VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Der Gutshof im Alten Land Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 14,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-48596-3

NEU
Erschienen:  20.08.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Frühling 1919: Edzard von Voss, der Patriarch eines herrschaftlichen Gutshofs im Alten Land, liegt im Sterben. Seine Söhne sind im Krieg vermisst und wahrscheinlich gefallen, der Erbe wäre nun sein raffgieriger Neffe Roland, den Edzards Tochter Finja aus Familienraison heiraten soll. Unerwartet steht jedoch ein Kamerad des jüngsten Sohnes Lennart vor der Tür, der diesem ähnlich sieht. Edzards Frau beschließt, den angenehmen Fremden als ihren Sohn auszugeben. Der Schwindel gelingt, Finja ist frei – sehr zum Ärger von Roland. Doch dann taucht plötzlich eine junge Frau auf, die behauptet, Lennart sei der Vater ihres kleinen Kindes ...

»Klasse Mix aus Familien- und Zeitgeschichte.«

Für Sie (18.06.2018)

Micaela Jary (Autorin)

Micaela Jary stammt aus Hamburg und wuchs im Tessin auf. Sie arbeitete lange als Journalistin, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Nach einem langjährigen Aufenthalt in Paris lebt sie heute mit Mann und Hund in Berlin und München. Zum Schreiben begibt sie sich aber auch in ein kleines Landhaus nahe Rostock.

www.micaelajary.de

»Klasse Mix aus Familien- und Zeitgeschichte.«

Für Sie (18.06.2018)

»Eintauchen in diese emotionale Familiensaga und in die Geschichte des Alten Landes – ein wunderbarer Lesegenuss für Stunden.«

Mainhattan Kurier, Frankfurt (01.09.2018)

10.11.2018 - 11.11.2018 | München

Micaela Jary zu Gast auf der lit.Love 2018
weitere Infos und Programm unter litlove.de

lit.Love 2018

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Verlagsgruppe Random House
Neumarkter Str. 28
81673 München

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48596-3

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

NEU
Erschienen:  20.08.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Interessante Frauenfiguren

Von: Corinna Datum: 03.10.2018

https://gerngelesen.de

Finja von Voss steht kurz vor der Heirat mit dem ungeliebten Neffen der Familie. Nachdem ihre Brüder im ersten Weltkrieg verschollen sind und ihr Vater im Sterben liegt, scheint es nur diesen Ausweg zu geben, um der Mutter und ihr ein Wohnrecht auf dem Gutshof zu ermöglichen. Da bietet sich plötzlich ein Ausweg an: Clemens, ein Kriegskamerad ihres Bruders, taucht auf. Mit seiner Ähnlichkeit wird er zunächst mit Lennart verwechselt. Finjas Mutter ergreift kurzentschlossen die Gelegenheit, um ihn als zurückgekehrten Erben in die Arme zu schließen. Doch so einfach ist die Lösung aller Probleme nicht...

Die Geschichte ist interessant und ermöglicht gute zeitgenössische Einblicke. Micaela Jary versteht es dabei, Lokalkolorit einzustreuen, ohne lächerlich zu wirken. Bei ihr tragen die Anspielungen gut zur Atmosphäre bei. Besonders gelungen finde ich ihre Frauenfiguren. Selten habe ich so viele unterschiedliche Charaktere in einem Buch vereint gesehen, die jedoch alle, bis hin zu den Nebenfiguren, exzellent gezeichnet sind. Ihre weiblichen Protagonisten sind sehr vielschichtig, niemals einfach zu durchschauen und agieren wirklich überraschend. Besonders gut gefallen hat mir, dass die Frauen in dieser Zeit versuchen, unabhängig zu werden, eigene Ausbildungen zu machen und nicht lediglich nur nach Heirat und Versorgung streben. Dadurch wurde die Handlung noch zusätzlich bereichert.

Der Handlungsverlauf ist ebenfalls überraschend und so manches Geheimnis kommt erst langsam zum Vorschein. Für Fans gibt es die Vorgeschichte der Familie von Voss als Ebook only zu kaufen. Sicher auch sehr lesenswert.

Fazit: Hier zeigt sich wieder einmal, dass es lohnenswert ist, sich auch abseits bekannter Pfade zu bewegen. Micaela Jary hat mich mit ihrem historischen Roman auf positive Art und Weise von diesem Genre überzeugt. Lesetipp!

Lebendig erzählte Familiensaga mit historischem Hintergrund

Von: Conny G. Datum: 02.10.2018

fanti2412.blogspot.com

Im Jahr 1919 kämpft die Familie von Voss um das Überleben ihres Gutshofs. Das Familienoberhaupt liegt im Sterben, der jüngere Sohn und Erbe Lennart wird als Soldat in Frankreich vermisst und der ältere Sohn Gerrit ist nach Amerika ausgewandert, um dort Journalist zu werden.
Nun führen zwei Frauen den Hof, die Gutsherrin und Tochter Finja. Diese soll nun mit ihrem habgierigen Cousin Roland verheiratet werden, damit der Hof gerettet werden kann.
Da taucht Clemens Curtius auf und überbringt der Familie den Militärpass und die Marke von Lennart. Clemens sieht Lennart verblüffend ähnlich und die Gutsherrin beschließt, Clemens als Lennart auszugeben und so den Hof zu sichern bis evtl. Lennart aus dem Krieg zurückkehrt.
Wird die Scharade gelingen?

Micaela Jary erzählt in einem fesselnden Schreibstil die Geschichte der Familie von Voss.
Es war interessant dabei auch einiges über das Leben vor rund 100 Jahren zu erfahren.
Schnell war ich in die Geschichte eingetaucht und sah das alte Land mit seiner schönen Landschaft bildlich vor mir.
Gut gefallen hat mir, wie auch durch die Handlung die Veränderungen deutlich gemacht werden, die nach Kriegsende begonnen haben.
Standesunterschiede sollen verschwinden und vor allem die Frauen werden selbstbewusster. Sie haben während des Krieges das Leben ohne die Männer meistern müssen und streben jetzt nach mehr als nur Hausfrau und Mutter zu sein. Am Beispiel der Tochter Finja wird das besonders deutlich.

Spannend war auch zu beobachten, ob die Scharade gelingt, Clemens Curtius als Lennart auszugeben. Clemens leidet noch unter einer Verwundung und braucht opiumhaltige Schmerzmittel. Auch fehlen ihm ja wichtige Vorkenntnisse über die Familie, so dass der Schwindel jederzeit auffliegen könnte. Ich war gespannt, wie die Autorin dies am Ende auflösen wird.
Es gilt auch noch das Schicksal weiterer Figuren aufzuklären, wie es Gerrit in Amerika ergangen ist und vor allem auch der Verbleib von Lennart. Dadurch bleibt es bis zum Ende spannend, allerdings werden nicht alle Fragen beantwortet.
Deshalb hoffe ich, dass diese lebendig erzählte Familiensaga mit historischem Hintergrund eine Fortsetzung erhalten wird, denn es war ein unterhaltsames Lesevergnügen mit Wendungen und Überraschungen!


Fazit: 4 von 5 Sternen

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin