Das andere Mädchen

Thriller

(3)
TaschenbuchNEU
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Vielschichtig und verstörend – der Bestseller aus Australien!

»Vor 28 Jahren verschwand ein kleines Mädchen. Dieses Mädchen bist du ...«
Kim Leamy, Fotografin aus Melbourne, wird aus heiterem Himmel von einem Fremden angesprochen, der Unglaubliches erzählt: Er behauptet, ihr wirklicher Name sei Sammy Went und sie sei vor 28 Jahren in einer Kleinstadt in Kentucky entführt worden. Kim hält das für einen schlechten Scherz oder eine Verwechslung, hat sie doch hier in Australien eine geborgene Kindheit verbracht. Und doch bleiben Zweifel. Zweifel, die Kim schließlich in Sammys kleine Heimatstadt in den USA führen: in eine beklemmende Welt von religiösem Fanatismus und dunklen Geheimnissen. Die Wahrheit, die Kim dort findet, ist verstörend – und tödlich …


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Conny Lösch
Originaltitel: The Nowhere Child
Originalverlag: Affirm Press
Taschenbuch, Klappenbroschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48792-9
Erschienen am  17. Februar 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein Debut, das es in sich hat.

Von: Igela

06.03.2020

1990 verschwindet die zweijährige Sammy Went aus dem Haus ihrer Eltern in Manson. Trotz aufwändiger Suchaktion fehlt von der Kleinen jede Spur. Die Jahre vergehen, die Familie versucht mit dem Verlust fertig zu werden, denn Sammy ist und bleibt verschwunden. In der Gegenwart wird Kimberly Leamy, die als Fotografin arbeitet, von einem Fremden in der Pausencafeteria angesprochen. Er behauptet, Kim sei die damals entführte Sammy. Was Kim zuerst als Scherz abtut, lässt sie Nachforschungen betreiben. Und sie entdeckt ein tödliches Geheimnis. Das ist wieder mal so ein Thriller, mit dem die Nacht zum Tag wird. Den man einfach nicht aus der Hand legen kann, bis man die Auflösung kennt! Tatsächlich hat mich die Spannung und damit die Neugier auf der ersten Seite gepackt, und mich das ganze Buch über gefesselt. Der Aufbau der Geschichte ist sehr clever. Klar strukturiert liest man auf zwei Zeitebenen. In der Vergangenheit um 1990, in denen Sammy verschwindet und in der Gegenwart. Was dieser Entführungsfall mit der dreizehnjährigen Schwester Emma, dem neunjährigen Bruder Stuart, und vor allem mit den Eltern Molly und Jack macht, und wie sich das Familienleben verändert, ist sehr eindringlich und berührend geschrieben. Hier kommt auch noch die Komponente religiöser Wahn dazu. Denn Mutter Molly gehört einer sektenähnlichen Kirche an, deren Gedankengut sehr gut mit der Entführungsgeschichte verknüpft wurde. Dann erfährt man einiges in der Gegenwart aus dem Leben von Kim. Wie ihre Reaktion auf den Verdacht, sie könnte die damals Entführte sein, erst Verleugnung, dann Zweifel und schlussendlich Nachforschungen nach sich zieht. Kim ist eine sehr gut charakterisierte Figur und ich habe ihr jede Gefühlsregung, jeden Zweifel und jede Handlung abgenommen. Und über all dem wabert die Frage : Was ist mit der zweijährigen Sammy geschehen? Die Auflösung hat mich komplett überrascht und begeistert! Der Autor Christian White hat mit " Das andere Mädchen " ein Debüt geschrieben, das nicht nur fesselnd ist. Er besticht auch mit einem klaren Schreibstil und einer logisch aufgebauten Handlung, die einige Überraschungen bietet. Ein Autor, den ich mir definitiv merken werde! Die Geschichte spielt, in der Vergangenheit, in Kentucky und ist durch und durch amerikanisiert. So war nicht nur die Atmosphäre in der Kleinstadt typisch, ich musste auch Begriffe nachschlagen. Denn " Fundi " für Fundamentalist oder " White Trash Klischee " waren mir unbekannt. Mich konnte dieses Buch fesseln, begeistern und so kann ich eine Lesemepfehlung aussprechen. Dieser Thriller ist bestens geeingnet für Leser, die es spannend, jedoch ganz und gar unblutig mögen.

Lesen Sie weiter

Spannend und sehr gut erzählt

Von: brigitta

04.03.2020

Inhalt: "Darf ich mich zu ihnen setzen?", fragte der Fremde. Dieser Satz verändert Kims Leben, denn der Fremde ist überzeugt das Kim Leamy in Wirklichkeit Sammy Went ist. Sammy verschwand vor 28 Jahren auf einem anderen Kontinent und wurde nie gefunden. Für Kim ist die Vorstellung eigentlich als Sammy in Kentucky geboren zu sein vollkommen absurd, doch die Geschichte lässt sie nicht mehr los. Es gibt von Kim keine Babybilder, keine Aufnahmen vor ihrem 3. Lebensjahr und die Kinderbilder ab dem 3. Lebensjahr sehen der verschwundenen Sammy verblüffend ähnlich. Trotzdem kann sich Kim ihre Mutter nicht als Entführerin vorstellen, bis sie feststellt, das ihr Stiefvater ein Geheimnis hütet. Kim beginnt nach ihrer Identität zu suchen und begibt sich damit in große Gefahr ... Fazit: Eigentlich habe ich schon recht viele Geschichten über entführte Kinder und falsche Identitäten gelesen und dachte, hier könnte mich nichts mehr überraschen. Da habe ich aber falsch gedacht, denn "Das andere Mädchen" hat mich sehr überrascht und das absolut positiv. Der Roman wird aus zwei Perspektiven erzählt, einmal aus Kims Sicht in der heutigen Zeit und der andere Erzählstrang findet in der Vergangenheit in Kentucky statt. So nähert man sich aus zwei Zeitlinien dem Kern der Geschichte. Das hat mir unheimlich gut gefallen und der Thriller hat dadurch Tempo bekommen. Christian Whites Schreibstil ist sehr eingängig und es fällt leicht, eine Seite nach der anderen zu verschlingen. Auch die Figuren, die White den Roman tragen lässt, sind sehr gut ausgearbeitet und passen hervorragend in die Geschichte. Ob Amy, Kims Schwester, oder James, Sammys Bruder, alle Figuren erobern ihren Platz und füllen ihn gut aus. Dieser Thriller hat mich auf eine Reise durch zwei Zeiten und zwei Kontinenten mitgenommen und mir damit sehr spannende Lesestunden geschenkt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Der gebürtige Engländer Christian White ist ein international ausgezeichneter Drehbuchautor. Sein Romandebüt »Das andere Mädchen« wurde in seiner australischen Wahlheimat zum Überraschungsbestseller, die Film- und Übersetzungsrechte wurden über Nacht verkauft. Christian lebt mit seiner Frau in Melbourne.

Zur AUTORENSEITE

Conny Lösch

Conny Lösch hat in Frankfurt am Main Anglistik und Philosophie studiert, lebt seit vielen Jahren in Berlin und hat unter anderem Bücher von Don Winslow, Tracey Thorn und Jon Savage aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt.

zum Übersetzer