VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Leben, Zimmer 18 und du Wie ich wieder Liebe und Hoffnung fand und meine Depression besiegte

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-60421-6

Erschienen: 10.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Diagnose: Depression – Therapie: Hoffnung

Für Nancy Salchow bricht eine Welt zusammen, als binnen kürzester Zeit sowohl ihr Zwillingsbruder als auch ihre Mutter an Krebs sterben. Geschüttelt von Panikattacken, sieht sie keinen anderen Ausweg, als sich schließlich in eine psychiatrische Klinik einweisen zu lassen. Hier nimmt ihr Schicksal eine entscheidende Wende: Sie begegnet ihrer großen Liebe, die ihr die Kraft gibt, aus dem Burn-out und der Depression herauszufinden. Ein Buch, das Mut macht und zeigt, dass das hellste Licht manchmal erst dann sichtbar wird, wenn man die Dunkelheit gesehen hat.

Nancy Salchow (Autorin)

Nancy Salchow, geboren 1981, hat seit ihrer Kindheit den Traum, Schriftstellerin zu werden. Als sie sich 2011 mit ihren Werken erstmals an die Öffentlichkeit wagt, gewinnt sie direkt einen bundesweiten Literaturwettbewerb. Seitdem hat sie mehrere Bücher veröffentlicht, vorwiegend Liebesromane. Sie lebt mit ihrem Partner, drei Hunden, vier Katzen, einigen Hühnern und Enten in der Nähe von Wismar.

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 240 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-60421-6

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 10.04.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Sehr emotional einfach lesenswert ��❤️❤️

Von: Ilis.bookland Datum: 03.10.2017

https://ilisbookland.wordpress.com/

Danke an den bloggerportal und den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar.

Inhalt : Für Nancy Salchow bricht eine Welt zusammen, als binnen kürzester Zeit sowohl ihr Zwillingsbruder als auch ihre Mutter an Krebs sterben. Geschüttelt von Panikattacken, sieht sie keinen anderen Ausweg, als sich schließlich in eine psychiatrische Klinik einweisen zu lassen. Hier nimmt ihr Schicksal eine entscheidende Wende: Sie begegnet ihrer großen Liebe, die ihr die Kraft gibt, aus dem Burn-out und der Depression herauszufinden. Ein Buch, das Mut macht und zeigt, dass das hellste Licht manchmal erst dann sichtbar wird, wenn man die Dunkelheit gesehen hat.

Meine Meinung: Dieses Buch hat mich komplett zerstört es war einfach so emotional geschrieben man muss definitiv Taschentücher dabei haben. Ich finde einfach nicht die richtigen Worte man muss es einfach lesen. Vielen Dank an Nancy Salchow das Sie ihre Geschichte mit uns geteilt hat.

Bewertung: Dieses Buch kriegt von mir 5/5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️. Ich habe es geliebt es ist so ein tolles Buch ❤️����.

Schonungslose Ehrlichkeit

Von: alina Datum: 22.08.2017

alinasbookjournal.blogspot.de/

Kurz nachdem der Zwillingsbruder von Nancy an Krebs gestorben ist, stirbt auch ihre Mutter an der selben Krankheit. Nach und nach merkt Nancy Salchow, dass sie die Zeit doch mehr mitgenommen hat, als angenommen. Daher sieht sie keinen anderen Ausweg als sich zur weiteren Therapie in eine Klinik einweisen zu lassen. Während einer Depressionsrunde begegnet sie Bastian, der ebenfalls zur Behandlung dort ist. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und schon bald wird Bastian der rettende Anker für Nancy.

Der Schreibstil von Nancy Salchow hat mir sehr gut gefallen. Dabei hat sie ihre eigene schwierige Geschichte in ein überaus ehrliches Buch zu verpacken. Sie berichtet schonungslos über ihre Zeit in der Klinik mit allen Höhen und Tiefen. Umrahmt wird die Geschichte dabei mit Textausschnittes aus dem Tagebuch ihrer Mutter, die zu Beginn von Martins Krankheit entstanden sind, die E-Mails zwischen Nancy und Bastian und die Briefe an Haucke.

Zum Thema Depressionen hätte ich mir teilweise etwas mehr Tiefgang gewünscht. Klar wurden immer wieder die Panikattacken, die Träume sowie eine plötzlich einsetzende Traurigkeit geschildert, allerdings hätte ich mir noch mehr Informationen über das Thema gewünscht, da es in unserer heutigen Gesellschaft doch sehr präsent ist.

Das Cover besticht mit seiner Schlichtheit und passt perfekt zur Geschichte.

Das Buch ist durch das Thema sicherlich keine leichte Kost, trotzdem würde ich es jedem empfehlen zu lesen. Nancy Salchow zeigt durch ihre eigene Geschichte, dass man aus dem Loch der Depressionen sehr wohl wieder rauskommen kann und welche Rolle dabei die Liebe zu einem anderen Menschen spielen kann.

Voransicht