VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Der Mann im Park Thriller

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-41805-9

Erschienen: 12.01.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub), Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Service

  • Biblio

Ein Kriminalroman der Extraklasse, für alle Leser von Håkan Nesser und Hjorth & Rosenfeldt

Die achtjährige Ingrid Bengtsson wird auf einer verlassenen Werft ermordet aufgefunden. Der Fall sorgt für Schlagzeilen, und der junge Kommissar John Stierna übernimmt die Ermittlungen. Der verzweifelten Mutter verspricht er, den Mörder ihrer Tochter zu finden. Fünfundzwanzig Jahre später hat Stierna dem Kriminaldienst den Rücken gekehrt. Doch der Mord an der kleinen Ingrid hat sich für immer in sein Gedächtnis gegraben. Als ihn ein Journalist kontaktiert, der über den Fall schreiben will, entflammt Stiernas legendärer Spürsinn erneut. Was ist damals wirklich passiert?

"Ein toller Erstling, dem Pontus Ljunghill hoffentlich bald weitere Krimis folgen lässt.“

WDR 2

Pontus Ljunghill (Autor)

Pontus Ljunghill ist Kriminologe und arbeitet als Journalist für verschiedene Zeitungen. Der Mann im Park ist sein erster Roman und hat in Schweden für Furore gesorgt. Pontus Ljunghill lebt in Stockholm.

"Ein toller Erstling, dem Pontus Ljunghill hoffentlich bald weitere Krimis folgen lässt.“

WDR 2

"Ein Solitär in der Krimilandschaft."

NDR

"Liegt uns hier bereits der beste schwedische Krimi des Jahres vor? Zumindest deutet alles darauf hin."

Borås Tidning

"Mit Pontus Ljunghill ist ein neuer Star am Thrillerhimmel erschienen, der sich mit den Besten messen kann."

DAST Magazine

"Dieser Roman ist um ein Vielfaches besser als die meisten anderen schwedischen Krimis. Ein exzellent geschriebenes Buch."

Helsingborgs Dabblad

mehr anzeigen

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Schwedischen von Christel Hildebrandt
Originaltitel: En Osynlig
Originalverlag: Heyne

Taschenbuch, Broschur, 560 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-41805-9

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 12.01.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Der Mann im Park

Von: Chrissa Datum: 22.07.2015

https://www.facebook.com/chrissa.pat.4

Ich wollte dieses Buch unbedingt lesen, weil ich den Klappentext nicht schlecht fand und ich einfach wissen wollte, wie das Buch so ist. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Zum Inhalt: (Evtl. Spoilergefahr)


Ein kleines Mädchen wird auf einer verlassenen Werft ermordet aufgefunden. Der Fall sorgt für enorme Schlagzeilen und der Kommissar John Stierna nimmt die Ermittlungen auf, doch der Fall klärt sich niemals wirklich auf. 25 Jahre später hat Stierna seinen Dienst quittiert, er kann jedoch das kleine Mädchen von damals nicht vergessen und versucht sich nochmal an der Sache. Was genau ist damals wirklich passiert? Wer hat das kleine Mädchen ermordet?

Meine Meinung:
Ein solider Thriller. Eine spannende Geschichte, die wirklich überzeugt. Allerdings sind ein paar Längen vorhanden, sodass ich da ein bisschen was abziehen muss. Der Schreibstil ist wirklich super flüssig und man kommt gut in die Geschichte rein. Nichts desto trotz kann ich zwar keine 5 Sterne für diesen Thriller geben, aber dennoch gute 4 Sterne!

Hier die Seite des Verlags:http://www.randomhouse.de/…/De…/Pontus-Ljunghill/e419543.rhd

Gelesen und sich unterhalten gefühlt

Von: mama007 Datum: 27.04.2015

https://mama007.wordpress.com/

Pontus Ljunghill war ein mir unbekannter skandinavischer Krimiautor, den ich wegen der Szenerie des Falles in den 1920er bzw. 1950er Jahren in Schweden wählte. Eine ungewöhnliche Wahl für einen “historischen” Krimi! Aber Plot und Setting haben mich tatsächlich überzeugt. Nüchtern, eher kühl, aber doch sehr berührend erzählt de Autor einen Krimifall, der sich um ein ermordetes Mädchen dreht. Was ich vor allem schätze: Ljunghill vermeidet all die üblichen Szenarien eines Falles, spielt aber mit ihnen. Da mir klischeehafte Lösungsvorschläge vieler “billiger” Krimis nach jahrelanger Lektüre zunehmend auf den Keks gehen weil sie vorhersehbar sind, fand ich diesen Fall wirklich angenehm!

Voransicht