Das dunkle Herz des Waldes

Ab 14 Jahren
Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Es stimmt nicht, dass der Drache die Mädchen, die er sich holt, verspeist. Ganz gleich, was für Geschichten man sich außerhalb unseres Tales erzählen mag …

Agnieszka liebt ihr Dorf und das Tal, in dem sie lebt. Doch jenseits des silbernen Flusses im Dunklen Wald lauert eine böse Macht. Nur der »Drache«, ein mächtiger Zauberer, kann sie unter Kontrolle halten. Dafür fordert er alle zehn Jahre ein Mädchen, das ihm dienen muss. Der Zeitpunkt der Wahl naht, und alle wissen, dass es Kasia treffen wird, Agnieszkas beste Freundin. Sie ist schön, anmutig, tapfer – das Gegenteil von Agnieszka. Als der Drache aber kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.

»Insgesamt ein sehr schönes Buch, welches ich jedem Fantasy-Fan ans Herz legen kann.«


Aus dem Amerikanischen von Marianne Schmidt
Originaltitel: Uprooted
Originalverlag: Del Rey / RH, US
Taschenbuch, Broschur, 576 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-570-31244-5
Erschienen am  12. November 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein originelles, spannendes und düsteres Märchen. Erfrischend anders.

Von: Leinanisbookcorner

31.12.2018

Eine tolle, außergewöhnliche Geschichte. Gleich am Anfang ist mir der sehr angenehm zu lesen Schreibstil aufgefallen, in den man sich fallen und in den Bahn ziehen lassen kann. Das Buch ist wirklich flüssig zu lesen und ich kam schnell in die Geschichte rein. Und die Geschichte ist der Wahnsinn! Total originell und einzigartig. Ich war gefangen im Bann der Geschichte und habe das Buch an grade mal zwei Tagen durchgelesen. Die Welt die geschaffen wurde, fand ich faszinierend und toll, sehr besonders ausgearbeitet. Angefangen hat das Buch direkt mit der Legende und (leider) auch mit der „Auflösung“. Gleich zu Beginn wird verraten, dass der Drache kein feierspeiendes Wesen ist, sondern nur ein Magier. Das fand ich etwas langweilig, ich hätte gerne noch ein bisschen geglaubt es gäbe da einen echten Drachen. Abgesehen davon hat das Buch ebenfalls gleich mit allerlei Informationen begonnen, so hat man alles verstanden, aber viel Platz für Fantasie blieb einem da nicht. Die Fülle an Informationen und Beschreibungen hat sich durch das ganze Buch durchgezogen und an einigen Stellen war es mir persönlich viel zu ausschweifend und detailliert. Obwohl ich es gerne anschaulich habe, wenn ich lese, da ich mir dann alles vorstellen kann, war es mir ein bisschen zu viel des Guten. Ein bisschen weniger hätte gereicht, denn ich hatte das Gefühl, dass versucht wird mehr Seiten zu füllen. Dafür waren alle Charakter sehr lebendig und interessant gestaltet. Die Protagonistin Agnieszka fand ich richtig witzig und cool. Ich hatte viel Freude sie auf ihrem Weg zu begleiten. Die zarte Lovestory die den Weg begleitet, hat sehr gut gepasst und war nicht zu dominierend. Ich muss sagen, dass man etwas Gewalt vertragen muss um diese Geschichte zu lesen. Denn sie ist stellenweise wirklich nichts für zartbesaitete Gemüter. Es hat aber gepasst und war dadurch glaubwürdig und realistisch. „Das dunkle Herz des Waldes“ ist sehr spannend und aufregend. Man möchte wirklich weiter lesen (wenn man die ausschweifenden Beschreibungen einfach mal querliest :D ) Mir gefällt auch die Mischung zwischen Fantasy und Abenteuer in der Geschichte, die in ein Märchen eingebettet ist. Immer wieder wurde ich beim lesen überrascht, da sich einiges anders entwickelt als erwartet. Sehr positiv! Die ganze Geschichte ist sehr abgerundet und ziemlich logisch. Das hat mir gefallen. Und ich wünschte es gäbe einen zweiten Teil, um zu erfahren wie es weiter geht. Aber die Geschichte ist gut genug abgeschlossen, es braucht also keinen zweiten Teil zwanghaft. Ich empfehle das Buch auf jeden Fall und bin begeistert von der Idee und der Umsetzung. Ach *__* tolles Buch ! Eure Leinanisbookcorner

Lesen Sie weiter

Der Schein des Herzens kann trügen

Von: tausendbuecher

15.12.2018

Titel: Das dunkle Herz des Waldes Autor: Naomi Novik Verlag: cbj Preis: 9,99€ • Inhalt 📖: „Agnieszka liebt ihr Dorf und das Tal, in dem sie lebt. Doch jenseits des silbernen Flusses im Dunklen Wald lauert eine böse Macht. Nur der »Drache«, ein mächtiger Zauberer, kann sie unter Kontrolle halten. Dafür fordert er alle zehn Jahre ein Mädchen, das ihm dienen muss. Der Zeitpunkt der Wahl naht, und alle wissen, dass es Kasia treffen wird, Agnieszkas beste Freundin. Doch als der Drache aber kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.“ • Meine Meinung 📚: Am Anfang wurde man sofort von der Geschichte gefesselt. Das Leben von der Protagonistin wird zunächst auf den Kopf gestellt und die als Drache bekannte Figur ist ein großes Mysterium, bei dem man schnell den Drang spürt, mehr über ihn zu erfahren. Eigentlich sucht sich der Drache nur Mädchen aus, welche schön oder in irgendeiner Weise bemerkenswert sind, aber er entscheidet sich für das gewöhnlichste Mädchen Agnieszka aus. Doch schnell entpuppt sie sich als Zauberkünstlerin. Es ist schön anzusehen wie die beiden Charaktere ihre Kompatibilität entdecken und anfangen zusammen zu arbeiten, um neue Magie zu erschaffen. Doch leider ist dieser Teil der Geschichte viel zu schnell zu Ende und man kommt in den zweiten Story Part. Nach dem ruhigen Anfang wird der Leser nun ins Königreich geholt und die Welt expandiert gewaltig. Nun geht vieles Schlag auf Schlag und die Romantik kann sich auch nicht richtig entfalten und wirkte leicht gezwungen. Aber kommen wir nun zum Wald. Der eigentliche Antagonist der Geschichte. Durch die Idee hat sich das Buch wie ein dunkles Märchen angefühlt, was ich sehr mochte, aber die Umsetzung hatte seine schwächen. Die Erklärung war viel zu schnell da und der anscheinend unbesiegbare Feind war viel zu schnell und unter vagen Umständen besiegt, was ich viel zu Schade fand, da das Buch so einiges an Potenzial hatte. Ich gebe dem Buch trotzdem 4/5✨.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Naomi Novik wurde 1973 in New York geboren und ist mit polnischen Märchen, den Geschichten um die Baba Jaga und den Büchern von J.R.R. Tolkien aufgewachsen. Sie hat englische Literatur studiert, im Bereich IT-Wissenschaften gearbeitet und war außerdem an der Entwicklung von äußerst erfolgreichen Computerspielen beteiligt. Doch dann erkannte Naomi Novik, dass sie viel lieber schreibt als programmiert. So machte sie sich an ihren Debütroman, mit dem sie die Herzen von Kritikern und Lesern gleichermaßen eroberte: Drachenbrut, den ersten Band um die Feuerreiter Seiner Majestät. Naomi Novik lebt mit ihrem Mann und sechs Computern in New York.

Zur AUTORENSEITE

Links