VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das geschenkte Leben Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,99 [D] inkl. MwSt.
€ 12,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-31740-6

Erschienen:  11.06.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Johann Sebastian Smith ist reich. So reich, dass er sich alles im Leben kaufen kann. Sogar das Leben selbst. Als er im stolzen Alter von fünfundneunzig Jahren im Sterben liegt, beschließt der geistig topfitte Smith sein Gehirn in einen anderen Körper transplantieren zu lassen. Die Operation ist ein voller Erfolg: Der alte, gebrechliche Mann erwacht im gesunden, jungen Körper ... einer schönen Frau!

Robert A. Heinlein (Autor)

Robert A. Heinlein wurde 1907 in Missouri geboren. Er studierte Mathematik und Physik und verlegte sich schon bald auf das Schreiben von Science-Fiction-Romanen. Neben Isaac Asimov und Arthur C. Clarke gilt Heinlein als einer der drei Gründerväter des Genres im 20. Jahrhundert. Sein umfangreiches Werk hat sich millionenfach verkauft, und seine Ideen und Figuren haben Eingang in die Weltliteratur gefunden. Die Romane Fremder in einer fremden Welt und Mondspuren gelten als seine absoluten Meisterwerke. Heinlein starb 1988.

Originaltitel: I will fear no evil

Taschenbuch, Broschur, 576 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-31740-6

€ 11,99 [D] | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  11.06.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rezension: Das geschenkte Leben

Von: Buchexplosion Datum: 06.09.2018

https://buchexplosion.blogspot.com/

Titel: Das geschenkte Leben
Autor: Robert A. Hertlein
Übersetzer: Günter M. Schelwokat
Verlag: Heyne
Ausgabeform: Taschenbuch
ISBN: 978-3-453-31740-6
Genre: Roman (Science-Fiction)
Seitenanzahl: 573
Preis: 11,99€ (D)

Klappentext:
Johann Sebastian Smith ist reich. So reich,
dass er sich alles kaufen kann. Sogar das Leben selbst.
Als er mit fünfundneunzig Jahren im Sterben liegt,
beschließt er, sein Gehirn in einen anderen Körper trans-
plantieren zu lassen. Die Operation gelingt, und
Johann Sebastian Smith erwacht als
... wunderschöne, junge Frau!

Meine Meinung:
Zu aller Erst, möchte ich erwähnen, das dieses Buch bereits vor fast 50 Jahren geschrieben wurde.
Es kommt aus dem Englischen und das Buch hier, ist eine deutsche Übersetzung,
die erst in diesem Jahr erschienen ist. Deshalb fällt es mir auch sehr schwer, hierzu eine Rezension zu verfassen. Das Buch ist wahrscheinlich genau das Richtige für Leute, die sich sehr mit der Wissenschaft beschäftigen. Ich gehöre eher nicht zu dieser Gruppe,
aber ich fande das Buch dennoch recht interessant. Ich muss zugeben,
als ich mir dieses Buch hier ausgesucht habe, hatte ich keine Ahnung davon, dass es schon so alt ist. Es ist zudem ein sehr langes Buch, mit fast 600 Seiten.
Und diese 600 Seiten können sich unheimlich in die Länge ziehen, vorallem weil dieses Buch
in einem sehr alten Sprachgebrauch geschrieben ist. Der Anfang fesselt einen total, auch wenn manche Ereignisse schon sehr vorhersehbar waren. Der mittlere Teil des Romans hat mir dann überhaupt nicht zugesagt. Denn es waren einfach unnötige Ereignisse beschrieben und alles war unnötig in die Länge gezogen. Gegen Ende wurde es dann wieder spannender und es passierte etwas,
mit dem ich unter keinen Umständen gerechnet hätte, aber das müsst ihr selber herausfinden ;).
An sich, ist das Buch eigentlich relativ gut, allerdings würde ich es nicht nocheinmal lesen.

Mein bisher erster Roman von Robert A. Heinlein.
Wer bin ich, was will ich sein? Mann oder Frau? Das ist die Hauptfrage, die sich der Hauptprotagonist Johann alias Joan (zweisilbig gesprochen) stellt.

Wir befinden uns in der Zukunft und in dieser ist es nicht nur möglich Herzen; Leber usw. zu transplantieren, sondern auch Gehirne. Das Gehirn von Johann bekommt aufgrund seines alten Körpers ein neues Leben - in einer Frau.

Welche Schwierigkeiten das mit sich bringen kann - lest selbst :) Aber sagen wir soviel, dass die "Sekretärin" nicht ganz verschwunden ist.

Fazit: Die Story war zum Teil sehr makaber, aber dennoch gefiel sie mir. Ich hoffe aber nicht, dass derartiges in der Zukunft möglich sein wird :O der Schreibstil war flüssig und man konnte die Gefühle der Protagonisten sehr gut nachvollziehen.
Eine Geschichte in dieser Form hab ich bisher noch nicht gelesen und hätte auch nicht erwartet, dass ich das je tue - aber siehe da es ist passiert.
Wer auf Zukunftsvisionen steht, den ein oder anderen schwarzen Humor versteht, gern mal in andere Sphären des Bewusstseins einsteuert - wird hier bestens bedient :) 4 von 5 Sternen ♥

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors