher noch kein  Buch des Autors gelesen und ich kenne mich auch nicht so im Dungeons&Dragons-Universum aus. Zumindest letzteres machte es mir beim lesen etwas schwer, weil ich beispielsweise mit den Rassen in dem Buch nicht immer etwas anfangen konnte, auch hatte ich das Gefühl dass ich die Welt nicht so gut kenne und Vorwissen schon schön wäre um sich besser zurecht zu finden. Gerade die seltsamen Namen der Charakter haben es mir schwer gemacht mich in der Story zurecht zu finden, teilweise haben die Namen für mich so gewirkt als hätte jemand wahllos Tasten gedrückt und dass dann als Namen gelassen. Es ist auch so, dass der Dunkelelf nur auf dem Klappentext als dieses bezeichnet wird, sonst hat die Rasse auch einen anderen Namen.

Von der Komplexität her finde ich die Story sehr ansprechen und es macht auch Lust auf mehr, wären da eben nicht die Namen, die es zumindest für mich schwer machen das Buch zu lesen und mir eben auch den Spaß nimmt. Und auch, dass ich das Gefühl habe, ich verstehe nicht so recht um was es geht, weil ich eben kein Vorwissen habe.

Das Cover finde ich auch etwas langweilig, das spricht einen leider nicht so sehr an, was ich Schade finde.

Die Nacht des Jägers...

Von: Michelles Bookworld Datum: 20.06.2018

michelles-books.blogspot.de/?m=1

Es ist das erste Buch von dem Autor das ich gelesen habe, und mir war auch bewusst, das bereits andere Reihen davon existieren, dennoch hat mich das Buch so sehr angesprochen, das ich es lesen wollte. Und es hat auch keinen Abbruch gemacht, das ich die anderen Bücher nicht gelesen habe.
Ich kam sehr gut in die Geschichte rein und auch der Schreibstil gefiel mir ganz gut. Auch wenn das Buch 544 Seiten hatte, merkte man diese nicht so sehr. Da man es eigentlich recht schnell und flüssig lesen konnte. Nur hin und wieder, musste ich ein paar Sätze mehrmals lesen. Das ging mir vor allem mit neuen Namen so...
Der Autor hat eine sehr tolle Welt dort erschaffen, die mir sehr gut gefallen hat. Durch seinen Stil hat er diese Welt für mich sehr lebendig gemacht. Er hat aber auch einen sehr außergewöhnlichen Schreibstil, finde ich. Aber genau das hat das ganze Buch ausgemacht.
Die Charaktere sind sehr interessant gemacht. Und meine Vorstellung, wie sie aussehen, da wurde die Fantasy schon sehr angeregt. Das gefiel mir.Was hier in dieser Geschichte ganz deutlich wird, die unterschiedlichen Häuser können sich nicht ausstehen. Ein jeder integriert gegenüber den anderen. Doch alle wissen, die Spinnenkönigin ist erzürnt. Das heißt es ja eigentlich zusammenhalten, doch dem ist hier nicht so, aber wahrscheinlich hätten wir dann keine Geschichte. Die Protagonisten gefallen mir hier fast alle und sie sind auch sehr schön heraus gearbeitet. Natürlich mag man auch hier wieder den einen mehr den anderen weniger, aber im Großen und Ganzen eine gute Mischung.

Voransicht