Der Himmel gehört uns

Roman

Der Himmel gehört uns
TaschenbuchDEMNÄCHST
ca. 10,00 [D] inkl. MwSt.
ca. 10,30 [A] | ca. CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Wenn du glaubst, alles verloren zu haben, bleibt immer noch die Liebe …

Rob Coates kann sich wirklich glücklich schätzen: Er ist mit seiner großen Liebe Anna verheiratet und nach vielen gemeinsamen Jahren krönt der gemeinsame Sohn Jack endlich das große Glück der beiden. Bis zu dem Moment, an dem die Familie eine unfassbare Diagnose erhält: Der kleine Jack leidet an einer unheilbaren Krebsart. Während es Rob den Boden unter den Füßen wegzieht, versucht Anna, stark zu bleiben – doch anstatt zusammenzuhalten, entfernen die beiden sich immer weiter voneinander. Bis Rob einen Entschluss fasst, der das Leben der Familie für immer verändern wird …


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Englischen von Veronika Dünninger
Originaltitel: We own the Sky
Originalverlag: HarperCollins, London 2018
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0873-0
Erscheint am 20. Juli 2020

Leserstimmen

Ein vier sterne Buch!

Von: Esther Schmidt

15.12.2019

Der Himmel gehört uns von Luke Allnut ist ein sehr persönliches, emotionales und berührendes Buch, was sehr glaubwürdig und authentisch daher kommt. Es ist aus der Perspektive von Rob geschrieben und schildert das Leben vor, während und nach der Diagnose Krebs seines Sohnes Jack. Die Charaktere sind sehr gut bzw. authentisch dargestellt. Rob und Anna als wundervolle Eltern, die unterschiedlich mit der Diagnose umgehen und auf den ersten Blick anders damit umgehen als der andere, aber im Grunde leiden sie beide und es ist schade zu sehen wie sie sich nach und nach von einander entfernen. Ich konnte sehr gut mit allen Protagonisten mitfühlen, sowohl mit Rob, mit Anna als auch mit Jack. Rob ist der Informatiker, der nicht aktzeptieren will, dass die Ärzte Jack keine Chance mehr geben und er informiert sich und recherchiert stundenlang bis er auf etwas trifft was ihm Mut gibt und irgendwann trifft er eine folgenschwere Entscheidung. Anna kommt aus einem christlichen Haushalt und hat einen nüchternen Charakter, ist realistisch und vernünftig, geht keine Risiken ein und somit nimmt das Buch seinen Lauf. Jack ist ein bezaubernder, süßer und humorvoller Junge, der begeisterungsfähig und tapfer ist. Bemerkenswert wie er seinen Lebenswillen nicht aufgibt. Er interessiert sich für Fotographie und ist ein aufgeweckter kleiner Junge.Der Schreibstil aus der Perspektive von Rob hat mir sehr gut gefallen und auch wenn das Buch ein paar Längen hatte konnte mich dieses emotionale Buch mitreißen und begeistern. Dadurch konnte ich die Gefühle und Sicht von Rob sehr gut nachvollziehen, aber auch Annas Sicht und Gefühle waren sehr gut nachzuvollziehen, wobei ich eher bei Rob war....seine Sicht war mir näher als die von Anna. Es war aber sehr gut dargestellt, warum Anna so ist wie sie ist. Die Verzweiflung der Eltern kann man sehr gut nachempfinden und ist gut dargestellt worden und man hat richtig mitgelitten.

Lesen Sie weiter

Dramatisch schön

Von: Martina Suhr

16.09.2019

Normalerweise fällt es mir als Mama schwer, mich mit Geschichten auseinanderzusetzen, in denen ein Kind stirbt. In diesem Fall bin ich aber sehr froh, dass ich den Mut hatte, die Story zu entdecken. Besonders gut gefallen hat mir der Stil des Autors. Direkt, schonungslos und dennoch voller Gefühl. Man wird hineingesogen und erlebt hautnah, wie dramatisch Rob und seine Frau den Schicksalsschlag erlebt haben. Ihre Hilflosigkeit wirkt beinahe greifbar und hat mich sehr berührt. Viele Geschichten werden aus der Perspektive des Kranken geschildert, doch diese zeigt, wie stark das Leben der Angehörigen sich ändert. Luke Allnutt ist es gelungen, dieses sensible Thema unglaublich authentisch auszuarbeiten. Man kann sich hineinfühlen, leidet mit und hofft … bis zum Schluss. Ob Höhen und Tiefen, Rückschläge oder Hoffnungsschimmer – oftmals gehen diese Dinge Hand in Hand oder es trennt sie nur ein schmaler Grat. Ich bin froh, dass ich diesen höchst emotionalen Roman entdecken durfte und kann ihn wirklich jedem ans Herz legen, der das Thema Leben und Tod nicht scheut.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Luke Allnutt ist in Großbritannien aufgewachsen und arbeitet als Journalist. Der Himmel gehört uns ist sein bewegender Debütroman, der international für Furore sorgte und von der Presse gefeiert wird. Noch vor Erscheinen hat er sich in 30 Länder verkauft. Luke Allnutt lebt mit seiner Frau und den zwei gemeinsamen Söhnen in Prag und schreibt derzeit an seinem nächsten Roman.

Zur AUTORENSEITE

Links