Der Magier von London

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wenn deine Feinde stärker sind, musst du klüger sein! Der neuste Fall für den brillantesten Magier Londons.

Besuchen Sie London! Diese großartige Stadt bietet Ihnen neben dem Tower oder Madame Tussauds auch im wahrsten Sinne magische Nachtklubs. Aber vermeiden Sie es, diese in Begleitung des Magiers Alex Verus zu betreten. Er hat sich dort kürzlich sehr unbeliebt gemacht. Nun verlässt er London, um ein magisches Turnier zu besuchen, an dem seine Auszubildende Luna teilnehmen soll. Er macht sich ein wenig Sorgen um sie, denn immer mehr Lehrlinge der Londoner Magier verschwinden spurlos. Seine Sorgen sind berechtigt …

Die »Alex Verus«-Serie:

Band 1: Das Labyrinth von London
Band 2: Das Ritual von London
Band 3: Der Magier von London
Band 4: Der Wächter von London
Weitere Bände sind in Vorbereitung

Alle Bände sind eigenständig und können unabhängig voneinander gelesen werden.

»Die magische Welt von Benedict Jacka ist verführerisch. War der erste Band eine appetitliche Vorspeise, erweckt jeder Folgeband den Wunsch nach mehr. Weiter so.«

Radio Lounge (12. November 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Michelle Gyo
Originaltitel: Taken (Alex Verus 3)
Originalverlag: Orbit, London 2012
Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-6234-3
Erschienen am  21. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: London, Großbritannien

Leserstimmen

Ein genialer dritter Band!

Von: Dreams, Books & Fantasy

10.12.2019

Wow! Was für ein genialer dritter Band ist das denn?! Von den ersten beiden Bänden der Reihe war ich schon sehr begeistert, aber dieser Band toppt wirklich alles! Die Handlung fand ich dieses Mal wirklich besonders spannend – zum einen, weil man einen tieferen Einblick in die Gesellschaft/das Leben der Magier bekommen und zum anderen, weil die Geschichte rundum das Magier Turnier und die verschwundenen Lehrlinge absolut fesselnd ist. So viele Fragen auf die man keine Antwort hat, so viele schockierende Dinge, die passieren – genial! Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen! Auch die Weiterentwicklung von Alex, dem Protagonisten der Reihe, fand ich sehr gelungen. Bei den vorherigen Bänden hatte ich zwar immer das Gefühl mehr über ihn als Person zu erfahren, aber nicht ihm als Mensch näher zur kommen, was in diesem Band aber endlich geschehen ist. Luna, seit letztem Band der Lehrling von Alex, spielt nun auch eine größere Rolle und ist (zum Glück) sehr viel selbstbewusster geworden und entwickelt sich langsam, aber sicher zu einer Powerfrau. Der Humor, den ich schon die Bände zuvor super fand, war auch in diesem Band genial! Ich liebe einfach Benedict Jackas Schreibstil und kann kaum erwarten, dass alle weiteren Bände der Reihe erscheinen. Außerdem: London ist und bleibt einfach meine Herzensstadt. Wahrscheinlich würde ich zu jedem Buch greifen, so lange die Geschichte in London spielt. Alles in allem kann ich jedem die Reihe nur wärmstens ans Herz legen. Toller Humor, sehr spannende Handlung, wundervolle Charaktere und eine magische Welt – was will man mehr? Dieser Band ist bisher definitiv mein liebster Band der Reihe.

Lesen Sie weiter

Ein Buch voller Magie und Abenteuer

Von: Lina

09.12.2019

Rezension zu „Der Magier von London“ ~ „Wenn deine Feinde stärker sind, musst du klüger sein.“ Das Buch hat 412 Seiten, kostet 9,99€ und erscheint im Blanvart Verlag. Es ist der dritte Band um den Magier Alex Verus. Alex Verus hat sich in seiner Wahlheimat London nicht gerade beliebt gemacht. Luna, die nun mittlerweile sein Lehrling ist, soll an einem magischen Turnier teilnehmen. Doch was genau hat es mit dem spurlosen Verschwinden von anderen Lehrlingen auf sich? Ehe Alex und Luna sich versehen können, geraten sie schon wieder ein neues Abenteuer. Ein Abenteuer um Leben und Tod. Das Cover fügt sich gut in die Reihe um den Magier Alex Verus ein und ist genauso detailverliebt wie die anderen beiden auch. Wem die Cover der anderen Bücher zugesagt haben, dem wird auch dieses gut gefallen. Nachdem Alex und Luna nun gemeinsam zwei Abenteuer erlebt haben, häufen sich die Anfragen von Magiern, die die Fähigkeiten von Alex als Hellseher in ihre Dienste nehmen wollen. Doch wohlweißlich lehnt Alex die meisten dieser Angebote ab. Bis er eine Einladung nicht ablehnen kann, denn diese bringt die Möglichkeit mit, das Verschwinden von Magier Lehrlingen zu untersuchen. Ohne große Verschnaufpause werden Alex und Luna und damit auch der Leser in ein weiteres Abenteuer in der Welt der Magie geschmissen. Und dieses Mal hat es das Abenteuer in sich. Mit viel Witz und auch Kreativität entführt Benedict Jacka den Leser in eine fantastische Welt in der es von Ereignissen und ungeahnten Wendungen nur so strotzt. Der Spannungsbogen dieses Buches ist stets hoch und auch der Einstieg ist gut gelungen. Der Schreibstil ist immer flüssig, packend und mitreißend. Und auch die neuen Charaktere kommen gut in der Geschichte zur Geltung. Und wer dachte, in den ersten beiden Bänden ginge es bereits um Leben und Tod, der hat diesen Teil noch nicht gelesen. Denn Alex bringt sich in seiner typischen Manien nicht nur einmal in eine missliche und scheinbar ausweglose Situation. Alles in allem hat mir auch der dritte Band wirklich gut gefallen und ich bin in der Welt der Magier versunken. Wem die ersten beiden Teile also bereits zugesagt haben, dem kann ich auch diesen Teil nur empfehlen. Ich gebe hier 5/5 Sternen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Benedict Jacka (geboren 1981) ist halb Australier und halb Armenier, wuchs aber in London auf. Er war 18 Jahre alt, als er an einem regnerischen Tag im November in der Schulbibliothek saß und erstmals anstatt Hausaufgaben zu machen, Notizen für seinen ersten Roman in sein Schulheft schrieb. Wenig später studierte er in Cambridge Philosophie und arbeitete anschließend als Lehrer, Türsteher und Angestellter im öffentlichen Dienst. Das Schreiben gab er dabei nie auf, doch bis zu seiner ersten Veröffentlichung vergingen noch sieben Jahre. Er betreibt Kampfsport und ist ein guter Tänzer. In seiner Freizeit fährt er außerdem gerne Skateboard und spielt Brettspiele.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher des Autors