Das Echo unserer Träume

Roman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Singapur 1897: Die Zwillingsschwestern Harriet und Mae leben auf dem Anwesen des strengen David Keeley, der eine von beiden zur Frau nehmen soll. Während Mae versucht, dem Hausherren zu gefallen, möchte Harriet ihr eigenes Leben führen. Doch als sie sich in den wohlhabenden Alexander Blake verliebt, führen Davids Eifersucht und Maes Schmerz zu einer furchtbaren Tragödie ...
London 1941: Die junge Ivy Harcourt wird vom britischen Geheimdienst ins kriegszerrüttete Singapur versetzt. Sie kann nicht ahnen, dass sie auf der fernen Insel nicht nur die Liebe finden, sondern auch auf ein erschütterndes Geheimnis aus dem Leben ihrer Großmutter Mae stoßen wird.

»Die Geschichte ist spannend, emotional und gut zu verstehen.«

BLV Wochenzeitung (04. Januar 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Henriette Zeltner
Originaltitel: Island in the East
Originalverlag: Sphere
Taschenbuch, Klappenbroschur, 624 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48801-8
Erschienen am  19. November 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Hallo Gefühlsachterbahn

Von: Kleinstadtfantasia

24.11.2019

Achtung! Dieses Buch beschert eine Achterbahn der Gefühle! Viel zum Inhalt werde ich nicht schreiben, denn diese Geschichte ist so umfassend und so schön geschrieben, dass ich vermutlich alles verraten würde. Im Prinzip sagt auch schon die Inhaltsangabe sehr viel. Aber ich möchte kurz versuchen, die Gefühle zu beschreiben die ich hier empfunden habe. Zuerst muss ich sagen, ich war sehr positiv überrascht, dass mich dieses Buch so fesseln konnte. Denn dieses Genre gehört normalerweise nicht zu meinen Favoriten. Aber wow... die Autorin hat so eine unglaubliche Geschichte zu Papier gebracht, die von Anfang an nicht mehr loslässt. Wir lernen auf den ersten Seiten unsere Protagonisten kennen, die traumatische Ereignisse überlebt haben und nun mit ihren Gefühlen umgehen müssen. Jenny Ashcroft hat es geschafft, dass man DIE GANZE ZEIT immer mitten drin ist im Gefühlsleben. Ich habe mit unseren Frauen gelacht, geweint, gelitten... Manchmal wusste ich nicht wohin mit dem ganzen Wirrwar an Empfindungen. Es sind nicht nur Trauma und Schmerz die hier im Vordergrund stehen, sondern es gibt so viele Variationen: von Eifersucht, Trauer, Neid bis zu Liebe, Freundschaft und Vertrauen. Es war ein absolutes Fest und das ist es, was ich an Büchern so liebe. Wenn sie dir Emotionen entlocken, die so unfassbar groß sind, dass du nicht mehr weißt wohin mit dir.

Lesen Sie weiter

Mitreißend und bewegend

Von: Bücherkätzchen

04.06.2019

Inhalt Singapur 1897: Die Zwillingsschwestern Harriet und Mae leben auf dem Anwesen des strengen David Keeley, der eine von beiden zur Frau nehmen soll. Während Mae versucht, dem Hausherren zu gefallen, möchte Harriet ihr eigenes Leben führen. Doch als sie sich in den wohlhabenden Alexander Blake verliebt, führen Davids Eifersucht und Maes Schmerz zu einer furchtbaren Tragödie ... London 1941: Die junge Ivy Harcourt wird vom britischen Geheimdienst ins kriegszerrüttete Singapur versetzt. Sie kann nicht ahnen, dass sie auf der fernen Insel nicht nur die Liebe finden, sondern auch auf ein erschütterndes Geheimnis aus dem Leben ihrer Großmutter Mae stoßen wird. Meine Meinung Mein Dank geht zunächst an das Bloggerportal und den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar. Das wunderschöne Cover hatte mich neugierig gemacht und so durfte ich ein wirklich gelungenes Buch lesen. Als ich es das erste Mal in Händen hielt, habe ich jedoch zunächst ein wenig gezögert, immerhin ist es wirklich dick. Trotzdem war ich überraschend schnell durch das Buch durch. Einmal die ersten 30 Seiten gelesen, konnte ich einfach nicht mehr aufhören. Die Autorin springt zwischen verschiedenen Zeiten und Perspektiven. Sie erzählt aus Sicht der jungen Mae und aus Sicht ihrer Enkelin Ivy. Gegen Ende hin werden diese beiden Ebenen, die die Geschichte der Familie Harcourt erzählen, miteinander verwoben. Die Sprünge haben mir keine Probleme bereitet - ich wusste immer, in welcher Zeit ich mich gerade befinde. Auch ansonsten ist der Stil der Autorin gut zu lesen. Die Charaktere sind glaubhaft und mit Tiefe und vor allem mit viel Liebe dargestellt. Die Entwicklung der Protagonistin, vom verängstigten Mädchen hin zur Kämpferin, fand ich interessant und sehr gut dargestellt. Die Geschichte geht definitiv ans Herz und lässt einen nicht kalt. Sie ist mitreißend und ich habe mitgefiebert - vom Anfang bis zur letzten Seite. Von mir gibt es für das Buch eine klare Leseempfehlung für jeden, der sich für diese Zeit interessiert. Das war definitiv nicht mein letzter historischer Roman.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jenny Ashcroft, 1980 in England geboren, verbindet in ihren Romanen ihre Leidenschaft für exotische Schauplätze und Historie. Sie studierte Geschichte in Oxford und arbeitete viele Jahre in Asien und Australien. Heute lebt sie mit ihrem Mann und drei Kindern in Brighton.

Zur AUTORENSEITE

Henriette Zeltner, geboren 1968, lebt und arbeitet in München, Tirol und New York. Sie übersetzt Sachbücher sowie Romane für Erwachsene und Jugendliche aus dem Englischen, u.a. Angie Thomas' Romandebüt »The Hate U Give«, für das sie mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2018 ausgezeichnet wurde.

zum Übersetzer

Weitere Bücher der Autorin