VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das kastilische Erbe Roman

La Caminata-Romane (1)

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-37241-6

Erschienen: 15.09.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Zwei außergewöhnliche Frauen – vom Schicksal vereint

In einem Antiquariat stößt die Münchner Journalistin Isaura auf ein altes Buch, dessen Autorin sich »La Caminata« nennt. Die Worte erscheinen ihr seltsam vertraut, und sie ist fasziniert von der Geschichte der jungen Hofdame Jimena, die im 15. Jahrhundert an der Seite von Isabel von Kastilien lebte. Isaura begibt sich auf Spurensuche in Spanien, und kommt in dem kleinen Städtchen Tordesillas einem jahrhundertealten Geheimnis auf die Spur, das sie tief in ihre eigene Familiengeschichte führt …

DIE BÜCHER DER AUTORIN IM ÜBERBLICK

Die Erben der Nacht

Ende des 19. Jahrhunderts haben sich die letzten sechs Vampir-Clane über ganz Europa ausgebreitet. Feindselig stehen sie einander gegenüber, doch als ihre Art in der modernen Zeit vom Untergang bedroht ist, gibt es nur einen Weg, das eigene Überleben zu sichern: Gemeinsam sollen ihre Kinder, die Erben der Nacht, ausgebildet werden, damit sie von den Stärken jedes Clans profitieren … Fanseite zu "Die Erben der Nacht": www.erbendernacht.yooco.de

La Caminata-Romane

Nachtmahr-Reihe

Historische Romane

Das Reich der Finsternis

Die neue fantastische Kinderbuchreihe - Ab 10 Jahre

  • 1. Das Reich der Finsternis - Verwunschen

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Ulrike Schweikert (Autorin)

Ulrike Schweikert arbeitete nach einer Banklehre als Wertpapierhändlerin und studierte Geologie und Journalismus. Seit ihrem fulminanten Romandebüt »Die Tochter des Salzsieders« ist sie eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen historischer Romane. Ihr Markenzeichen sind faszinierende, lebensnahe Heldinnen, was sie in in ihren Romanen um La Caminata erneut unter Beweis stellt. Ulrike Schweikert lebt und schreibt in der Nähe von Stuttgart.

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Originaltitel: Das kastilische Erbe
Originalverlag: Blanvalet Verlag, München 2012

Taschenbuch, Broschur, 608 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-37241-6

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 15.09.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rezi - Das kastilische Erbe von Ulrike Schweikert

Von: ~Laura~ Datum: 01.08.2016

Inhalt:
Zwei außergewöhnliche Frauen – vom Schicksal vereint
In einem Antiquariat stößt die Münchner Journalistin Isaura auf ein altes Buch, dessen Autorin sich »La Caminata« nennt. Die Worte erscheinen ihr seltsam vertraut, und sie ist fasziniert von der Geschichte der jungen Hofdame Jimena, die im 15. Jahrhundert an der Seite von Isabel von Kastilien lebte. Isaura begibt sich auf Spurensuche in Spanien, und kommt in dem kleinen Städtchen Tordesillas einem jahrhundertealten Geheimnis auf die Spur, das sie tief in ihre eigene Familiengeschichte führt …

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 608 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (15. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442372410
ISBN-13: 978-3442372416
Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 4,8 x 18,8 cm

Meine Meinung:
Dieses Buch wurde mir von Ronja von ‚Bücherstöberecke‘ wärmstens empfohlen. Okay, ihr dürft sie euch eher wie ein Teufelchen auf der Schulter vorstellen, das dauernd sagt ‚Lies das!‘. Also habe ich dem nachgegeben und das Buch bei blanvalet angefragt, an dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön an den Verlag, dass ich es zur Rezension habe lesen dürfen.
Man wird am Anfang direkt in die Geschichte hineingezogen, weil der Prolog unglaublich aussagekräftig und bildgewaltig ist und eine wirklich große Faszination auf mich ausgeübt hat. Allerdings hab ich mich ein bisschen verwirrt gefühlt, da ich nicht direkt wusste, dass es sich im Prolog um einen Traum der Protagonistin Isaura handelte.
Diese ist neben der Hofdame Jimena auch die Hauptprotagonistin. Beide sind auf ihre Weise wirklich interessante Personen. Während Isaura im heutigen München lebt, erleben wir mit Jimena alles im mittelalterlich geprägten Kastilien mit. Dabei war mir persönlich Jimena sympathischer als Isaura, was vor allem auch an ihrer Gabe und ihrer Art zu denken lag. Isaura erscheint mir deswegen auch etwas sehr eingefahren in ihrer Denkweise, was sie für mich auch etwas anstrengend hat werden lassen. Alles in allem haben die beiden mich jedoch super und wunderbar durch ihre jeweiligen Zeitalter geführt.
Besonders gut gefallen hat mir an diesem Buch vor allem der unglaubliche Reichtum an detailgetreuen Erklärungen und Beschreibungen, die in mir einen Film von unglaublicher Intensität haben entstehen lassen. Vor allem aber werde ich definitiv noch mehr von dieser Autorin lesen, denn dieses Buch hat mir gezeigt, wie viel sie schriftstellerisch draufhat und wie stark sie mich doch in ihren Bann ziehen kann. Vor allem interessant waren hier die Aspekte der historischen Seite und die Mischung von Fakt und Fiktion. Allerdings ist mir aufgefallen, dass die historischen Kapitel eher in einer umgänglichen Sprachform geschrieben waren, hier hätte ich mir gewünscht, dass man dies dem zugehörigen Jahrhundert angepasst hätte.
Deswegen möchte ich für dieses Buch auch ganze 8 Stöberkisten vergeben. Punktabzug gab es hier einzig und allein für die ein oder andere Länge, die wirkte, als solle das Buch ein wenig in die Länge gezogen werden.

Im wahrsten Sinne des Wortes "mitreißend"!

Von: Marysol Fuega Datum: 09.05.2015

marys-buecherwelten.blogspot.de/

*klappentext*

Ihre Zukunft liegt in der Vergangenheit Ein geheimnisvolles Buch, zwei außergewöhnliche Frauen – vom Schicksal vereint ... In einem Antiquariat stößt die Münchner Journalistin Isaura auf ein altes Buch, dessen Autorin sich »La Caminata« nennt. Die Worte erscheinen ihr seltsam vertraut, und sie ist fasziniert von der Geschichte der jungen Hofdame Jimena, die im 15. Jahrhundert an der Seite von Isabel von Kastilien lebte. Isaura begibt sich auf Spurensuche in Spanien und kommt in dem kleinen Städtchen Tordesillas einem jahrhundertealten Geheimnis auf die Spur, das sie tief in ihre eigene Familiengeschichte führt ...

*Rezension*

Ich habe dieses Buch ja schon gelesen, aber außer an einige Namen, dass es mir gefallen hat und ganz kleine Erinnerungsfetzen ist mir nichts geblieben, und so konnte ich das Buch wieder erleben, ohne Vorahnungen... und es war wieder ein absoluter Genuss!

Ja klar, gerade der historische Teil war nicht ganz einfach auf Grund der vielen Namen, Persönlichkeiten und Intrigen und Isaura, die moderne Protagonistin war oftmals zu naiv und wollte die Realität einfach nicht erkennen... trotzdem war es mitreißend, packend und aufregend, gegen Ende auch unglaublich aufwühlend - ich habe Rotz und Wasser geheult! Gelungen fand ich auch die Einbindung von Magie, die aber so dezent und passend war, dass es aus diesem absolut interessanten historischen Roman Fantasy gemacht hätte.

Ich bin auf jeden Fall schon gespannt auf die Fortsetzung - was wohl aus Jimena und ihrem gebrochenen Herzen, Isabell, Fernando und ihren Kindern wird und ober Isaura die Realität endlich akzeptieren kann?!

*Fazit*

Ein umfangreicher, spannender, berührender und ausgezeichnet recherchierter Roman! Nicht immer leicht zu lesen, aber immer ein Lesegenuss!!! ♥

Das Cover ist einfach nur umwerfend und ich habe es damals (haha, klinge schon wie eine alte Oma xD) gekauft habe, war das zu großen Teilen auch wegen des Covers!

Inhalt: 4/5
Cover: 5/5

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin