Der Nebel

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Nach einem schweren Sturm machen David Drayton und sein Sohn Billy Besorgungen im nächstgelegenen Supermarkt. Auf einmal zieht ein unheimlicher Nebel auf, und sie sind mit anderen Einheimischen im Laden gefangen. Unheimliche Wesen lauern draußen in den wabernden Schwaden. Die Nerven der Anwesenden liegen zunehmend blank – ist das Gottes Strafe für ihre Sünden, die nur durch Menschenopfer gebüßt werden können? Die Draytons und ein paar andere wagen den Ausbruch ...

Novelle aus Stephen Kings Erzählband »Blut – Skeleton Crew«


Aus dem Amerikanischen von Alexandra von Reinhardt
Originaltitel: The Mist
Taschenbuch, Broschur, 240 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-44116-3
Erschienen am  11. Mai 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sehr gute Geschichte

Von: Jenny

26.08.2020

David erzählt uns in der Ich Perspektive, von dieser Geschichte. Durch diese Erzählweise kommt David dem Leser sehr nahe. Seine Gefühle und seinen Charakter konnte ich mir durch die gute Ausarbeitung seiner Person absolut vorstellen. Und nicht nur David, auch die anderen Charaktere auf die man in diesem Buch trifft sind alle sehr lebhaft. Niemand wurde nur als Schatten dargestellt. David und noch andere Menschen sind im Supermarkt, als der Nebel sich plötzlich niederlegt. Die Gruppe, die sich im Laden befindet wird nach einiger Zeit unruhig. Die einzelnen Personen reagieren alle anders, es spalten sich die Lager und jeder geht anders mit der Situation um. Sehr gut beschrieben, wurde dies in diesem Buch. Die Gruppensituation ist so greifbar und nachvollziehbar, dass ich plötzlich ein Teil von Ihnen war und ebenfalls nicht richtig wusste, wie ich die Situation händeln sollte. Was würde ich tun,wenn so etwas passiert? Würde ich warten? Würde ich handeln? Stephen King schafft es mit dieser Geschichte, dass ich in mich gehe und mich selbst erforsche. Versuche herauszufinden, welcher Typ Mensch ich in solch einer Situation wäre. Die Atmosphäre in dem Buch ist düster, jede andere Atmosphäre hätte wohl auch kaum zu der Geschichte gepasst. Als dann diese Wesen plötzlich immer wieder im Nebel auftauchen wurde es für mich richtig spannend. Sofort hatte ich irgendwelche komischen Zombies oder sonstiges in meinem Kopf. Und obwohl dieses Buch nur so dünn ist, habe ich mich gefühlt, als hätte ich einen ganzen Filmroman gelesen. Ich war absolut gefangen. Der Nebel ist ein kluger Name für diese Geschichte, nicht nur, weil es Nebel gibt. Sondern weil Stephen King mich selbst in diesem Nebel zurücklässt. Es gibt kein wirkliches Ende, kein "nun war alles vorbei und der Nebel kam nie wieder." Es gibt mehr ein "und nun stehst du selbst hier im Nebel und kannst dich alleine entscheiden, in welche Richtung diese Geschichte für dich gegangen ist. Verpasst du ihr ein gutes oder ein schlechtes Ende, es liegt an dir, wie du aus dem Nebel trittst. Eigentlich mag ich ja solche Enden nicht und irgendwie doch. Bevor es ein Ende gibt, was wirklich gar nicht passt oder mich enttäuscht zurückgelassen hätte, finde ich diesen Weg doch den einfachsten. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Novelle für zwischendurch

Von: time.to_read_

03.08.2020

Cover Das Cover ist unspektakulär auch wenn es in Verbindung mit dem Inhalt des Buches steht. Da hätte man sich schon etwas mehr überlegen können. Andererseits gefällt mir die stechend blutrote Farbe und die aus dem Nebel auftauchenden Tentakel. Es ist aber definitiv nicht das Schönste Cover unter meinen King Büchern. Schreibstil Der Schreibstil ist wie gewohnt von Stephen King gut, aber durch die Handlung geht das ein bisschen unter und verliert an Wert. Handlung Die Handlung ist nicht so berauschend. Für meinen Geschmack passiert insgesamt viel zu wenig. Dadurch ist das Buch etwas langweilig und nicht so nervenaufreibend, wie es vielleicht andere Bücher von dem Autor sind. Es gibt kaum einen Ortswechsel, was natürlich mit dem Nebel zusammenhängt, aber dadurch eben auch weniger Facetten von dem Nebel gezeigt werden. Da hätte Stephen King ruhig mehr aus der Geschichte machen können. Das offene Ende gefällt mir gut und scheint die beste Lösung für die Handlung zu sein. Charaktere Die Figuren treten sehr distanziert zum Leser auf. Es wird nicht wirklich viel von ihnen präsentiert und die meisten bleiben als Nebenfigur dem Leser fern. Ich hätte mir gewünscht, dass mehr als nur der Name von einzelnen Personen offenbart wird. Fazit Jemandem der sein erstes Buch von dem Autor lesen will, würde ich empfehlen zu einem anderen Buch zu greifen. Meiner Meinung nach kann Der Nebel nur schwer mit den anderen Werken des Autors mithalten. Es ist eine nette Novelle, die den Puls nicht unbedingt in die Höhe treibt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk bekam er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem Edgar Allan Poe Award den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. 2018 erhielt er den PEN America Literary Service Award für sein Wirken, gegen jedwede Art von Unterdrückung aufzubegehren und die hohen Werte der Humanität zu verteidigen.

Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag.

www.stephenking.com

Zur AUTORENSEITE