VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten Roman

Die Gutshaus-Saga (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,99 [D] inkl. MwSt.
€ 11,30 [A] | CHF 15,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-0327-8

NEU
Erschienen: 13.11.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Bestseller Platz 6
Spiegel Taschenbuch Belletristik

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Seit Jahrhunderten in Familienhand, verloren und wiedergefunden – ein Gutshaus, eine Familie und ein dramatisches Schicksal …

Franziska kann es nicht glauben: Endlich ist sie wieder in ihrer Heimat auf Gut Dranitz. In den Wirren des zweiten Weltkriegs musste sie das herrschaftliche Anwesen im Osten verlassen. Lange gab es keinen Weg zurück. Trotzdem ließ sie die Sehnsucht nicht mehr los. Nie konnte sie die glanzvollen Zeiten vor dem Krieg vergessen, ihre Träume und Wünsche von einem Leben an der Seite ihrer großen Liebe Walter Iversen. Alles schien möglich. Doch der Krieg trennte die Liebenden und machte ihre Träume zunichte. Aber Franziska gab die Hoffnung nie auf ...

Wussten Sie, dass Anne Jacobs Klavier, Trompete und Gesang studiert hat? Zum Special mit Interview

www.anne-jacobs.net

»Der Leser wird nicht frei von Emotionen bleiben!«

Frankfurter STADTKURIER (21.11.2017)

Die Tuchvilla-Saga

Die Gutshaus-Saga

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Anne Jacobs (Autorin)

Anne Jacobs begeisterte bereits mit ihrer Trilogie um Die Tuchvilla die Leser und stürmte die Bestsellerlisten. Mit Das Gutshaus knüpft sie an ihre Erfolgstrilogie an und erzählt von einem alten herrschaftlichen Gutshof in Mecklenburg-Vorpommern und vom Schicksal seiner Bewohner in bewegten Zeiten.

»Der Leser wird nicht frei von Emotionen bleiben!«

Frankfurter STADTKURIER (21.11.2017)

»Glanzvolle Zeiten – wer sehnt sich nicht danach? [...] Da kommt eine Geschichte wie 'Das Gutshaus' gerade richtig.«

Nürtinger Zeitung (24.11.2017)

17.01.2018 | 19:30 Uhr | Hannover

Lesung
Eintritt: € 9,-
Kartenreservierung über Tel.: 0511/313055

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

18.01.2018 | 19:00 Uhr | Leipzig

Lesung
Eintritt: € 5,-
Kartenreservierung über Tel.: 0341/26846600

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung LUDWIG/Historischer Speisesaal
Willy-Brandt-Platz 5
04109 Leipzig

Tel. 0341/268466-06, ludwig-leipzig-163740@ugde.com

19.01.2018 | 19:00 Uhr | Bad Lauterberg

Lesung
Eintritt: € 18,-
Kartenreservierung über Tel.: 05524/3558

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

25.01.2018 | 19:00 Uhr | Flörsheim

Lesung
Eintritt: € 5,-
Kertenreservierung über
Tel.: 06145/5480093

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

01.02.2018 | 19:30 Uhr | Frankfurt-Höchst

Lesung
Eintritt: € 5,-
Kartenreservierung über
Tel.: 069/3140320

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Bärsch, Inh. Jasmina Djordjevic eK
Albanusstraße 29
65929 Frankfurt-Höchst

Tel. 069/3140320, laden@baersch.de

22.02.2018 | 20:00 Uhr | Delmenhorst

Lesung
Eintritt: € 9,-
Kartenreservierung über Tel.: 04221/152828 oder:
info@decius-delmenhorst.de

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Decius GmbH
Lange Straße 11
27749 Delmenhorst

Tel. 04221/152828, info@decius-delmenhorst.de

23.02.2018 | 20:00 Uhr | Hamburg

Lesung
Eintritt: € 12,-
Tickets über Tel.: 040/48501110 oder Reservix

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

24.02.2018 | 20:00 Uhr | Lübeck

Lesung
Eintritt: € 10,-
Tickets über Tel.: 0451/30803873 oder: thalia.luebeck-luv@thalia.de

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Thalia Buchhandlung der Reinhold Gondrom GmbH & Co. KG VST 462 LUV Shopping
Dänischburger Landstr. 81
23569 Lübeck

Tel. 0452/30803873, thalia.luebeck-luv@thalia.de

01.03.2018 | 19:30 Uhr | Wermelskirchen

Lesung
Eintritt: € 8,-
Kartenreservierung über Tel.: 02196/8867946

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kathol. Öffentl. Bücherei
Kölner Str. 41
42929 Wermelskirchen

Weitere Informationen:
Buchhandlung van Wahden Inh. Gabriele van Wahden
42929 Wermelskirchen

Tel. 02196/8867946, buchhandlung@vanwahden.de

15.03.2018 | 20:15 Uhr | Magdeburg

Lesung
Eintritt: € 8,-
Kartenreservierung über Tel.: 0391/532979-0

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

24.04.2018 | 19:30 Uhr | Nördlingen

Lesung
Kartenreservierung über Tel.: 09081/1049 oder 09081/84300

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbibliothek
Karl-Schlierf-Platz 1
86720 Nördlingen

Weitere Informationen:
Buchhandlung Greno
86720 Nördlingen

Tel. 09081/1049, info@buchhandlung-greno.de

04.05.2018 | 20:00 Uhr | Laatzen

Lesung
Eintritt: € 10,-
Kartenresrvierungen über Tel.: 0511/822000

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Decius GmbH Im Leine-Einkaufszentrum
Marktplatz 11
30880 Laatzen

Tel. 0511/822000, info@decius-laatzen.de

05.06.2018 | 19:30 Uhr | Monheim

Lesung
Eintritt: € 12,-
Kartenreservierung über Tel.: 02173/57742

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Ulla-Hahn-Haus
Neustra0e 2/4
40789 Monheim

Weitere Informationen:
Bücherstube Linda Rossbach
40789 Monheim

Tel. 02173/57742, info@buecherstube-rossbach.de

13.06.2018 | 19:30 Uhr | Riesa

Lesung
Kartenreservierung über Tel.: 03525/732102

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Klosterinnenhof
Rathausplatz 1
01589 Riesa

Weitere Informationen:
Stadtbibliothek der FVG Riesa GmbH
01589 Riesa

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Klappenbroschur, 544 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0327-8

€ 10,99 [D] | € 11,30 [A] | CHF 15,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 13.11.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ganz anders, als die Tuchvilla

Von: My life with books Datum: 04.12.2017

https://www.facebook.com/My-life-with-books-938021842910485/

Nach dem Tod ihres Mannes kehrt Franziska in ihre alte Heimat nach Mecklenburg-Vorpommern zurück. Das Gutshaus Dranitz war einst ein prunkvolles Anwesen, doch Franziska und ihre Familie mussten während des zweiten Weltkrieges aus ihrer Heimat fliehen. Als sie das heruntergekommene Haus entdeckt, ist sie geschockt. Die Bewohner des kleinen Ortes empfangen sie auch nicht gerade freundlich. Doch Franziska muss immer wieder an ihre Vergangenheit auf dem Gutshaus Dranitz und an ihre längst vergangene Liebe Walter denken. Sie ist fest entschlossen, dem alten
Haus wieder seinen ursprünglichen Glanz zu verleihen. Da ich bereits die Tuchvilla Trilogie sehr mochte, habe ich mich sehr über das Erscheinen eines neuen Buches von Anne Jacobs gefreut. Allerdings hat dieses Buch eine vollkommen andere Erzählform. Die Autorin springt immer wieder zwischen den Zeiten hin und her und auch die Perspektive des Erzählers wechselt ständig. Das mich persönlich ein wenig gestört hat. Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben, kam mir jedoch zeitweise etwas in die Länge gezogen vor. Geschichtlich gesehen ist das Buch, wie man es bereits auch schon von der Tuchvilla kennt, bestens recherchiert. Das Gutshaus ist eine Familiensaga, die an Werke von Lucinda Riley erinnert. Mir hat das Buch ganz gut gefallen, jedoch kam es für mich nicht an die Tuchvilla Trilogie ran.

Die Schatten der Vergangenheit

Von: hasirasi2 Datum: 03.12.2017

nichtohnebuch.blogspot.de/

Im Mai 1990 fährt die 70jährige Franziska das erste Mal seit dem Krieg wieder zum Familiengut nach Dranitz in die DDR „Gen Osten. Zurück in die Vergangenheit.“ (S. 21). Als Adlige wurde sie von den Russen aus der Heimat vertrieben und floh in den Westen.

Anne Jacobs beschreibt die Zustände in der ehemaligen DDR sehr treffend, die graue Luft der Schornsteine, die vergilbten Fassaden, huckelige Kopfsteinfpflasterstraßen, Autobahnen aus Betonplatten, WBS70-Wohngebiete, den Dorf-Konsum, die typischen Einkaufsnetze. Ich fühle mich in die damalige Zeit zurückversetzt, spüre die aufkommende Wendestimmung, obwohl ich damals gerade 15 Jahre alt war.

Franziska hat niemanden mehr. Ihr Mann ist vor Jahren gestorben. Zu ihrer Tochter hat sie seit 1968 kaum noch Kontakt. Darum hat sie auch ihre inzwischen 20jährige Enkelin Jenny nur zweimal gesehen. Dabei wurde ihr als Kind immer wieder gepredigt: „Ohne Familie bist Du niemand. Über Jahrhunderte hinweg haben wir zueinander gestanden, schwere Zeiten überdauert.“ (S. 26) Die wenigen Überlebenden der einstigen Großfamilie haben sich auf der Flucht oder durch den Mauerbau aus den Augen verloren.

Natürlich freuen sich die Granitzer nicht, als Franziska so plötzlich auftaucht und das Gutshaus zurückfordert. Dabei reicht es an seine alte Schönheit schon lange nicht mehr ran. Aber Franziska hat eine Vision, sie will es im alten Glanz erstrahlen lassen – das ist sie ihrer Familie schuldig.

Die Beziehungen der Figuren untereinander sind sehr komplex und die Handlung verläuft über 2 Zeitstränge – von 1939 bis 46 und 1990/91.
Dadurch erlebt man Franziskas Jugendzeit mit, ihre große Liebe und wie sich durch und nach dem Krieg alles veränderte. Hinzu kommen die Tagebuchaufzeichnungen ihrer Schwester Elfriede, die das Zeitgeschehen der Jahre 1944/45 eindrucksvoll wiedergeben. Manches war mir fast zu viel, zu erschütternd.
In Dranitz holen Franziska die Schatten der Vergangenheit wieder ein, alte Wunden brechen auf, sie erinnert sich plötzlich an Erlebnisse, die sie erfolgreich verdrängt hatte.
Dann ist da auch noch das ehemalige Hausmädchen Mine, die ein Geheimnis hütet, welches für Franziska alles verändern könnte.

Franziska und ihre Enkelin Jenny sind willensstark, tatkräftig und ergänzen sich gut. Ihr Zusammenspiel hat mir sehr gut gefallen, sie gehen aufeinander ein und raufen sich auch in schwierigen Situationen immer wieder zusammen.

Anne Jacobs zeichnet ein sehr lebendiges Bild der Zustände während der Wendezeit. Aus der LPG wird eine Genossenschaft und muss plötzlich wirtschaftlich arbeiten, der Kindergarten trägt sich nicht, Betriebe gehen pleite und die ersten gehen in den „goldenen Westen“ – gerade die Dörfer leeren sich, Familien zerfallen.
Außerdem wurden Filet-Grundstücke direkt am Wasser für einen Schnäppchenpreis verkauft – das schnelle Geld rief und viele wussten es nicht besser.
Zudem kommen die ehemals enteigneten Besitzer wieder und stellen Rückübertragungsanträge.

Insgesamt konnte mich „Das Gutshaus“ nicht zu 100 % überzeugen. Zum Teil wurde mir etwas zu sehr schwarz-weiß gemalt. Einige Handlungsstränge waren zu vorhersehbar und auch das Ende ging mir zu stark in Richtung heile Welt – vor allem nach den Dramen, die sich zuvor abgespielt hatten.
Aber es liest sich sehr unterhaltsam, bedient vom Drama bis zum Happy End (ich verrate nicht von wem) jeden Leserwunsch und mir haben die abwechselnden Handlungsstränge, Blickwinkel und Rückblicke sehr gut gefallen. Ich bin schon gespannt auf den nächsten Teil.

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen

  • Weitere Bücher der Autorin