VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Seehaus Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-35946-8

Erschienen: 10.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Bestseller Platz 17
Spiegel Taschenbuch Belletristik

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem prachtvollen Mittsommernachtfest auf dem herrlichen Landgut ihrer Familie entgegen. Noch ahnt niemand, dass die Ereignisse dieser Nacht die Familie auseinanderreißen werden.

Siebzig Jahre später stößt die Polizistin Sadie auf ein verfallenes Haus am See. Und sie erfährt, dass damals ein Kind verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führt Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld.

Inklusive ausführliches Bonusmaterial Kate Morton über Cornwall

Weitere Infos zu Kate Morton & ihren Erfolgsromanen Zum Special

Kate Morton (Autorin)

Kate Morton, geboren 1976, wuchs im australischen Queensland auf und studierte Theaterwissenschaften in London und Englische Literatur in Brisbane. Ihre Romane erschienen weltweit in 32 Sprachen und 38 Ländern und eroberten ein Millionenpublikum. In Deutschland sind alle ihre Romane SPIEGEL-Bestseller. Kate Morton lebt mit ihrer Familie in Australien und England.

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Englischen von Charlotte Breuer, Norbert Möllemann
Originaltitel: The Lake House
Originalverlag: Allen & Unwin

Taschenbuch, Klappenbroschur, 624 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 11 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-453-35946-8

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen: 10.04.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Geschichte war top! Ich kann sie nur weiterempfehlen!! :D

Von: Jacky Datum: 14.08.2017

https://exlibrisreadmorebooks.blogspot.de

Titel: Das Seehaus
Auto/in: Kate Morton
Genre: Roman
Erschienen am: 29.02.2016
Verlag: Diana
Seiten: 601
Format: Gebundenes Buch/
eBook (epub)/
Taschenbuch (seit dem 10.04.2017)
Preis: 22,99€/
8,99€/
9,99€
Kaufen? Hier!
ISBN: 978-3-453-29137-9/
978-3-641-13999-5/
978-3-453-35946-8

Bewertung insgesamt: *****

Klappentext
Eine Mittsommernacht am See,
die noch jahrzehntelang
ihre Schatten wirft

Cornwall 1933: Alice Edevance fiebert
dem prachtvollen Mittsommernachtsfest ihrer
Familie entgegen. Nicht ahnend, dass in dieser
Nacht ein Kind verschwinden und ihre Welt
zusamenbrechen wird.
Siebzig Jahre später stößt die Polizistin Sadie
auf ein verfallenes Haus am See. Erst jetzt kommt
ans Licht, was in jener Nacht wirklich geschah...

>>Eine englische Familiensaga, die sich wie ein
Psychothriller liest.<< Madame

Inhaltsangabe aus dem Buch
Cornwall 1933: Das Landhaus der
Familie Edevance ist geschmückt
und bereit für das langersehnte Mitt-
sommernachtsfest. Alice Edevance,
sechszehn Jahre alt und angehende
Schriftstellerin, ist besonders auf-
geregt. Sie hofft, den Mann wieder-
zusehen, für den sie tiefe Gefühle
hegt - und den sie nicht haben kann.
Doch als die Uhr Mitternacht schlägt
und ein Feuerwerk den Nachthim-
mel erhellt, ist die Idylle auf dem
Anwesen zerstört.

Siebzig Jahre später stößt die junge
Polizistin Sadie beim Joggen im Wald
auf ein verlassenes Haus an einem
verwunschenen See. Vorsichtig kämpft
sie sich durch den verwilderten
Garten und späht durch die Fenster.
Auf dem verstaubten Tisch steht noch
Geschirr, und es sieht so aus, als hätten
die Bewohner vor vielen Jahren ihr
Zuhause fluchtartig verlassen.
Sadie ahnt, dass in diesem Haus etwas
Schreckliches passiert sein muss.
Eine packende Spurensuche beginnt,
die für Sadie ungeahnte Folgen hat...

Über die Autorin
KATE MORTON, geboren 1976,
wuchs im australischen Queensland
auf, studierte Theaterwissenschaften
in London und Englische Literatur
in Brisbane. Ihre Romane erschie-
nen weltweit in 32 Sprachen und
38 Ländern und eroberten ein
Millionenpublikum. In Deutschland
sind alle ihre Romane SPIEGEL-
Bestseller. Kate Morton lebt mit ihrer
Familie in Australien und England.

Erster Satz
1
Cornwall, August 1933

"Es regnete heftig, und der Saum ihres Kleides war schlammver-
schmiert."

Meine Meinung
Ich finde, dass das Cover für diese Geschichte besonders gut ausgesucht worden ist. Loeanneth (das Schloss) ist mit seinem riesigen Garten und dem See genauso, wie es in der Geschichte beschrieben bzw. erzählt wurde, dargestellt. Die schönen Farben machen zudem noch aufmerksam auf das Cover, was mir auch sehr gut gefallen hat. Ich dachte mir so: "Das Cover und der Titel passen einfach zusammen und dann auch noch der Klappentext! :D Ich MUSS das Buch einfach haben ;))"
Bei der Geschichte kann ich einfach nur sagen, dass sie mich vollkommen überzeugt hat. Kate Morton -habe ich gehört und gelesen- ist bekannt für ihre Familiengeheimnis-Romane. Am Anfang war es ein bisschen komisch, in die Geschichte rein zu kommen, aber wenn man immer weiter gelesen hat, konnte man sich immer mehr in die Geschichte versetzen.
Zudem fand ich spannend, wie sich die einzelnen Fäden in der Vergangenheit, mit denen in der Gegenwart, immer mehr und mehr miteinander verwoben haben. Mit jedem Wechsel der Zeiten, fühlte man sich gleichzeitig mehr und mehr mit der Familie Edevane und der ganzen Geschichte verbunden. Die Perspektiven, die in der dritten Person geschrieben wurden, wechseln häufiger, sodass ich von jedem Charakter eine andere Sicht bekam.
Die Hauptpersonen wie Alice, Eleanor und Sadie haben für mich die perfekten Rollen eingenommen. Jede trägt ihren Part zur Auflösung der Geschichte bei. Nebendarsteller aus der Familie Edevane, die allesamt wesentliche Puzzlestücke zu Geschichte beitragen, tun ihr Übriges, um den Leser zu fesseln.
Zum Schluss kann ich einfach nur sagen, dass ich toll fand, wie die Autorin das Wesen der einzelnen Personen beschrieben hat. Ich konnte mich sehr gut mit ihnen auseinandersetzen.
Was ich am besten fand, war, dass man schon nicht mehr wusste, ob man schon alle Teile des Geheimnisses aufgedeckt hat, oder ob beim nächsten Umblättern eine erneute Wendung der Story auf einen wartet. Das hat die Geschichte nur noch umso spannender gemacht! Kate Morton hat zudem die Geschichte nicht total unrealistisch geschrieben, sondern genau perfekt, wie man sich das im realen Leben so vorstellen kann.

Als Fazit kann ich sagen, dass mir die Geschichte super gefallen hat! Die verschiedenen Perspektiven haben einen nicht durcheinander gebracht, sondern alles ineinanderfließen lassen, sodass man es gut lesen konnte. Zudem hat Kate Morton super erzählt, wie es früher in dem Krieg war und auch nicht alles so toll war, wie es einem immer in den Fernsehfilmen gezeigt wird. Das man auch nicht so wie vor dem Krieg ist, sondern verändert wieder zurück nach Hause gekommen ist.
Ein dramatischer, vielschichtiger und bewegender Roman.

Also: Geschichte war top! Ich kann sie nur weiter empfehlen!!

Ein großer Dank an das Bloggerportal und auch Dankeschön an den Verlag Diana für das Rezensionsexemplar!

Eure Jacky

Mein erster Roman der Autorin

Von: Nini Datum: 13.08.2017

ninis-kleine-fluchten.blogspot.com

Natürlich hatte ich schon von Kate Morton gehört, wie auch nicht? Die Autorin dürfte jedem Romanleser ein Begriff sein. Allerdings hatte ich bisher noch nicht die Gelegenheit, eines ihrer Bücher zu lesen. Da mir der Klappentext von "Das Seehaus" gut gefiel, machte ich mich auf nach Cornwall.

Die Geschichte wird in zwei Zeitsträngen erzählt, einmal in der Vergangenheit, vor allem aus Alices Sicht und einmal Anfang des 21. Jhd aus der Sicht von Sadie, allerdings nicht ausschließlich.

