Dein Leuchten

Ab 14 Jahren
Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

So wunderbar romantisch wie eine heiße Schokolade vorm Kaminfeuer …

Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal ist alles anders. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles …

»Die Geschichte passt perfekt zu Weihnachten, weil es um Dinge geht die an Weihnachten zählen: Frieden, Liebe und Freundschaft!«


Aus dem Amerikanischen von Karen Gerwig
Originaltitel: What Light
Originalverlag: Razorbill / Penguin, US
Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-570-31237-7
Erschienen am  08. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Tolle Liebesgeschichte

Von: Oldbookcat

20.01.2019

Eine herzerwärmende Liebesgeschichte die man nicht aus der Hand legen möchte. Einfach toll

Lesen Sie weiter

Perfekt für die winterliche Jahreszeit!

Von: wmeLanie_

03.01.2019

Klappentext: Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch dieses Jahr wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sie verliebt sich das erste Mal und mit aller Macht in Caleb, den Jungen mit dem unwiderstehlichen Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt. Doch Caleb ist ein Geächteter, er soll seine Schwester angegriffen haben. Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert ihr Herz, um ihrer große Liebe zu gewinnen… Zitate: >>Ich kann dagegen ankämpfen, aber das ist ermüdend. Ich kann deswegen verletzt sein, aber das ist Folter. Oder ich kann beschließen, dass der Verlust auf ihrer Seite liegt.<< >>Und du weißt auch, das deine Mom und ich da sein werden und dir helfen, dein Herz wieder zusammenzusetzen.<< >>Aus der Sicht von jemandem gesprochen, der sehr viel Zeit mit Caleb verloren hat und der um mehr wird kämpfen müssen – tu alles, um ihn festzuhalten.<< Zum Inhalt: Sierra reist wie jedes Jahr zu Thanksgiving mit ihren Eltern nach Kalifornien um dort Weihnachtsbäume von ihrer Farm zu verkaufen. Dieser Zeit sieht sie immer mit gemischten Gefühlen gegenüber, zu einem freut sie sich, da in Kalifornien Heather lebt, sie ist eine ihrer besten Freundinnen, welche sie nur in diesem Monat sieht und es macht ihr auch unglaublich Freude zuzusehen, wie sich Familien ihren Weihnachtsbaum aussuchen. Zum anderen ist sie auch traurig Oregon zur Weihnachtszeit zu verlassen, denn hier hat sich auch ihrer zwei besten Freundinnen und der Gedanke wie es wohl wäre mal eine „normale“ Weihnachtszeit zu verbringen schleicht sich ihr immer wieder ein. Doch dieses Mal ist alles anders. Sierra hat ein Gespräch ihrer Eltern mitbekommen, dass dieses Jahr das letzte in Kalifornien sein könnte, da sich der Verkauf dort nicht mehr richtig rentiert und als ob das noch nicht genug wäre lernt sie Caleb kennen, über den Gerüchte ihm Umlauf sind, die sehr schwerwiegend sind. Heather rät ihr sich von ihm fernzuhalten, da gesagt wird, er habe seine Schwester mit einem Messer angegriffen. Aber was ist an diesen Gerüchten dran? Sierra will sich nicht davon abschrecken lassen, zumindest nicht solange sie nicht die Geschichte von ihm gehört hat. Nach und nach verbringen die beiden immer mehr Zeit miteinander, bei der sie eine liebevolle Seite von ihm kennenlernt. Er kauft von seinem Trinkgeld Weihnachtsbäume und schenkt diese dann Familien die sich keinen leisten können. Wenn es die Zeit zu lässt, begleitet Sierra ihn bei den Auslieferungen und die beiden kommen sich immer näher, bis es schließlich unausweichlich ist über dieses Gerücht zu sprechen. Caleb fällt es zwar schwer darüber zu reden, aber er öffnet sich Sierra und erzählt ihr was geschah. Kann Sierra damit umgehen und haben die beide eine Zukunft? Meine Meinung: Das war mein erstes Buch von Jay Asher und sein Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, es ist sehr locker zu lesen und man fliegt nur so über die Zeilen. Die gesamte Geschichte wird aus der Sicht von Sierra erzählt, so lernt man sie und ihre Gedanken sehr schnell kennen, was sie mir auch von Anfang an sehr sympathisch machte. Caleb wuchs mir sehr schnell ans Herz, den trotz des „Fehlers“ den er in der Vergangenheit machte, ist er einfach ein herzensguter Mensch. Diese Geschichte hat einfach mal wieder die wahren Bedeutungen von Weihnachten aufgezeigt: Nächstenliebe, Vergebung, nichts für selbstverständlich zu nehmen, sich über die kleinen Dinge im Leben freuen! Diese Weihnachtsgeschichte ist einfach passend um in der Vorweihnachtszeit gelesen zu werden, sie bringt einen nicht nur in die passende Stimmung, sondern man will auch gerne gleich losziehen und sich einen Weihnachtsbaum auszusuchen. Im großen und ganzen hat mir dieses Buch sehr gut gefallen, einziger Kritikpunkt ist das Ende. Ich hätte mir sehr gerne gewünscht zu erfahren, wie Sierra und Caleb das Problem, das eigentlich von Anfang gegen eine Beziehung sprach, gelöst haben. Fazit: Dein Leuchten ist eine zuckersüße Weihnachtsgeschichte, die einem das Thema der Vergebung und Nächstenliebe wieder nahe bringt, perfekt für die winterliche Jahreszeit!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jay Asher ist der Autor des weltweiten Millionenbestsellers Tote Mädchen lügen nicht, der in über 30 Länder verkauft, u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde und wochenlang die Spiegelbestsellerliste besetzte. Der Roman wurde als 13-teilige Serie auf Netflix verfilmt. Sein zweiter Jugendroman, Wir beide, irgendwann, entstand in der Zusammenarbeit mit der Co-Autorin Carolyn Mackler. Dein Leuchten ist Jay Ashers dritter Jugendroman. Asher lebt in Kalifornien.

Zur AUTORENSEITE

Events

18. Mai 2018

Tote Mädchen lügen nicht – Staffel 2 jetzt auf Netflix

Kino
Jay Asher
Tote Mädchen lügen nicht - Filmausgabe

Pressestimmen

»Ich fand dieses Buch sehr,sehr gut. Ich hatte bisher noch nichts von Asher gelesen, das wird sich aber in Zukunft definitiv ändern!«

Weitere Bücher des Autors