Der Glanz einer Sternennacht

Roman

(6)

Bestseller Platz 49
Spiegel Taschenbuch Belletristik

TaschenbuchNEU
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein Schloss in Irland, ein rauschendes Fest und drei Schwestern, die nach den Sternen greifen …

Lorne Castle – majestätisch thront das Anwesen über der rauen Westküste Irlands, seit Generationen ist es in Familienbesitz. Doch damit soll jetzt Schluss sein, denn Sir Declan Lorne hat es ausgerechnet seiner jüngsten Tochter Willow vermacht, die es schnellstmöglich verkaufen will. Die älteren Töchter Ottie und Pip sind entsetzt. Einst standen die Schwestern einander sehr nahe, doch nun trennen sie zahlreiche Geheimnisse. Als der attraktive neue Schlossherr Connor Shaye zu einem rauschenden Weihnachtsfest lädt, treffen sie sich ein letztes Mal in Lorne Castle. Eine denkwürdige Nacht, in der sich nicht nur die drei Schwestern näherkommen …

Der neue Weihnachtsroman von Bestsellerautorin Karen Swan – die perfekte Lektüre zum Fest der Liebe.

»Karen Swan schreibt die bezauberndsten Weihnachtsromane.« The Visitor

»Herrlich glamourös und unwiderstehlich romantisch.« Hello!


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Gertrud Wittich
Originaltitel: The Christmas Party
Originalverlag: Pan Macmillan
Taschenbuch, Klappenbroschur, 576 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-49086-8
Erschienen am  21. September 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

bisschen enttäuscht

Von: Blumiges Bücherparadies

26.10.2020

Lorne Castle ist ein großes Anwesen in Irland, dass seit 700 Jahren im Familiensitz sich befindet. Doch als Sir Declan Lorne stirbt, vermacht es seinem Küken Willow. Allerdings stürzt das Willow in den Ruin, denn die Erbsteuer ist relativ hoch. Daher bleibt ihr nur noch ein Verkauf übrig und sie will auch dort nicht leben, weshalb sie einen schnellen Verkauf bevorzugen würde. Doch ihre älteren Schwester Ottie und Pip als auch ihre Mutter sind entsetzt, denn ihre Erinnerungen an Lorne Castle ist stärker und der Käufer wäre Engländer. Meine Meinung: Bei diesem Buch bin ich ziemlich schwer reingekommen. Die Vorgeschichte damit man das Buch verstehen kann, ist relativ lang und die Figuren kamen mir zumindest nicht sympathisch genug, weshalb alles länger brauchte. Es gab schon einige Bücher von Karen Swan, die mich ziemlich begeistert haben und andere die ich weniger mochte. Das Positive hierbei ist, dass ich durch die Beschreibungen mich sofort an meinem Urlaub in Irland mich hineinversetzen und die Atmosphäre dort spüren konnte.

Lesen Sie weiter

Winterfeeling

Von: Die Bibliothekarin

19.10.2020

Karen Swan’s Bücher gehören im Winter einfach für mich dazu, deswegen konnte ich auch bei diesem Buch nicht nein sagen. Ich habe mich sofort auf die Geschichte gestürzt und obwohl der Winter noch in der Ferne liegt, habe ich sofort das richtige Feeling gehabt. Das Cover hat mir wieder einmal gut gefallen, es ist typisch für ihre Bücher mit einem Hauch „Kitsch“ und hat in mir Vorfreude hervorgerufen. Auch wenn die Geschichte anfangs noch recht ruhig ist bin ich gut in die Geschichte hinein gekommen. Ich fand es ganz angenehm, dass es so ruhig am Anfang war dadurch konnte man die Charaktere in Ruhe kennenlernen. Die Beziehung der Schwestern zu ihrer Mutter ist sehr distanziert, das war anfangs etwas ungewohnt aber ich finde es passt sehr gut zur Geschichte. Nach einiger Zeit erfährt man auch warum die Frauen sich so verhalten und das lässt die Geschichte nochmal in einem anderen Licht erscheinen. Fazit: Ich freue mich schon jetzt wieder auf nächstes Jahr, in dem ich auch wieder zu einem Buch der Autorin greifen werde. Ich hatte mich auf das Buch gefreut und ich bin wieder nicht enttäuscht worden auch wenn ich schon ein paar schönere Geschichten der Autorin gelesen habe.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im englischen Sussex. Wenn die Kinder sie lassen, schreibt sie in ihrem Baumhaus Romane.

Zur AUTORENSEITE