VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das Spiel der Götter 15 Tod eines Gottes

Das Spiel der Götter (15)

Kundenrezensionen (9)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-6110-0

NEU
Erschienen: 20.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Krieg, Intrigen und unkontrollierte schwarze Magie

Ein Feind von unvorstellbarer Macht nähert sich Schwarz-Korall. Und doch verlässt Anomander Rake, der Sohn der Dunkelheit, seine Heimat und sein Volk. Dabei wäre nur er in der Lage, den Gegner zu bezwingen. Aber Anomander Rake weiß genau, dass die eigentliche Entscheidung in Darujhistan fallen wird. Darum ist sein Platz dort. Er betritt die Stadt des blauen Feuers in dem Wissen, dass es ein uraltes Unrecht wiedergutzumachen gilt – und dass der Tod eines Gottes unmittelbar bevorsteht!

STEVEN ERIKSON: DAS SPIEL DER GÖTTER

Wenn es einen Fantasy-Zyklus gibt, auf den die Bezeichnung episch wie auf keinen zweiten zutrifft, dann ist das Steven Eriksons überwältigende Saga um das malazanische Imperium, das sich im Zuge seiner Eroberungen in das hunderttausende von Jahren umspannende »Spiel der Götter« verstrickt. Auf einer Welt, deren Tiefe sich mit Tolkiens Mittelerde messen kann, kreuzen sich die Wege von Göttern und Drachen, Menschen und nichtmenschlichen Wesen, die alle in einen Mahlstrom der Vernichtung und des Chaos zu geraten drohen, dessen Ursprung viele tausend Jahre in der Vergangenheit liegt. Fantasy für Fortgeschrittene von einem Erneuerer des Genres.

Das Spiel der Götter

Das malazanische Imperium ist ein Moloch, der sich mit Hilfe seiner Magier und Soldaten unerbittlich ausbreitet. Jetzt soll die letzte freie Stadt fallen. Doch eine ominöse Macht verweigert den Truppen der Kaiserin den letzten Sieg: Über Darujhistan schwebt aus heiterem Himmel eine riesige Festung und versetzt alle Welt in helle Aufregung ...

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Steven Erikson (Autor)

Steven Erikson, in Kanada geboren, lebt heute in Cornwall. Der Anthropologe und Archäologe feierte 1999 mit dem ersten Band seines Zyklus Das Spiel der Götter nach einer sechsjährigen akribischen Vorbereitungsphase seinen weltweit beachteten Einstieg in die Liga der großen Fantasy-Autoren.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Tim Straetmann
Originaltitel: Toll the Hounds. The Malazan Book of the Fallen 8, Part 2
Originalverlag: Transworld, London 2008

Taschenbuch, Klappenbroschur, 800 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-6110-0

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 20.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Fantasy wie sie sein muss

Von: Lilly Datum: 29.03.2017

lilianlovesbooks.blogspot.de/

Lang hat es gedauert bis nun endlich der 15 Band herauskam, aber gelohnt hat es sich wieder einmal.
Wie schon in seinen Bänden zuvor geht es auch hier wieder mit vielen Figuren ins Rennen. Da musste ich selber ab und an mal nachsehen wer da jetzt nochmal wer war. Für Anfänger gleich mal der Rat. Beginnt unbedingt mit Band eins sonst kommt ihr da kaum mehr rein. Idealerweise liest man die Bücher auch hintereinander, dann ist man noch "drin".

Detailliert und wie immer mit vielen verzwickten Handlungen aufgelockert, führt uns Steven Erikson wieder in seine Welt. Und wie immer mit dabei, die Charaktere die man bereits schon kennt wie Edel Fingerhut, Grantl, Lady Missgunst und andere. Dazu gesellen sich wie man es ja schon gewohnt ist, wieder ein paar neue Personen hinzu.

Die zahlreichen Handlungsfäden die teilweise noch in Buch 14 ihren Ursprung nahmen werden so verknüpft, das man weiß um was es bei den einzelnen Szenen geht. Dazwischen schiebt der Autor gerne noch zahlreiche, zur bloßen Unterhaltung dienende, Geschichten ein. Magie, Kämpfe wie man es aus den ersten Bänden kennt, gibt es aber auch hier.

Der Schreibstil ist wie immer gut zu lesen, es gibt viele Beschreibungen aber auch zahlreiche namen die man sich am Besten merkt oder notiert. Da kann man sich mal schnell darin verlieren. Die Handlung an sich gefällt mir gut, sie ist verschachtelt und enthält viele Wendungen.

Fantasy wie man es von Steve Erikson gewohnt ist. Dieser Band war meiner Meinung nach insgesamt ein wenig schwächer und ruhiger als sein Vorgänger. Das kann aber auch nur an meinem eigenen Empfinden liegen. Gefallen hat es mir trotzdem gut.

Da ist es endlich...

Von: Steffen  aus Hannover Datum: 20.03.2017

Ich habe das Buch noch nicht gelesen, da es erst heute Vormittag eintraf, aber...(eigentlich hasse ich Aber-Sätze..) ... ich möchte mich hier nochmal bei dem Verlag dafür bedanken, dass sie keinen neuen Übersetzer an die Reihe gelassen haben, sondern bewährtem treu geblieben sind.
Natürlich freue ich mich auch für den Übersetzer, da ich davon ausgehe, dass das schlimmste seiner Krankheit überstanden ist, am grössten ist jedoch die Freude darüber, dass ich nun wieder bequem (!!) das MBotF auf deutsch lesen kann, da jemand anders die Übersetzungsarbeit für mich geleistet hat. Das sollten einige nicht vergessen, es wird einem Arbeit abgenommen, das ist etwas was als Dienstleistung angeboten wird, nicht auf das jeder ein Hoch-Herrschaftliches Recht hätte. ;)
Beste Grüsse und allen anderen und mir (:p) viel Spass bei den weitern Bänden!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors