VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Dash & Lily Ein Winterwunder

Die Dash & Lily-Reihe (1)

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-570-31191-2

Erschienen:  09.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Endlich - die Geschichte von Dash und Lily geht weiter ...

Kurz vor Weihnachten entdeckt Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Spiel auffordert. Bald schicken sich die beiden gegenseitig quer durch Manhattan. Über das Notizbuch tauschen sie ihre Gedanken und Träume aus und kommen sich dadurch näher – das erste Treffen zögern sie hinaus, bis es fast zu spät ist …

"Eine großartige New-York-Lovestory – romantisch und gleichzeitig erfrischend unkonventionell."

Aachener Zeitung

DIE BÜCHER DER AUTOREN

Die Dash & Lily-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Rachel Cohn und David Levithan sind beide renommierte Jugendbuchautoren und seit Langem miteinander befreundet. Sie lebt in New York City, er auf der anderen Seite des Hudson River in Hoboken/New Jersey. Dash & Lily – Neuer Winter, neues Glück ist ihre vierte Manhattan Lovestory.

"Eine großartige New-York-Lovestory – romantisch und gleichzeitig erfrischend unkonventionell."

Aachener Zeitung

»Eine romantisch-weihnachtliche Liebesgeschichte.«

Straubinger Tagblatt (15.12.2017)

"Rachel Cohn und David Levithan erschaffen Bücher mit Herz und Seele, die stets auf dem Boden bleiben und dabei die besonderen Momente des Lebens einfangen."

Die-Blaue-Seite.de

"Ein wunderschönes Buch, über eine sich entwickelnde Liebe, die Weihnachtszeit und die Liebe zu Büchern."

Buchbegegnungen.de

"Man wird wieder 17 bei der Lektüre, ganz ohne Wellness-Bereich und Facelifting."

Deutschlandfunk / Tanya Lieske über »Nick und Norah – Soundtrack einer Nacht«

mehr anzeigen

Aus dem Amerikanischen von Bernadette Ott
Originaltitel: Dash and Lily's book of Dares
Originalverlag: Knopf, RH US

Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-570-31191-2

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Jugendbücher

Erschienen:  09.10.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine schöne Wintergeschichte

Von: liiisaa_th Datum: 02.01.2018

https://www.instagram.com/liiisa_zeilenzauber/?hl=de

Cover: Es gefällt mir sehr gut. Die New Yorker Silhouette, der Schnee, die winterlichen Outfits und beide Hauptpersonen darauf. Simpel aber doch wirklich schön gestaltet!




Schreibstil: Im allgemeinem ist der Schreibstil sehr angenehm. Es lässt sich recht flüssig lesen und alles ist logisch aneinander gereiht, allerdings wurde es mir manchmal zu langatmig. Sehr oft hatte ich das Gefühl das sich die Seiten wie ein zäher Kaugummi vor mir ausdehnten und ich zu keinem Ende komme. Ab und an waren mir die Begriffe auch etwas zu hochgegriffen. Ich hatte hier eine leichte Winter-/ Weihnachtsgeschichte erwartet, aber das war leider nicht unbedingt der Fall.




Meine Meinung: Die Idee hinter der Geschichte finde ich wirklich toll und unglaublich interessant. Zwei Fremde die sich anhand eines Notizbuches quer durch die Straßen jagen und Hinweise verteilen.
Lily habe ich auch sofort in mein Herz geschlossen. Ein sehr liebevolles, lebendiges und buntes Mädchen was man einfach gernhaben muss. Mit Dash viel es mir schon etwas schwerer. Teilweise kam er mir viel zu spießig und viel zu intelligent (?) für sein Alter vor. Er benutzt Wörter und Begriffe die man noch nie gehört hat und auch sonst war er eher eine etwas mürrische Gestalt. Bei einigen Challenges die die beiden sich gegenseitig stellten war ich auch etwas perplex. Dem Weihnachtsmann unter die Kleidung fassen, kleine Kinder zum weinen bringen... Das hat mir ein bisschen die Weihnachtsstimmung verdorben. Dadurch das sich vieles sehr gezogen hat muss ich auch ehrlich gestehen das ich am Ende nicht mehr so aufmerksam gelesen habe wie am Anfang. Was es mit Dash und seiner Ex-Freundin auf sich hatte fand ich auch etwas merkwürdig. Auf einmal taucht sie wie aus dem nichts auf und alles steht Kopf....
Es gibt aber genauso viele Punkte die ich sehr schön und liebevoll ausgearbeitet fand. Man konnte sehr viel über beide Hauptcharaktere erfahren, es gab auch den ein oder anderen Lacher und es war auch spannend die beiden auf ihrer Schnitzeljagd zu begleiten. Es war definitiv nicht alles schlecht und für Leute die eine etwas gehobenere Lektüre bevorzugen ist dieses Buch auf jeden Fall das richtige. Teil 2 werde ich auch noch lesen, das habe ich mir vorgenommen, aber ich weis auch das ich nicht nochmal zu dem Buch greifen werde!

Eine Schnitzeljagd durch Manhatten

Von: Lales Bücherwelt Datum: 29.12.2017

lalesbuecherwelt.blogspot.com

Inhalt:

Dash liebt Bücher und hasst Weihnachten. Als er in der Adventszeit in seinem Lieblingsbuchladen ein rotes Notizbuch findet, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Spiel auffordert. Doch zuvor stellt sie einige Anforderungen und Aufgaben, die der Finder erfüllen muss, bevor derjenige das Mädchen treffen kann.
Doch Dash will nicht nur mit sich spielen lassen, kurzerhand dreht er den Spieß um und stellt auch Lily Aufgaben. Bald darauf schicken sie sich gegenseitig quer durch die Stadt und zögern die erste Begegnung hinaus.
Denn mag der Andere einen auch, wenn man in real etwas anders, vielleicht speziell ist?


Meine Meinung:
Über die Dash & Lily habe ich viele positive Meinungen gehört. Deshalb war ich auch sehr gespannt darauf, die Bücher zu lesen. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an den Carlsen Verlag!

Das Buch macht insgesamt einen guten ersten Eindruck auf mich - das Cover ist passend zur Weihnachtszeit gestaltet, der Titel ist passend zum Inhalt und auch der Klappentext wirkt auf mich sehr ansprechend.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Dash und Lily erzählt. Das sind zwei vollkommen unterschiedliche Charaktere und durch die abwechselnden Sichtweisen erhält man als Leser gute Einblicke in beide Personen.
Während Dash einen sehr realistischen Blick auf das Leben hat und seine Zeit lieber alleine und mit Büchern verbringt, ist Lily lebensfroh und liebt die Gesellschaft. Doch können zwei so unterschiedliche Menschen zusammen finden?

Die Handlung beginnt aus Dash's Sicht. Er beschreibt, wie er das rote Notizbuch findet und auf dieses reagiert. Allgemein ist er vom Wesen her sehr sarkastisch und ironisch, was etwas abschreckend auf seine Mitmenschen wirkt. Mit Weihnachten hat er normalerweise nicht viel am Hut, das ist ihmalles viel zu übertrieben. Aber das rote Notizbuch und seine Anweisungen reizen ihn. Aber ist es nicht irgendwie unfair, wenn Dash Lily blind folgt und sie ihren Spaß daran hat?

So denkt sich auch Dash Rätsel und Aufgaben für Lily aus und hält seine Identität geheim. So schicken sie sich gegenseitig quer durch Manhatten und lernen sich dabei näher kennen, ohne sich dabei zu sehen.
Aber kann das Treffen tatsächlich gefahrlos stattfinden, ohne dass man den anderen ablehnt, weil er vielleicht nicht so ist, wie man sich ihn vorgestellt hat?

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir etwas mehr von der Geschichte erhofft habe, nachdem ich so viel darüber gehört habe. Allerdings habe ich dadurch meine Erwartungen zu hoch geschraubt und das ist einfach unfair. Also versuche ich jetzt möglichst objektiv über das Buch zu urteilen.

Alles in allem ist die Geschichte sehr flüssig geschrieben, mit einigen langatmigen Stellen dazwischen. Gerade die Nachrichten in dem Notizbuch fande ich macnhmal etwas lang, gaben andererseits aber auch gute Einblicke in die Persönlichkeiten der beiden Personen. Allgemein war besonders Dash's Sichtweise sehr ironisch erzählt, was auf mich als Leser sehr erfrischend wirkte. Dadurch blieb die Geschichte auch flüssig und angenehm zu lesen.

Die Protagonisten haben im Verlauf der Handlung eine Entwicklung vollzogen, was ich persönlich sehr gut finde. Beide Persönlichkeiten fande ich sehr angenehm, weil sie aus dem alltäglichen Leben kommen.


Fazit:

Zusammengefasst ist es eine schöne, leichte Liebesgeschichte im winterlichen Manhatten mit einer frischen und angenehmen Art zu lesen. Empfehlenswert für Romantiker und Nicht-Romantiker jeden Alters.


���������� /����������
(4,5 von 5 Sternen)

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren