VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Das Geheimnis der Hutmacherin Roman

Kundenrezensionen (4)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-41998-8

NEU
Erschienen: 14.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

1940: Cora Masson, die Tochter eines cholerischen Hutverkäufers, arbeitet schlecht bezahlt in einer Hutmacherei in London. Als sie den Kunsthändler Dietrich kennenlernt, sieht sie ihre Chance gekommen und geht mit ihm nach Paris, in die Stadt ihrer Träume. Fortan macht sie sich als Coralie de Lirac unter falscher adeliger Identität einen Namen in der Modewelt. Doch als die Nazis in Frankreich einfallen, scheint ihr Geschäft ruiniert.

Natalie Meg Evans (Autorin)

Natalie Meg Evans gab einst ihren Platz an der Kunstakademie auf, um einem Londoner Experimentiertheater beizutreten. Sie verbrachte dort fünf Jahre und schrieb in dieser Zeit auch eigene Theaterstücke und Sketche. Heute lebt sie gemeinsam mit ihrem Mann im ländlichen Norden von Suffolk, umgeben von ihren Hunden und Pferden.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Stefanie Fahrner
Originaltitel: The Milliner's Secret
Originalverlag: Quercus

Taschenbuch, Klappenbroschur, 624 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-41998-8

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen: 14.11.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Das Geheimnis der Hutmacherin

Von: Gelinde aus Neresh. Datum: 03.12.2016

Das Geheimnis der Hutmacherin, von Natalie Meg Evans

Cover:
Ein schönes nostalgisches Cover, das neugierig macht.

Inhalt:
Beginn 1940 / Ende 1961.
Handlungsort: Beginn London, über Paris (Haupthandlungsort), am Schluss sind wir wieder in London.

Cora Masson will mehr vom Leben.
Als der Kunsthändler Dietrich ihr die Chance bietet, mit ihm von London nach Paris zu gehen, willigt sie über Nacht ein.
Dort steigt sie, unter falschem Namen, Coralie de Lirac, in der Modewelt als Hutmacherin mit eigenem Geschäft ein.
Anfänglich wird sie von Dietrich protegiert und beginnt auch eine Affäre mit ihm.
Dann bricht der Krieg aus!
Kann sie ihre Existenz und ihr Geheimnis wahren?

Meine Meinung:
Ein ungemein fesselndes Buch.
Der Leser geht mit Cora, die dann zu Coralie wird, mit in ihre Welt hineingezogen.
Coralie ist die Hauptprotagonistin, ein „Stehaufmännchen“, das Unglaubliches durchmacht. Privat wie beruflich macht sie mehr als nur eine Achterbahn der Gefühle durch.
Sie steigt auf in die hohen gesellschaftlichen Schichten und stürzt aber auch genau so tief wieder ab, und doch versteht sie es, ihr Leben immer wieder in die Hand zu nehmen und von vorn zu beginnen. Genauso ihre Affäre, die auch zu ihrer Liebe wird, hier weiß sie oft nicht, kann sie Dietrich noch vertrauen, liebt sie ihn noch, oder er sie? Vor allem als der Krieg ausbricht und sie in ein Komplott mit eingezogen wird, wird es sehr gefährlich für sie.

Der Schreibstil ist sehr eindringlich und wir können die Gefühle der Protagonisten und die Handlungen immer sehr gut nachfühlen.
Es geht um Liebe und Vertrauen, Krieg und Intrigen, Geheimnisse und Verrat! Aber irgendwie geht das Leben immer weiter und Coralie sitzt irgendwie immer zwischen den Stühlen.

Und dann, was für ein Finale...........
Unglaublich spannend..........
Unglaublich nervenaufreibend..........
Unglaublich versöhnlich.............

Autorin:
Natalie Meg Evans gab einst ihren Platz an der Kunstakademie auf um einem Londoner Experimentiertheater beizutreten. Heute lebt sie mit ihrem Mann im ländlichen Norden von Suffolk.

Mein Fazit:
Eine unglaubliche Frau geht ihren Weg.
Dies alles wird mit so viel Herzblut und Emotionen erzählt, dass ich als Leser gar nicht anders kann, als in diese Welt zu versinken. Ich befinde mich mit Coralie im Paris von 1940, erlebe die schlimme Kriegszeit, aber auch den unglaublichen Willen das Leben anzunehmen und selbst aktiv zu gestalten.
Hut ab vor so viel Energie und dafür von mir 5 Sterne.

Das Geheimnis der Hutmacherin

Von: Erdhaftig schmökert Datum: 29.11.2016

www.erdhaftigschmoekert.wordpress.com

Ein spritziger Roman, der seine Leserinnen sofort in den Bann zieht. Es beginnt und endet ungewöhnlich, die Spannungsbögen sind gut gesetzt. Die Autorin setzte ihre Geschichte in das Paris der 1937-er bis 1940-er Jahre. Sie nimmt historische Zusammenhänge mit hinein mit denen ihre drei Hauptakteurinnen und die Satelliten um sie herum fertig werden müssen und teilweise auch darin verwickelt werden. Sie bringt einen geheimnisvollen Mann hinein, über den nach und nach mehr bekannt wird. Der einerseits als Kunsthändler unterwegs ist und später als Gestapo zugehörig scheint, der seinerseits viel zu verbergen hat.

Die Geschichte ist locker geschrieben und niemals langatmig. Sie spielt in der Welt der Hutmacher und Modisten, aber auch in der Welt am Montmatre in Bars und Clubs, zeigt das Leben im Paris unter deutscher Besatzung. Bleibt dabei im belletristischen Stil des Unterhaltungsromans ohne tiefgründig zu sein.

Alle Akteure kann man sich gut bildlich vorstellen, wie sie handeln, welche Wünsche sie umtreiben. Ein spannender Schmöker!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin