Das Glück ist lavendelblau

Roman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Manchmal braucht man einen Umweg, um zu erkennen, dass das Glück schon um die Ecke wartet.

»Mathilde ist aus dem Fenster gestürzt!« Als Penelope vom Unfall ihrer Großmutter erfährt, lässt sie in Berlin alles stehen und liegen und reist in die Provence, um für sie da zu sein. Sich ganz um jemand anderen zu kümmern kommt ihr gerade recht, denn wenn es eines gibt, mit dem sie sich nicht beschäftigen will, ist es ihr eigenes Leben. Mit vollem Elan stürzt Penelope sich deshalb in die Arbeit in Mathildes kleiner Pension, wo sie sich bald nicht nur zwischen einer alten und einer neuen Liebe entscheiden muss, sondern auch an die Idylle ihrer sorglosen Kindertage erinnert wird. Zwischen weiten Lavendelfeldern und französischen Desserts fragt sie sich, wann sie verlernt hat glücklich zu sein. Was Penelope nicht ahnt: Die Sterne der Provence stehen günstiger für sie, als sie denkt …

»Ich habe selten beim Lesen so einen Appetit bekommen wie bei diesem zauberhaften Buch – auf Pepes Törtchen, die traumschöne Landschaft der Provence und einfach aufs Leben.«

Meike Werkmeister (14. November 2019)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0790-0
Erschienen am  27. April 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Provence, Frankreich

Leserstimmen

Wenn das Glück Umwege macht

Von: Lesemama

24.08.2020

SUCHE AKTUELLE EVENTS Events BEWERTUNGEN VON LESER/INNEN Das Glück ist lavendelblau von Pauline Mai Lesemama Zum Buch: Mathilde ist aus dem Fenster gestürzt! Als Penelope vom Unfall ihrer Großmutter erfährt, lässt sie in Berlin alles stehen und liegen und reist in die Provence, um für sie da zu sein. Sich ganz um jemand anderen zu kümmern kommt ihr gerade recht, denn wenn es eines gibt, mit dem sie sich nicht beschäftigen will, ist es ihr eigenes Leben. Mit vollem Elan stürzt Penelope sich deshalb in die Arbeit in Mathildes kleiner Pension, wo sie sich bald nicht nur zwischen einer alten und einer neuen Liebe entscheiden muss, sondern auch an die Idylle ihrer sorglosen Kindertage erinnert wird. Zwischen weiten Lavendelfeldern und französischen Desserts fragt sie sich, wann sie verlernt hat glücklich zu sein. Was Penelope nicht ahnt: Die Sterne der Provence stehen günstiger für sie, als sie denkt … Meine Meinung: Mich sprach vor allem das zuckersüße Cover an. Es versprach einen Wohlfühlroman. Und den bekam ich auch. Ein total schöner, lockerer Schreibstil, sehr gut zu lesen. Penelope ist ein sympathische Charakter, das Setting in der Provence ein Traum. Obwohl ich noch nie außerhalb eines Buches in diese Gegend gereist bin, fühlte ich mich gleich wohl. Sehr bodenständig und authentisch, aber auch total romantisch und leicht wird die Geschichte erzählt. Ein richtiger Sommerroman mit viel Gefühl und sehr viel Unterhaltungswert. Ich kann es nur empfehlen.

Lesen Sie weiter

Rezension zu "Das Glück ist lavendelblau"

Von: antje.moments

11.08.2020

Autorin: Pauline Mai Verlag: blanvalet - Verlag Seiten: 414 ISBN: 978-3-7341-0790-0 Preis: 10,00 € Inhalt: Manchmal braucht man einen Umweg, um zu erkennen, dass das Glück schon um die Ecke wartet. »Mathilde ist aus dem Fenster gestürzt!« Als Penelope vom Unfall ihrer Großmutter erfährt, lässt sie in Berlin alles stehen und liegen und reist in die Provence, um für sie da zu sein. Sich ganz um jemand anderen zu kümmern kommt ihr gerade recht, denn wenn es eines gibt, mit dem sie sich nicht beschäftigen will, ist es ihr eigenes Leben. Mit vollem Elan stürzt Penelope sich deshalb in die Arbeit in Mathildes kleiner Pension, wo sie sich bald nicht nur zwischen einer alten und einer neuen Liebe entscheiden muss, sondern auch an die Idylle ihrer sorglosen Kindertage erinnert wird. Zwischen weiten Lavendelfeldern und französischen Desserts fragt sie sich, wann sie verlernt hat glücklich zu sein. Was Penelope nicht ahnt: Die Sterne der Provence stehen günstiger für sie, als sie denkt … Meinung: Vielen herzlichen Dank an das Bloggerportal und den blanvalet-Verlag das ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte. Das Cover des Buches hat mich gleich neugierig gemacht und nachdem ich dem Rücktext gelesen habe, habe ich mich für dieses Buch beworben. Der Schreibstil von Pauline Mai ist leicht und locker, ich war ganz schnell in der Geschichte drin. Sie beschreibt die Gegebenheiten einfach wundervoll, sodaß man eigentlich selbst mittendrin ist. Es war einfach schön zu lesen, wie die Lavendelfelder blühen, ich konnte es förmlich riechen. Auch die kleine Pension "Petite Sorciere" ist so beschrieben, als ist man selbst schon durch die Zimmer gelaufen. Einfach zum richtig wohlfühlen. Die Hauptprotagonistin Penelope - Pepe ist zur Zeit nicht besonders glücklich. Es ist einiges schief gelaufen und dann kommt auch noch die Nachricht von ihrer geliebten Großmutter - Mamie, das diese aus dem Fenster im Dach gestürzt ist. Sie macht sich sofort auf die Reise zu ihrer Großmutter und übernimmt erstmal die Pflichten einer Pensionswirtin. Sie und ihre Schwester Clem, die in die Provenz zu ihrem Mann Gaspard gezogen war, machen sich ernsthafte Sorgen um Mamie. Es wird lange dauern bis Mamie wieder genesen wird. Sie fühlt sich aber immer wohler in der Pension, auch weil sie ganz nette Gäste hat. Henry und sein Großvate Leo haben sich in der Pension eingemietet und Henry und Pepe werden schnell gute Freunde. Mamie hat ihr freie Hand gelassen und sie hat immer neue Ideen, die sie in die Tat umsetzen will. Dann gibt es da aber auch noch Jonas, ihr guter Freund aus Berlin ......... Fazit: Eine wunderbare Urlaubslektüre. Ich hatte es in 2 Tagen durchgelesen, weil ich es nur schwer aus der Hand legen konnte. Ein Wohlfühl-Roman! Das Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung und 5/5 Sterne. Besucht mich bald wieder. Bis zum nächsten Mal:)

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Pauline Mai, 1987 geboren, wuchs am Tegeler See in Berlin auf. Sie studierte Literaturwissenschaft und lernte auf Reisen die französische Lebensart, die raue Meerküste und Macarons lieben. Heute lebt sie zwar wieder in Berlin, Frankreich aber ist immer ihr Sehnsuchtsort geblieben. Und eben da, in der Provence, ist auch ihr erster Roman angesiedelt: »Das Glück ist lavendelblau«.

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

»Ein wunderbarer Wohlfühlroman.«

Das macht Spaß! (08. Mai 2020)

»Schöner Wohlfühlroman.«

Neue Welt für die Frau (03. Juni 2020)

»Das Glück ist lavendelblau ist ein warmherziger Roman, der Lust macht auf die Provence, der voller Lebensfreude ist, der zum Träumen einlädt – perfekte Sommerlektüre also!«

Radio Euroherz (22. Juli 2020)

»Zart und duftig leicht, auch zu Tränen rührend, ein wunderschöner Roman zum Wegträumen.«

Mainhatten Kurier (05. August 2020)

»Die Geschichte ist flüssig geschrieben und verbreitet beim Lesen eine angenehme Heiterkeit - eine Sommerlektüre par excellence!«

Belletristik-Couch (29. Juni 2020)

»Ein Buch, um sich in die Lavendelfelder zu träumen! Der ideale Urlaubsschmöker!«

Meine-news.de (17. Juli 2020)

»Ein Buch, um sich in die Lavendelfelder zu träumen! Der ideale Urlaubsschmöker!«

Litfass-Säule (06. September 2020)

»Ein Buch, um sich in die Lavendelfelder zu träumen! Der ideale Urlaubsschmöker!«

Litfass-Säule (06. September 2020)