Der Schreibstil ist sehr angenehm, wodurch der Lesefluss durchweg gut ist. Die Charakterisierungen der Protagonisten gehen mit dem Fortschreiten des Geschehens immer weiter in die Tiefe, sodass der Leser parallel immer mehr von den Personen und gleichzeitig von der Handlung erfährt. Durch die Cliffhanger beim Perspektivenwechsel bleibt die Neugier erhalten und Rätsel gibt es einige. Denn nicht nur Alice verbirgt etwas über die Jahrzehnte, auch Sadie ist nicht ohne mentales Gepäck.

Ein wenig zu durchsichtig fand ich mit der Zeit das Rätsel über das Verschwinden des Jungen, denn was tatsächlich geschah, ließ sich schon mehr als erahnen, bevor die Sprache darauf kam. Dennoch hatte man zu dem Zeitpunkt bereits eine so enge Beziehung zu den handelnden Personen, dass man ihre geschriebene Gegenwart nicht missen mochte.

Insgesamt hat mir "Das Seehaus" von Kate Morton sowohl in Bezug auf die Handlung, als auch auf die Charaktere, gut gefallen. Ein wenig vermisst habe ich dieses Quentchen Besonderes, das dafür gesorgt hätte, dass mir das Buch immer in Erinnerung geblieben wäre.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Die hohe Kunst des Erzählens

Von: Waltraud Dawood aus Stuttgart Datum: 20.04.2016

Buchhandlung: www.buchimsueden.de

An sich habe ich bei Kate Morton einen eher unterhaltsamen Schmöker erwartet, der sich leicht liest und sich dann wieder vergessen läst. Mit einem psychologisch tiefsinnigen Krimi, der das Genre der Unterhaltungsliteratur sprengt, habe ich nicht gerechnet
Die Polizistin Zadie wird in einen Zwangsurlaub geschickt, weil sie im letzten Fall mit zu viel Gefühl und Empathie vorgegangen ist. Schnell wird klar, dass sie alles macht, um sich nicht mit sich selbst zu beschäftigen. Vor sich selbst davon zu rennen, erscheint ihr besser, als sich mit sich auseinander zu setzen. Doch sie trifft auf ihre Wurzeln, als sie ein verfallenes Haus entdeckt. Ihr ist sofort klar, dass in diesem Haus etwas Schreckliches passiert sein muss und beginnt zu ermitteln.
Vor siebzig Jahren ist das Leben und das Glück der Familie Edevane, der dieses prachtvolle Haus gehört, zerbrochen. Ein Kind ist verschwunden, niemand konnte diesen Fall lösen und die Familie ist nach London gezogen, um nie wieder zurückzukehren.
Zadie lässt nicht locker. Wieder übertritt sie Grenzen, folgt ihrer Intuition.

Das Seehaus zeigt wieder mal, wie grandios Kate Morton ihr Handwerk beherrscht. Es geht um Geheimnisse, die das Leben prägen und bestimmen. Wir begegnen komplexen Charakteren, erleben einen romantischen Ort, fatale Mißverständnisse.Virtuos verwebt sie den Stoff, erzählt in den beiden Zeitlinien so wundervoll, blickt in menschliche Abgründe und auf hilflose Versuche, mit Fehlern zurechtzukommen und diese zurechtzurücken.
Ein besonderer Schmöker, den man nicht mehr aus der Hand legt. Man lässt alles andere gerne liegen, um dieses Buch einer großen Erzählkünstlerin weiterlesen zu können.
Ich liebe dieses Buch, das viel zu schnell zu Ende ist. So gerne wäre ich in dieser Welt geblieben!

Von: Barbara Pernter aus Bozen/Bolzano Datum: 08.02.2016

Buchhandlung: Athesia Buch GmbH

Ich muss gestehen, dass ich mich am Anfang schwer getan habe in die Handlung hinein zu kommen. Es hat sich aber ausgezahlt durchzuhalten. "Das Seehaus" ist ein herrlicher Familienroman mit vielen Geheimnissen und Wendungen, die Spannung bis zum Ende garantieren. Wunderbares Lesefutter für kurzweilige Stunden

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin