Der Kuss des Kjer

Ab 12 Jahren
Taschenbuch
12,95 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Achtung Suchtgefahr! Der neue Fantasyschmöker von Bestsellerautorin Lynn Raven.

Mit einem Trick bringt Mordan, der erste Heerführer der kriegerischen Kjer, die junge Heilerin Lijanas vom Volk der Nivard in seine Gewalt. Im Auftrag seines Königs Haffren will er die Heilerin und ein zauberkräftiges Elixier, die »Tränen der weißen Schlange«, an den Hof bringen.
Lijanas aber hat nur einen Gedanken: Flucht! Doch je näher sie den als »Blutwolf« verschrienen Mordan kennenlernt, desto stärker fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und er sich ebenso zu ihr. Er setzt alles dran, sie sicher an den Hof seines Königs zu bringen. Dort erwartet sie jedoch eine tödliche Überraschung …

"Unbedingt lesen! Dieses Buch ist ein Muss."


ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 608 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-570-30489-1
Erschienen am  08. Juni 2010
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

interessanter, spannender und erwachsener Fantasyroman

Von: Ruby-Celtic

02.02.2020

Dieses Buch hatte mich auf Grund seiner Beschreibung angelacht, sodass ich es bei meinem Sub-Abbau doch gleich mal in die Hände nehmen und lesen musste. Die Schreibweise der Autorin ist stark, bildhaft und sorgt für ein recht gutes Gesamtbild. Man kommt zügig voran, auch wenn die Geschichte insgesamt etwas erwachsener gehalten ist. Lijana ist eine Heilerin, welche zum einen leider recht naiv, aber auch liebevoll, hilfsbereit und offenherzig ist. Dazu hat sie eine rebellische Seite, was mir ebenfalls innerhalb der Geschichte sehr gut gefallen hat. Sie riskiert dadurch zwar einiges, aber macht sie auch sehr sympathisch und stark. Mordan ist ein starker, vielschichtiger und geheimnisvoller Charakter der so einiges zu verbergen hat. Er hat eine recht raue Schale, hat öfters mal Probleme damit sich zurückzuhalten und kann es überhaupt nicht leiden, wenn jemand seine Autorität untergräbt. Gleichzeitig hat er aber auch eine weiche und besorgte Seite, welche man nur selten sieht aber dennoch immer mal wieder wahrnehmen kann. Die Grundidee der Geschichte ist interessant und auch insgesamt sehr schön umgesetzt worden. Man hat zwar letztlich das Ende schon so irgendwie vor Augen, aber dennoch gibt es immer wieder überraschende Wendungen, dramatische Entwicklungen und unvorhersehbare Ereignisse die das Lesen die gesamte Zeit erfreuen. Die Umsetzung an sich hat mir gut gefallen, auch weil man vieles miterleben durfte und die beiden Hauptcharaktere nach und nach ein bisschen besser kennen lernte. Die eingebaute Liebesgeschichte, die natürlich jeder erwartet, wurde sehr langsam und gemächlich aufgebaut was natürlich nicht anders hätte passieren können. Aber gleichzeitig hatte ich das Gefühl, dass es gefühlsmäßig nie so richtig weiter hinausgehen würde. Letzten Endes hat es an bestimmten Punkten bei jeweils einem Klick gemacht ohne das es sich vorher groß angekündigt hätte. Ich fand es hierbei etwas verwirrend, dass es auf einmal kam. An sich fand ich die Geschichte spannend, interessant und überraschend umgesetzt wenn es jedoch auch ein paar einzelne Szenen und Entwicklungen im Buch gibt die ich nicht ganz nachvollziehen konnte, die mich irritiert oder fragend zurückgelassen haben. Trotz allem insgesamt ein tolles Buch. Mein Gesamtfazit: Mit „Der Kuss des Kjer“ hat Lynn Raven einen interessanten, spannenden und erwachsenen Fantasyroman geschrieben, der sich nicht davor scheucht gefährlich, anrüchig und überraschend zu sein. Er besticht mit einer faszinierenden Welt und starken Charakteren, sowie mit einigen unvorhersehbaren Wendungen.

Lesen Sie weiter

Lijana und Mordan haben mir keinen Schlaf mehr gegönnt

Von: Kuki2001

19.09.2018

Das Buch das ich euch heute vorstellen möchte, heißt "Der Kuss des Kjer" und wurde von Lynn Raven geschrieben. Der Roman erschien am 08.06.2010 beim cbt Verlag und befasst sich auf 608 Seiten mit dem Thema Liebe, Hoffnung, Gehorsam, Mut und Flucht. Dieses Buch gehört zu meinen absoluten Favoriten Durch eine List bringt Mordan, der erste Heerführer der kriegerischen Kjer, die gutherzige Nivard Heilerin Liljana in seine Gewalt. ER hat den Auftrag sowohl die junge Heilerin, aber auch ein Elixier, welches er mit ihr besorgen muss, zum Hof seines Königs zu bringen. Unterstützt wird er dabei von seinem inneren Kreis. Lijana kann nicht aufhören an die Flucht vor den furchtbaren Kriegern zu denken, auch wenn schon mehrere Versuche gescheitert sind. Allerdings merkt sie im Laufe der langen Reise, dass Mordan, der Blutwolf, gar nicht so unbarmherzig und furchtbar ist, wie sein Ruf es vermuten lässt. Als sie nach etlichen Gefahren, dann am Hof des Königs der Kjer ankommen steht ihnen eine erschreckende Gefahr bevor und ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Lijana hat früh ihre Eltern verloren und lebt nun in einem Tempel.Sie ist bekannt für ihre Qualitäten als Heilerin und der Prinz der Nirvad hat um ihre Hand angehalten. Lijana ist sehr gutmütig und hilfsbereit, so kann sie jemand der verletzt ist ,nicht einfach zurücklassen und kümmert sich um ihn, ganz gleich wer er ist oder was für Konsequenzen es für sie haben könnte.. Gleichzeitig ist sie aber auch sehr stur und lässt sich nicht unterkriegen und nimmt ihre Entführung nicht einfach so hin, sehr zum Leidwesen von Mordan, welchen sie die meiste Zeit einfach nur 'Kjer' nennt. Mordan ist der erste Herrführer der Kjers. Umgangssprachlich wird er auch oft Blutwolf oder Bestie von Sajidarrah genannt. Sein eines Auge wird stets von einer schwarzen Klappe verdeckt. Seinen Charakter kann man am besten mit folgendem Zitat beschreiben. "ja, du bist arrogant, jähzornig, ungehobelt, anmaßend, stur und herrisch" - Lijana S.457 Lijana nennt er später oft Elljén, was Kostbarkeit bedeutet. Lieblingszitate: "Ein Mann, der eine Klinge nur nach ihrer äußeren Schönheit beurteilt, ist ein Narr. Einzig der Stahl, aus dem sie gemacht ist, entscheidet über ihre Qualität." - Mordan S.126 Ich finde dieses Zitat ist einfach total eher, allein schon der Vergleich mit einer Klinge und Stahl passt perfekt zu ihm. "Ihr seid schön wie eine Klinge, auf der das Sonnenlicht tanzt" - Mordan S.223 Wer möchte nicht auch mit einer Klinge verglichen werden. Ich weiß ehrlich gesagt nicht wirklich was ich schreiben soll, ich bin einfach immer noch total geflasht von diesem Roman. Ich habe einfach keine Worte, so gut finde ich ihn. Ich weiß, damit könnt ihr nicht viel anfangen. Das Buch wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, meistens aber aus der von Lijana. Zu Anfang geben viele der Perspektivausschnitte von anderen, unbekannten, Person nicht wirklich Sinn, dies ändert sich aber in Laufe der Geschichte und man weiß plötzlich mehr über den Hintergrund, als man vorher wusste. Einfach weil es einem plötzlich klar wird und das finde ich sehr spannend. Solche Sachen können den Leser schnell verwirren, in dieser Geschichte, war es bei mir nicht der Fall und es war klar durch eine kursive Schrift von der eigentlichen Handlung abgegrenzt. Die Charaktere in "Der Kuss des Kjer" waren sehr individuell und sie schienen tatsächlich zu existieren, zumindest waren sie sehr deutlich in meinem Kopf. Was soll ich groß zur Handlung sagen, außer das sie mir sehr gefallen hat und ich live dabei war, jedenfalls hat es sich so angefühlt. Ich habe dieses Buch seitdem ich es gestern beendet hatte, schon wieder in der Hand und immer wieder drin gelesen und ich bin sicher, dass ich es bald erneut lesen werde. Ich muss gestehen, dass ich während eines Nickerchen, ich habe mal wieder bis tief in die Nacht gelesen, sogar von Lijana und Mordan geträumt habe, den eBook Reader dabei in der Hand. Auch war die Versuchung während des Unterrichts weiter zu lesen sehr sehr groß, und so kam es das ich sehr vertieft in mein Buch war und ich fast gar nichts mehr vom Film über Frida Kahlo, den wir in Kunst gesehen haben, mitbekommen habe. (Der soll eh nicht sonderlich spannend gewesen sein). Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Sternen. Aber eine Frage habe ich noch an Lynn Raven. Was ist mit Ecren passiert ?

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lynn Raven lebte in Neuengland, USA, ehe es sie trotz ihrer Liebe zur wildromantischen Felsenküste Maines nach Deutschland verschlug. Nachdem sie zwischenzeitlich in die USA zurückgekehrt war, springt sie derzeit nicht nur zwischen der High- und der Dark-Fantasy hin und her, sondern auch zwischen den Kontinenten.

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

"So muss Fantasy sein: Leidenschaftlich, romantisch, spannend, mit wunderbaren Figuren in einer exotisch-fremden Welt. Willkommen bei Der Kuss des Kjer!"

Münchner Merkur/Nina Daebel (14. August 2010)

"Ein fesselndes High-Fantasy-Abenteuer mit viel Herz und Gefühl und hohem Tempo, bei dem die Spannung bis zum Schluss nicht abreißt."

Weitere Bücher der Autorin