VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das geheime Rezept für zweite Chancen Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,99 [D] inkl. MwSt.
€ 11,30 [A] | CHF 16,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-0442-8

Erschienen:  18.06.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Was, wenn man eine zweite Chance auf das ganz große Glück bekommt?

Essen war schon immer Lucys Rettung. Schon als Kind war der Apfelkuchen ihrer Großmutter für sie das Größte. Später hat sie sich in einen Koch verliebt, der sich leider als treulose Tomate entpuppte, und ihre Liebe fiel in sich zusammen wie ein schlechtes Soufflee. Als sie voller Liebeskummer durch die Straßen Sydneys streift, stößt sie auf ein leer stehendes Haus, das sie gleich magisch anzieht. Lucy ist sofort klar: Hier soll ihr eigenes Restaurant entstehen. Als sie dann noch das Rezeptbuch ihres Vorgängers findet, weiß sie, dass das Essen auch diesmal ihre Rettung sein wird und ihr sogar auf himmlische Weise den Weg zur großen Liebe zeigt.

Wussten Sie, dass für J.D. Barrett Mahlzeiten ein wesentlicher Bestandteil von Lebenserfahrungen sind? Interview mit J.D. Barrett

»Eine charmante, witzige Geschichte rund um die Liebe mit vielen leckeren Rezeptideen.«

Schöne Welt (18.07.2018)

J.D. Barrett (Autorin)

J.D. Barrett schreibt Drehbücher für das australische Fernsehen und ist Redakteurin. Ihre Leidenschaft ist gutes Essen und das Kochen köstlicher Menüs. Sie ist Australierin, wohnt aber abwechselnd in Sydney und Byron Bay, Australien, und in Los Angeles, USA. Das geheime Rezept für zweite Chancen ist ihr Debütroman.

»Eine charmante, witzige Geschichte rund um die Liebe mit vielen leckeren Rezeptideen.«

Schöne Welt (18.07.2018)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Stefanie Retterbush
Originaltitel: The Secret Recipe for Second Chances
Originalverlag: Hachette Australia, Sydney 2016

Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0442-8

€ 10,99 [D] | € 11,30 [A] | CHF 16,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen:  18.06.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Charmanter und zauberhafter Roman!

Von: Maria Datum: 30.08.2018

www.diemuenchnerlandpomeranze.com

Werbung| Rezensionsexemplar ⠀
Was für ein Schmuddelwetter! ☔️ Auch wenn ich recht froh bin, dass es endlich ein wenig kühler ist... Für mich ist zwar eigentlich jeden Tag Lesezeit, aber sobald es kühl genug ist um auch ein paar Kerzen anzumachen und einen Tee zu trinken ist es gleich noch schööööner. Mein momentaner Lieblingsschmöker (das Wort habe ich von Oma ����) ist dieses süße Büchlein. Ob ich ein Buch toll finde, entscheidet übrigens nicht nur der Klappentext sondern auch die Covergestaltung. Da bin ich recht einfach zu ködern, das ist mir klar. �� Der Roman von Barret hat mich schon aufgrund dessen total angesprochen. Und der Klappentext las sich zwar eher durchschnittlich, dafür war das Buch aber eine echte Überraschung:
Lucy war schon immer fasziniert von gutem Essen und der größte Fan von Omas Apfelkuchen. ���� Klar das sie später Köchin ����‍�� wird und eigentlich scheint ihr Leben in regelmäßigen Bahnen zu verlaufen. Bis sie sich von ihrem Mann trennt, der sich als treulose Tomate �� entpuppt und somit ist sie nicht nur wieder Single sondern auch arbeitslos. Durch Zufall stößt sie auf ein heruntergekommenes Gebäude und etwas scheint sie daran in den Bahn zu ziehen. Zu diesem Zeitpunkt ahnt sie noch nicht das sich schon bald ihr ganzes Leben verändern wird... Wenige Wochen später hat sie das schäbige Haus in ein Pop-Up Restaurant verwandelt und führt regelmäßig Gespräche mit einem Geist. Das Buch hat einen charmanten und witzigen Erzählstil und wird immer wieder von tollen Rezepten unterbrochen. Jedes Gericht, das in Lucys Küche eine Rolle spielt findet man nämlich auch abgedruckt zum nachmachen. Die Geschichte erlebt viele tolle Wendungen und ist liebevoll erzählt und fernab von jedem 08/15 Liebesroman. Man kann mit der Protagonistin herzlich lachen aber es finden sich auch manche anrührende Szenen darin. ⠀
Mein Tipp: Zum Buch die leckere Zwiebelsuppe nachkochen und es sich damit auf der Couch gemütlich machen... ����

Was für eine Überraschung!

Von: Judikos Welt Datum: 16.08.2018

https://www.facebook.com/Judikoswelt/

Welch Überraschung…

Da ist man immer auf der Suche nach der ultimativen Geschichte und als man es gar nicht erwartet, ist sie plötzlich da.

Wenn man sich den Klappentext durchliest, könnte man eine Geschichte erahnen, die Leser von Liebesgeschichten mit kulinarischem Gusto, anspricht.

Es geht um die Köchin Lucy, die gemeinsam mit ihrem Freund ein Restaurant führt. Von dem sie sich aber, gleich zu Beginn der Geschichte, getrennt hat, weil der sich als treulose Tomate entpuppte.

Voller Liebeskummer schlendert sie durch die Straßen von Sydney und entdeckt dabei ein heruntergekommenes Gebäude und ihre Idee, daraus ein Pop-up Restaurant zu machen, nehmen Formen an.

Allerdings stellt sie fest, dass es sich hierbei um ein altes Restaurant aus den 80igern handelt. Auch wenn das Inventar veraltet ist, möchte sie dennoch die Herausforderung annehmen und pachtet, Hals über Kopf, das Objekt.

Ihre eher bodenständige Freundin hat dafür so gar kein Verständnis, hilft ihr aber bedingungslos. Genauso ihre Mutter, die in der Flower-Power Zeit hängen geblieben ist und ein Obdachloser, der in der Mülltonne, vor dem Restaurant, zu Hause ist. Der ehemalige Souschef, der auch schon bessere Tage hatte und ein paar andere skurrile Leute, die für sie da sind, weil ihr Exfreund ihr sämtliche Steine in den Weg legt. Man merkt,

...hier wird`s lustig.

Bei den Aufräumarbeiten findet sie ein altes Rezeptbuch und fühlt sich dadurch inspiriert. Als sie die Zwiebelsuppe daraus nachkochen möchte, geschieht etwas womit ich überhaupt nicht gerechnet hätte.

Der Schreibstil ist nicht nur einfach und flüssig, sondern auch witzig, manchmal sarkastisch und irgendwie auch klug. Dass die Autorin so gar kein Blatt vor den Mund nimmt, hat mir besonders gefallen.

Am meisten aber hat mir gefallen, dass die Geschichte ganz andere war, als erwartet.

Während der Zwiebelsuppe, die man übrigens nachkochen kann, da alle Rezepte, die eine Rolle spielen, auch abgedruckt wurden, kommt etwas, wo ich erst noch dachte, „och nö!“

Genau „DAS“ machte aber die Geschichte aus und hat sie für mich zu einem Highlight gemacht.

So viel sei verraten…

Wer Filme mag, wie „Ghost – Nachricht von Sam“ oder auch „Stadt der Engel“, trifft mit diesem Buch genau seinen Nerv.

Klare Leseempfehlung!

Von: Kerstin Lindner aus Hannover Datum: 27.02.2018

Buchhandlung: Buchhandlung Decius GmbH

Die richtige Lektüre für einen gemütlichen Nachmittag.

Von: Birgit Bäumle-Bachert aus 74855 Haßmersheim Datum: 26.02.2018

Buchhandlung: Bücher am Käfertörle, Gartenweg 8, 74821 Mosbach

Absoluter Wohlfühlroman mit sehr originellem Plot, gewürzt mit tollen Rezepten! Ideal für den Urlaub!

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen