Das geheime Leben des Sam Holloway

Roman

(8)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Seit dem plötzlichen Verlust seiner Familie ist der 26-jährige Sam wie gelähmt. Doch nachts überwindet er seine emotionale Starre und verwandelt sich in den Superhelden »Phantasma«. In einem selbst gebastelten Kostüm unternimmt er Streifzüge durch die Nachbarschaft und versucht, Menschen zu helfen. Als eines Tages eine wunderschöne junge Frau in sein Leben tritt, wird Sams Welt komplett auf den Kopf gestellt. Wird es ihm gelingen, auch im Alltag den Mut aufzubringen, den er als »Phantasma« schon lange beweist?

Als Hardcover unter dem Titel »Wenn der Rest der Welt schläft« im Wunderraum Verlag erschienen.


Aus dem Englischen von Wibke Kuhn
Originaltitel: The Unlikely Heroics of Sam Holloway
Originalverlag: Headline
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-49082-0
Erschienen am  16. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein Buch für kalte Herbsttage

Von: Miyako

29.04.2020

Worum geht es? Es geht um Sam, der in sich gekehrt in seinem Haus lebt, in dem alles sehr ordentlich und steril ist. Er hat zwei beste Freunde, mit denen er sich regelmäßig trifft. Er hat eine gut bezahlte Arbeit. Ansonsten scheint sein Leben recht eintönig. Doch im der Nacht geht Sam auf die Straße und ist dann nicht mehr Sam, sondern das Phantasma. Just another story of a hero? Jein. Berührt hat mich besonders der Grund wieso Sam dieser Beschäftigung in der Nacht nachgeht. Die Dinge, die er tut sind typisch Superheldengeschichten. Leider fand ich das Buch ab circa der Hälfte sehr vorhersehbar. Sam lernt jemanden kennen und lernt damit auch sich selbst besser kennen und der Leser findet neue Informationen über ihn und die Umstände heraus. Am Anfang dachte ich, es wird ein lustiges Buch über einen recht tollpatschig wirkenden jungen Mann. Zwischenzeitig hatte ich eher Mitleid mit dem Charakter durch seine doch sehr traurige Lebensgeschichte. Viele Gedanken, die er hat, kann ich sehr gut nachvollziehen. Das schwankte aber dann um zu einem sarkastischen "ach neeeeeein.. Das konnte man jetzt ja gar nicht ahnen". Was ich sehr schade fand. Das Ende und die Auflösung der Story kamen leider sehr abrupt. Abschlussbewertung Das Buch hat mich gut unterhalten - auch wenn es an sich nichts Neues war. Aber manchmal kann man das Rad nicht neu erfinden. Der Schreibstil hat mir gefallen und man kann es gut durchlesen ohne dass es zu langweilig oder zu einseitig wurde. Durch die genannten Gründe oben, erhält das Buch von mir 3,5 von 5 Punkten.

Lesen Sie weiter

Guter Roman, nicht mehr, nicht weniger

Von: Janine Gimbel

20.05.2019

Sam ist 26 Jahre alt und glaubt an das Gute im Menschen. Er lebt eher zurückgezogen in einem kleinen Häuschen, geht seinem Bürojob nach und ist ein pflichtbewusster Mitbürger. Nur nachts, nachts wird Sam zu dem Superhelden Phantasma. Er hat sich sogar ein eigenes Kostüm designt. Als Phantasma hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen zu helfen, sie aus Notsituationen zu befreien und Verbrechen zu verhindern. Seitdem erlebt er nachts spannende Abenteuer und steht auch manchmal in der Zeitung. Dies wird erst problematisch, als Sarah in sein Leben tritt. Soll er ihr von Phantasma erzählen? Und kann er den Mut beweisen, auch im wahren Leben so zu sein wie der Superheld? Rhys Thomas erzählt eine süße Geschichte, die insgesamt leichtgängig ist und immer wieder zum Schmunzeln anregt. „Wenn der Rest der Welt schläft“ hat aber trotz der nur knapp 450 Seiten auch Längen und weniger interessante Teile. Immer wenn Sams Arbeit beschrieben wurde, die wirklich langweilig und eintönig scheint, kam es mir etwas ermüdend vor. Die Teile mit Sarah und Phantasma hingegen sind sehr gelungen und machen Lust auf mehr. Hier zeigt sich, dass er Autor sein Handwerk versteht und es macht Spaß zu lesen. Dass Sam eine mehr als tragische Figur ist, wird im weiteren Verlauf schnell klar. Ohne zu viel verraten zu wollen, hat er im Leben schon einiges mitgemacht und auch das hat ihn Phantasma werden lassen. Seine Verwandlung zu beobachten, macht einen Großteil des Romans aus. Ein guter Roman, nicht mehr, nicht weniger.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Rhys Thomas lebt in Cardiff, Wales mit seiner Lebensgefährtin und drei Katzen. Wenn er nicht gerade schreibt, arbeitet er am Institut für Pharmazie an der Cardiff University.

Zur AUTORENSEITE

Wibke Kuhn

Wibke Kuhn, Jahrgang 1972, arbeitete nach dem Studium der Skandinavistik und Italianistik zunächst im Verlag. 2004 machte sie sich als Übersetzerin selbstständig. Sie überträgt skandinavische, englischsprachige und niederländische Romane und Sachbücher ins Deutsche (u. a. Stieg Larsson, Hendrik Groen und Nell Leyshon) und lebt in München.

zum Übersetzer