VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das weiße Nashorn Thriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 14,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-328-10233-5

Erschienen:  13.08.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

In einem schwedischen Zoo wird ein Nashornweibchen blutüberströmt aufgefunden, die beiden Hörner gewaltsam entfernt. Drei Männer finden sich mit einem Mal in einem weltumspannenden Netz aus Schmuggelkartellen und korrupten Diplomaten wieder: ein internationaler Rockstar, der seine innere Leere nicht mehr erträgt, ein afrikanischer Farmer, der seine Kinder nicht mehr ernähren kann, und ein junger Vietnamese, der alles tun würde, um die Frau seines Herzens zu erobern. Es ist eine Jagd, der niemand entkommt – und bald ist nicht mehr klar, wer Jäger und wer Beute ist …

»Den Leser packt hier nicht nur der Spannungsfaktor eines perfekt geschriebenen Thrillers. Nicht Wegschauen. Lesen! Keine Ausrede erlaubt!«

Doppelpunkt (12.10.2018)

Markus Lutteman (Autor)

Markus Lutteman ist Autor und Journalist, zuletzt erschien sein Krimi »Die Fährte des Wolfes«. Für die Recherchen zu seinem neuen Thriller bereiste er jene Gegenden Südafrikas, die am stärksten von der illegalen Jagd auf Nashörner betroffen sind. Er interviewte zahlreiche Experten und zeltete selbst in der Wildnis. Viele der Szenen im Buch basieren auf realen Begebenheiten.

»Den Leser packt hier nicht nur der Spannungsfaktor eines perfekt geschriebenen Thrillers. Nicht Wegschauen. Lesen! Keine Ausrede erlaubt!«

Doppelpunkt (12.10.2018)

»Extrem spannend – ein echter Pageturner mit hohem Tempo und gutem Drive.«

Midnatts Ord

»Ein Actionthriller mit einer Botschaft – was für eine Entdeckung!«

Books

»Stark, unheimlich – und einfach ein perfekter Thriller!«

Sydsvenskan

»Ein Buch, das zum Nachdenken anregt. Spannend, gut geschrieben und wunderbar leicht zu lesen!«

Mysterierna (21.10.2016)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Schwedischen von Kerstin Schöps
Originaltitel: Blodmane
Originalverlag: Bookmark Förlag, Stockholm 2016

Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 7 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-328-10233-5

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

Erschienen:  13.08.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Erschreckende Ausarbeitung der illegalen Nashornjagd

Von: Loris_Buecherecke Datum: 03.10.2018

https://lorisbuecherecke.blogspot.com

Zunächst muss ich sagen, dass ich dieses Cover wirklich sehr schön gelungen finde und auch die allgemeine Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut. Es ist etwas kompakter als ein "normales" Taschenbuch und liegt somit sehr gut in der Hand und die Seiten sind sehr schnell zu lesen, wodurch man den Eindruck hat, sehr gut voranzukommen.
Der Titel ist zunächst etwas nichtssagenden, aber durch den Klapptext bekommt man einen guten Eindruck, um was es in diesem Buch geht.
Der erste Leseeindruck war zunächst sehr gut. Ich mag es, wenn ein Buch aus mehreren Perspektiven geschrieben ist und die Erzählung immer mal wieder wechselt. Das ist in diesem Buch der Fall, was sehr abwechslungsreich ist. Allerdings waren es mir insgesamt zu viele verschiedene Personen, die hier aufgegriffen wurden. Gerade durch die asiatischen Namen war ich teilweise etwas verwirrt, von wem jetzt genau die Rede ist. Auch wurden Personen integriert, über die man fast nichts erfahren hat und die meiner Meinung nach nichts zum Vorantragen der Story beigetragen haben. Einige Personen und kurzen Handlungsstränge hätte man meiner Meinung nach somit weglassen können.
Die Geschichte hat mir im Allgemeinen gut gefallen und mich berührt, da hier ganz klar die illegale Nashornjagd und der Verkauf von Nashornhörnern aufgegriffen wird. Es wird sehr genau beschrieben, wie es in dieser Szene zugeht, was wirklich erschreckend ist.
Ein richtiger Thriller war dies meiner Meinung nach allerdings nicht, da mir hier die Spannung etwas gefehlt hat, genauso wie die unerwarteten Wendungen. Außerdem fand ich das Ende der Geschichte etwas undurchdacht, da die Charaktere auf einmal ganz andere Charakterzüge erhalten haben, die gar nicht zum Verlauf und der Entwicklung der Geschichte passen. Einige Handlungen fand ich zu wenig beschrieben und im Laufe der Geschichte nicht mehr aufgenommen, obwohl für mich die Vorkommnisse noch nicht abgeschlossen waren. Sie bleiben also die komplette Story offen und man erfährt über den Ausgang mancher Charaktere gar nichts mehr. Das finde ich sehr schade. Am Ende des Buches sind noch einige allgemeine Informationen zu den verwendeten Quellen und der Nashornjagd aufgegriffen, was ziemlich informativ ist, allerdings hätte ich mir lieber eine genauere Ausarbeitung des Buches im Ganzen gewünscht. Ich würde diesem Buch eine Bewertung von 3 von 5 Sternen geben. Hier war definitiv mehr drin.

Temporeich, aufregend und absolut fesselnd. Meine Thrillerentdeckung 2018!

Von: sommerlese  aus Hannover Datum: 23.08.2018

https://sommerlese.blogspot.com/

"Das weiße Nashorn" bietet einen umfassenden Einblick über das weltweite Netz von Elfenbeinschmugglern, über die Korruption dieser Kartelle, die nur ihren eigenen Profit sehen und einen enormen Absatzmarkt auf dem asiatischen Kontinent vorfinden. Dagegen können selbst engagierte Tierschutzverbände und gesetzliche Artenschutzabkommen kaum etwas erfolgreich ausrichten.
Der Rockstar Rob Chazey ist die zentrale Figur in diesem Buch, durch ihn laufen die verschiedenen Handlungsstränge zusammen. Die anderen Figuren sind Vietnamesen, Chinesen und südafrikanische Ranger und Wilderer, die dem Leser durch ihre Machenschaften ein umfassendes Bild dieser Verknüpfung von unsinnigen Tiermorden, skrupellosen Verbrechern, terroristischen Hintergründen und enormer Geldgier aufzeigen.

Das Buch ist sehr temporeich geschrieben, die Schauplätze und Kapitel wechseln in schneller Abfolge und man wird regelrecht gefesselt. Sprachlich ausgereift und absolut mitreißend bringt Markus Lutteman einen fundierten Plot in einen logisch aufgebauten Kontext von Tierschutz und Kriminalität.

Dieser Thriller hat auf mich eine unglaubliche Zugkraft ausgeübt, er hat mich aufgeregt, gefesselt und auch abgeschreckt, wenn ich mir die grausam zugerichteten Tiere vorgestellt habe. Ich habe die Wilderer verachtet, dann aber zum Teil auch ihre Notlage erkannt, doch das blutige Gemetzel ist dennoch bestialisch und kaltblütig und das Aussterben der Nashörner ist kaum noch aufzuhalten.

Markus Lutteman hat für diesen Thriller reichlich und auch sehr fundiert recherchiert, seine Quellen fügt er in einem mehrseitigen Anhang an. Über die Populationen der verschiedenen Nashornarten gibt er ebenfalls Auskunft. Er zeigt in seinem Buch die Gründe auf und den verzweifelten Kampf gegen das Aussterben dieser Dickhäuter, denn es ist ein von Menschen gemachtes mutwilliges und grausames Abschlachten, dass Profitgier, asiatische fehlgeleitete Heilgedanken und Korruption möglich machen.

Besonders beeindruckend wirkt dieser Thriller durch die Verknüpfung der vielen Schauplätze, sie zeigen, welches weltweite Netz von Korruption und Verbrechen hier gesponnen wird und wie globale Ableger immer wieder neu entstehen. Armut, Geldgier und Machtkampf spielen hier eine große Rolle. Es ist nur sehr traurig, dass darunter Tiere leiden und Arten aussterben. Scheinbar haben die Täter kein Gewissen und sind auch durch Strafen kaum zu überzeugen.

"Etwa alle acht Stunden wird in Afrika oder Asien ein Nashorn wegen seines Horns getötet...Das Horn wird anschließend zu schwindelerregenden Preisen an Menschen in Vietnam oder China verkauft, die glauben, dass es heilende Kräfte besitzt." Zitat Seite 397

Tausende Nashörner werden pro Jahr wegen ihres Horns gewildert. Die meisten Arten sind akut vom Aussterben bedroht. Internationale Handelsverbote sollen die Tiere schützen. Doch Armut und Korruption, sowie ein dummer Irrglaube, dass das Horn (pures Keratin) irgendeinen medizinischen Effekt hat, lassen die grausame Wilderei nach diesen Tieren weitergehen.

Nashörner gibt es seit mehr als 50 Millionen Jahren – heute sind sie vom Aussterben bedroht.


Markus Lutteman ist für mich ein neuer Star unter den Thrillerautoren! Er schreibt im Grunde eine ganz neue Art dieses Genres, den Tierthriller. Wer sich für Artenschutz interressiert, sollte sich diesen Thriller nicht entgehen lassen. Von mir gibt es eine ausdrückliche Empfehlung für "Das weiße Nashorn".

Voransicht