VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Der Junge vom Saturn Wie ein autistisches Kind die Welt sieht

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-15865-2

Erschienen: 14.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Peter ist ein seltsamer Junge. Wenn er sich freut, flattert er mit den Armen wie ein Vogel. In der Schule beißt er seine Mitschüler, weil er sich mehr durchbeißen soll. Und zu Hause studiert er Landkarten, Vulkane und Planeten, nachdem er mit drei Jahren begonnen hat, sich selbst das Lesen und Schreiben beizubringen. Peter Schmidts Geschichte, seine Kindheit mit Asperger-Syndrom, ist faszinierend und einzigartig erzählt. Er erinnert sich nicht nur an jedes Detail in seiner Kindheit, sondern sogar an die Stunden seiner Geburt. Ein außerirdisches Lesevergnügen!

Peter Schmidt (Autor)

Dr. Peter Schmidt ist promovierter Geophysiker und IT-Experte. Seine Leidenschaft gilt Vulkanen, Wüsten und Straßen aller Art. Erst mit 41 Jahren entdeckt er durch einen Zufall, dass er ein Autist mit ausgeprägtem Asperger-Syndrom ist. Mit seiner Frau und seinen beiden Kindern lebt er in Gnadenstedt im Peiner Land.

www.dr-peter-schmidt.de

Originaltitel: Der Junge vom Saturn
Originalverlag: Patmos Verlag, Ostfildern 2013

Taschenbuch, Broschur, 288 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
8 S. Farbbildteil

ISBN: 978-3-442-15865-2

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 14.09.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Unentschlossen

Von: Leseengel Datum: 28.09.2015

leseengelsblog.blogspot.de/

Ich hatte große Schwierigkeiten in das Buch reinzukommen, was wohl oftmals auch an der etwas anderen Wortwahl vom Autor liegt. Und an dem Satzbau, teilweise hatte ich damit Schwierigkeiten - zumindest am Anfang. Nach einiger Zeit habe ich mich daran gewöhnt. Zumindest ist es mir nicht mehr so aufgefallen und ich fand es nicht mehr schwierig. Allerdings erst ab ca der Hälfte des Buches

Interessant finde ich es allerdings trotzdem sehr, wie er die Welt sieht, welches seine Probleme sind. Faszinierend finde ich, dass er sich so viel Wissen aneignet. Mir war zwar schon vorher bewusst, dass Asperger-Autisten hochintelligent auf dem ein oder anderen Gebiet sind, aber das hier hat mich dann doch noch etwas überrascht. Vorallem wie er sich das Wissen angeeignet hat war spannend zu lesen.
Seine Umgebung konnte ich mir gut vorstellen. Auch wie er die Menschen gesehen hat, war für mich schlüssig. Dies hat er alles gut beschrieben.

Letzendlich habe ich das bekommen was ich wollte...ein Buch welches ein Autist selbst geschrieben hat, um diese besser zu verstehen - zumindest im Ansatz. Dies ist hier gelungen. Trotzdem hat es wie anfangs für mich beschrieben hat einen Schwachpunkt...es ist allerdings auch alles in allem schwierig das Leben von wem anders zu beurteilen, der selbst drüber schreibt. Trotzdem möchte ich mir eine Wertung anmaßen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors