Der Bücherdrache

Roman − mit Illustrationen des Autors

Der Bücherdrache
TaschenbuchDEMNÄCHST
ca. 13,00 [D] inkl. MwSt.
ca. 13,40 [A] | ca. CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die Buchlinge sind wieder da!

In den Katakomben von Buchhaim erzählt man sich eine alte Geschichte vom sprachmächtigen Drachen Nathaviel. Angeblich besteht er aus lauter Büchern, die von der mysteriösen Kraft des Orms durchströmt sind. Die Legende besagt, der Bücherdrache habe auf jede Frage die richtige Antwort.

Der Buchling Hildegunst Zwei, benannt nach dem zamonischen Großschriftsteller Hildegunst von Mythenmetz, macht sich eines Tages auf den Weg in den Ormsumpf, wo Nathaviel hausen soll. Dabei wagt er sich in Bereiche der Katakomben, in denen es von Gefahren wie den heimtückischen Bücherjägern nur so wimmelt. Und er ahnt nicht, dass die größte Gefahr, die ihm droht, vom Bücherdrachen selber ausgeht.

Dies ist ein Roman, der im legendären Bücherreich Zamonien spielt. Folgende weitere Zamonienromane sind bislang erschienen:

Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär

Ensel und Krete

Rumo & Die Wunder im Dunkeln

Der Schrecksenmeister

Das Labyrinth der Träumenden Bücher

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Weihnachten auf der Lindwurmfeste


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Originaltitel: Der Bücherdrache
Originalverlag: Penguin HC, München 2019
Taschenbuch, Broschur, ca. 176 Seiten, 13,5 x 20,6 cm, 100 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-328-10711-8
Erscheint am 08. März 2021

Leserstimmen

Der Bücherdrache

Von: Bibliotaph

27.09.2020

Leider nicht mein liebstes Buch von Moers, dennoch hat es mich an der ein oder anderen Stelle Verzaubern können. Es kommt für mich leider nicht an die älteren Werke heran ist allerdings trotzdem ein wunderbares Buch um mal abzuschalten.

Lesen Sie weiter

Das Orm ist zurück und mit ihm Walter Moers in Wort und Bild: Spannung, Wortwitz und wunderbar düstere Illustrationen!

Von: Fernweh_nach_Zamonien

26.02.2020

Die Geschichte beinhaltet alles, was auch bei "Die Stadt der träumenden Bücher" den Leser ans Buch gefesselt hat: Sprachwitz und -feinheiten, Anagramme, Spannung und Phantasie und nicht zu vergessen die schwarz-weiß Illustrationen. Die Liebe zum Wort und zu Büchern ist unverkennbar. Das Buch ist fix gelesen, denn mit 164 Seiten ist es kein allzu dicker Schinken, aber es ist dennoch in sich rundum gelungen. Die Einleitung und der Abschluss in Comic-Form hat mir besonders gut gefallen. Und dass beim Aufschlagen des Romans zu allererst ein Gedicht ins Auge sticht, ist bei Walter Moers fast ein Muss. Außerdem wurde es höchste Zeit, dass ein Buchling die Hauptrolle übernimmt, wo die kleinen Kerle doch bereits in den vorherigen Büchern mehr als nur schmückendes Beiwerk der Erzählung waren. Kurz gesagt: Walter Moers in seiner ursprünglichen Form ist wieder zurück.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Walter Moers ist einer der erfolgreichsten und kreativsten Autoren Deutschlands und zugleich ein umjubelter Comiczeichner und Illustrator. Mit Zamonien hat er einen fantastischen, skurrilen Buchkontinent geschaffen, auf den ihm Millionen von Leserinnen und Lesern jeden Alters seit Jahrzehnten atemlos folgen. Alle Moers-Romane mit Ausnahme von »Wilde Reise durch die Nacht« spielen in Zamonien und wurden zu Bestsellern. Weitere beliebte und erfolgreiche Charaktere von Walter Moers sind das Kleine Arschloch, der Fönig und die Comicfigur Adolf.

Zur Autor*innenseite

Videos

Links