Der Magier von London

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Wenn deine Feinde stärker sind, musst du klüger sein! Der neuste Fall für den brillantesten Magier Londons.

Besuchen Sie London! Diese großartige Stadt bietet Ihnen neben dem Tower oder Madame Tussauds auch im wahrsten Sinne magische Nachtklubs. Aber vermeiden Sie es, diese in Begleitung des Magiers Alex Verus zu betreten. Er hat sich dort kürzlich sehr unbeliebt gemacht. Nun verlässt er London, um ein magisches Turnier zu besuchen, an dem seine Auszubildende Luna teilnehmen soll. Er macht sich ein wenig Sorgen um sie, denn immer mehr Lehrlinge der Londoner Magier verschwinden spurlos. Seine Sorgen sind berechtigt …

Die »Alex Verus«-Serie:

Band 1: Das Labyrinth von London
Band 2: Das Ritual von London
Band 3: Der Magier von London
Band 4: Der Wächter von London
Weitere Bände sind in Vorbereitung

Alle Bände sind eigenständig und können unabhängig voneinander gelesen werden.

»Spannender und lustiger kann Urban-Fantasy nicht sein.«

StadtRadio Göttingen (02. März 2020)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Michelle Gyo
Originaltitel: Taken (Alex Verus 3)
Originalverlag: Orbit, London 2012
Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-6234-3
Erschienen am  21. Oktober 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: London, Großbritannien

Leserstimmen

Tolle Story - schnelles Ende

Von: kunterbunte_buecherwelt

01.04.2020

Titel: Der Magier von London (Band 3) Autor: Benedict Jacka Seitenanzahl: 416 Seiten Bewertung: 4 von 5 Sterne 🌟 🔮🔮🔮 Zum dritten Mal tauchte ich in die Welt von Alex Verus ein. Diesmal ging es darum verschwundene Lehrlinge zu finden. 👀 🔮🔮🔮 Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und leicht zu lesen. Man trifft viele alte Charaktere wieder. Wie in den beiden Vorgängern sind die Kapitel elendig lang und ich wage es zu bezweifeln, dass der Autor dies in seinen weiteren Werken ändern wird. 😅 Die Geschichte war wieder super interessant! Man lernt zwei neue, liebevolle Charaktere kennen und ich hoffe, dass ich in Band 4 wieder auf diese Treffen werde. Warum nur 4 Sterne? - Das Ende hat mich gestört, da es arg schnell ging. Euer Tobi ✨

Lesen Sie weiter

Ein magischer Daumen nach oben

Von: Nic Conor

16.03.2020

Rezension Mit »Der Magier von London« tauchte ich zum dritten Mal in die magische Welt von Benedict Jacka und seinem Protagonisten Alex Verus. Auch der dritte Band ist wieder in sich abgeschlossen und doch ist es einfach schöner, wenn man die Vorgänger gelesen hat du somit auch einige Charaktere wiedererkennt. Benedict Jacka ein eine unglaublich faszinierende Welt erschaffen, die Magie mit realen Punkten unserer Welt verbindet. Gerade da er sich an Schauplätzen und Gegebenheiten der heutigen Zeit bedient, macht die Geschichte lebendiger und bringt sie dem Leser unglaublich echt rüber. Der Autor nutzt sein volles Repertoire, um die Charaktere und Orte so gut zu beschreiben, dass man gleich eine direkte Vorstellung im Kopf hat. Dies hat mir sehr gut gefallen. Auch die Handlung von »Der Magier von London« ist wieder spannend und toll strukturiert. Man merkt, dass Benedict Jacka genau weiß, worauf seine Geschichte drauf hinarbeiten soll und lenkt so wenig wie möglich von der Haupthandlung ab. Auch wenn sich recht schnell ein Verdacht erhärtet, was mit den verschwundenen Lehrlingen geschieht, tut dies der Handlung nichts ab. Es bleibt spannend denn ein paar falsche Fährten wurden natürlich eingebaut. Wer ein Fan von Urban-Fantasy ist, sollte sich diese Bücher definitiv mal näher anschauen. Ich selbst habe mich sehr gut unterhalten gefühlt du freue mich nun auf den vierten Band. Auch wenn die Teile unabhängig voneinander gelesen werden können, sollte man sie doch als Reihe betrachten. Hier gibt es einen Daumen nach oben.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Benedict Jacka (geboren 1981) ist halb Australier und halb Armenier, wuchs aber in London auf. Er war 18 Jahre alt, als er an einem regnerischen Tag im November in der Schulbibliothek saß und erstmals anstatt Hausaufgaben zu machen, Notizen für seinen ersten Roman in sein Schulheft schrieb. Wenig später studierte er in Cambridge Philosophie und arbeitete anschließend als Lehrer, Türsteher und Angestellter im öffentlichen Dienst. Das Schreiben gab er dabei nie auf, doch bis zu seiner ersten Veröffentlichung vergingen noch sieben Jahre. Er betreibt Kampfsport und ist ein guter Tänzer. In seiner Freizeit fährt er außerdem gerne Skateboard und spielt Brettspiele.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Die magische Welt von Benedict Jacka ist verführerisch. War der erste Band eine appetitliche Vorspeise, erweckt jeder Folgeband den Wunsch nach mehr. Weiter so.«

Radio Lounge (12. November 2019)

Weitere Bücher des Autors