VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

, ,

Das saphirblaue Zimmer Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-0427-5

Erschienen:  18.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Drei Frauen in bewegten Zeiten und ein Schicksal, das sie alle verbindet ...

Manhattan 1945: Die junge Ärztin Kate Schuyler und ihr Patient, der verletzte Soldat Cooper Ravenal, fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Doch wer ist die Frau auf dem Bild in Coopers Amulett, die wie Kate aussieht? Als sich die beiden langsam näher kommen, finden sie heraus, dass ihre Familien seit Generationen durch ein tragisches Schicksal verbunden sind, das vor allem das Leben der Schuyler-Frauen bestimmt und seinen Anfang im »saphirblauen Zimmer« nahm. Dieses besondere Zimmer soll sich in einem großbürgerlichen Haus an der Upper East Side befinden und könnte auch Kate und Cooper vor ungeahnte Entscheidungen stellen …

Zur Leserunde bei LovelyBooks

www.beatrizwilliams.com

»Romantisch und geheimnisvoll!«

IN Leute Lifestyle Leben (28.09.2017)

Karen White (Autorin)

Karen White, geboren in Amerika, wuchs gemeinsam mit ihren drei Brüdern in London auf. Die Autorin, die für ihre Romane vielfach ausgezeichnet wurde, lebt inzwischen mit ihrem Mann und ihren Kindern in der Nähe von Atlanta, Georgia.


Beatriz Williams (Autorin)

Beatriz Williams besitzt Abschlüsse der amerikanischen Universitäten Stanford und Columbia. Während sie als Beraterin in London und New York arbeitete, versteckte sie ihre Schreibversuche zunächst auf ihrem Laptop. Mit ihren Romanen eroberte sie nicht nur die Herzen ihrer Leserinnen im Sturm, sondern auch die New-York-Times-Bestsellerliste. Heute schreibt Beatriz Williams in ihrem Haus an der Küste Connecticuts, wo sie mit ihrem Mann und ihren vier Kindern lebt.

www.beatrizwilliams.com


Lauren Willig (Autorin)

Lauren Willig, geboren in New York, schreibt Liebesromane, seit sie sechs Jahre alt ist. Sie hat einen Abschluss in Englischer Geschichte und einen Doktor in Rechtswissenschaften. Nach einem Jahr in einer New Yorker Rechtsanwaltskanzlei entschied sie sich ganz für die Schriftstellerei. In den USA ist sie mit ihrer Pink Carnation-Liebesroman-Serie bekannt geworden.

»Romantisch und geheimnisvoll!«

IN Leute Lifestyle Leben (28.09.2017)

»Ideale Lektüre für alle, die Ahnenforschung mögen.«

Neue Post (18.10.2017)

»Aus der Vielzahl von Familiensagen sticht diese eindeutig heraus.«

MK lifetime (08.12.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Sonja Rebernik-Heidegger
Originaltitel: The Forgotten Room
Originalverlag: NAL, New York 2016

Taschenbuch, Klappenbroschur, 480 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0427-5

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen:  18.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

3 Frauen, 3 Schicksale, 3 Generationen - ein Zimmer

Von: Tasty Books Datum: 08.03.2018

www.tasty-books.de

"Es ist das Schicksal jeder Generation, in einer Welt unter Bedingungen leben zu müssen, die sie nicht geschaffen hat." von John F. Kennedy

3 Autorinnen, 3 Frauen, 3 Schicksale, 3 Generationen – ein Zimmer.

Ich liebe Geschichten die in früheren Zeiten und über mehrere Generationen hinweg spielen. Diese konnte mich ebenfalls begeistern und das obwohl ich zu Beginn ein paar Schwierigkeiten hatte im Buch anzukommen. Das lag zum einen an den Wechseln zwichen den Protagonistinnen und den Geschichten, sowie der Erzählperspektiven. Die Vermutung liegt nahe, dass jede Frauengeschichte von der persönlichen Note der jeweils schreibenden Autorin geprägt wurde. Dennoch harmonieren die Schreibstile der Autorinnen sehr gut miteinander und nach einer kurzen Eingewöhnungsphase, konnte ich mich vollends auf das Buch einlassen und die Schicksale der drei Frauen trugen mich in andere Welten davon.

Wir erleben drei starke Protagonistinnen, die alle ihren Weg im Leben gehen. Sich ihren Schicksalen stellen und um ihre Träume kämpfen. Sie entscheiden mit ihrem Herz, auch wenn das Leben dadurch nicht einfacher wird, doch es gibt da dieses Zimmer: das saphirblaue Zimmer. Gemeinsam mit den drei Frauen deckt man nach und nach das Geheimnis auf, welches sich um das Zimmer rankt und inwieweit die Schicksale und Leben der einzelnen Frauen miteinander verbunden sind. Familiengeheimnisse werden gelüftet, Verbindungen hervorgebracht und es vergeht kaum ein Szenenwechsel bei dem man die Autorinnen nicht verfluchen will, weil es gerade so spannend war.

Auch wenn gegen Ende hin der große Überraschungsmomente ausblieb, so tut dies dem positiven Gesamteindruck keinen Abbruch, denn den Autorinnen ist es gelungen eine unterschwellige Grundspannung aufzubauen und diese das ganze Buch über gemeinsam zu halten. Dramatik, Herzschmerz, aber auch herzerwärmende Momente wechseln sich ab und lassen den Leser immer wieder auf dem Fluss der Emotionen mal in turbulentes und mal in ruhiges Fahrwasser gleiten. Man fliegt nur so über die Seiten, weil man nicht mehr aufhören kann zu lesen und unbedingt alle kleinen roten Fädchen zu einem großen zusammen führen will. Dies ist den Autorinnen zum Schluss wunderbar gelungen, so dass es für mich ein Ende mit Herzklopfen, Seufzen und seligem Lächeln war.

Mein Fazit:
Danke an Randomhouse und Blanvalet für dieses Rezensionsexemplar.

Verworrene Familiengeschichten sind genau mein Ding. Auch das Autorentrio hier konte mit mit "Das saphirblaue Zimmer" in seinen Bann ziehen und mir wundervolle, dramatische, aber auch herzerwärmende Lesestunden schenken. Es war zu Beginn etwas anspruchsvoller und am Ende hin leicht vorhersehbar, aber trotzdem bin ich hellauf begeistert von dieser Geschichte um drei ganz unterschiedliche Frauen.

Hinreißender, fesselnder Schreibstilmix!

Von: GROSSSTADTHELDIN Datum: 01.02.2018

https://grossstadtheldin-liest.blogspot.de/

Handlungsüberblick:

Das Buch handelt von drei fesselnden Schicksalen starker Frauen, die über die Zeit stark miteinander verwoben sind. Der Leser trifft nacheinander die Ärztin Kate um 1944, das Hausmädchen Olive um 1892 und die Sekretärin Lucy um 1920 und lernt neben ihren Schicksalen auch ihre jeweilige Zeitepoche kennen.

Mein Bucheindruck:

Das Cover hat mich sofort angesprochen! Mit seinen zarten Farben läd es zum Träumen ein. Wenn man das Buch dann in der Hand hält, kommt das antike Design noch besser zur Geltung und versetzt einen direkt in das saphierblaue Zimmer! ;)

Mein Leseeindruck:

In diesem Buch wurden drei verschiedene Zeitebenen miteinander verflochten. Zusammen mit der Zeitebene änderte sich nach jedem Kapitel auch die Protagonistin. Ich liebe Bücher mit verschiedenen Zeitebenen! Daher kam ich sehr gut mit den Epochen- und Sichtweisenwechseln zurecht. Die Wechsel habe ich als äußerst spannungsfördernd empfunden. Denn jedes Kapitel endet mit einem kleinen Cliffhanger, der einen nicht loslässt. Es fiel mir wirklich schwer, das Buch aus der Hand zu legen!

Jeder der drei Charaktere ist liebevoll gestaltet. Die starke Ausarbeitung der Charaktere machte es mir wirklich schwer, mich für eine Lieblingsfigur zu entscheiden! Alle drei starken Frauen, ihre jeweiligen Schicksale und Zeitepochen haben mich bis zur letzten Seite völlig in ihren Bann gezogen! Am Ende hat mich diese bittersüße Geschichte dann sogar zu Tränen gerührt.


Mein Eindruck vom Schreibstil:

Das Besondere an diesem Buch ist, dass es von drei Schriftstellerinnen gemeinsam geschrieben wurde. Trotz der verschiedenen Schreibstile wirkt das Buch in sich geschlossen und gut durchdacht.
Natürlich lassen sich während der Lektüre Unterschiede zwischen den Schreibstilen feststellen, aber das empfand ich auf keinen Fall als störend sondern als totale Bereicherung, da es ja auch verschiedene Protagonisten und Zeitepochen sind, die geschildert werden. Jede Protagonistin und jede Zeit erhält somit also ihre ganz eigene Stimme. Ich bin total angetan von der Idee, ein Buch das von mehreren Personen und Epochen handelt, mit mehreren Autorinnen umzusetzen. Sowas müsste es öfter geben! Tatsächlich habe ich schon einige Bücher anderer, einzelner Autorinnen mit Epochen- und Perspektivwechsel gelesen, bei denen ich mir gewünscht habe, dass der Schreibstil sich den Protagonisten und Zeiten besser anpasst und man direkt einen Unterschied zwischen den Schilderungen der Protagonisten erkennen kann. Von mir gibt es also für die Schreibstilwechsel einen klaren Daumen hoch! ;)


Mein Abschlussfazit:

Ich habe dieses Buch schon während der Lektüre an meine Freundinnen weiterempfohlen, so schnell war ich von diesem Buch überzeugt! Es fiel mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen und auch jetzt hallt diese bittersüße Geschichte noch in mir nach, sodass es mir schwer fällt, mit einem neuen Buch zu beginnen!
Absolute Leseempfehlung!

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen

  • Weitere Bücher der Autoren