Der Prinz der Elfen

Ab 14 Jahren
TaschenbuchNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein Elfenprinz, zwei Geschwister und ein gefährlicher Machtkampf ...

Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als der Elfenprinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf gezogen. Und Hazel muss als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen …


Aus dem Amerikanischen von Anne Brauner
Originaltitel: The Darkest Part of the Forest
Originalverlag: Little Brown, US
Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-570-31280-3
Erschienen am  10. Juni 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Gut aber auch leicht verwirrend stellenweise

Von: herzzwischenseiten

02.04.2019

Wenn man gern über die Feen liest, und zwar über die Richtigen, dann sollte man zu Holly Black greifen. Denn nur sie schreibt Wunder arbeiten fantastisch über die Feen wie sie wirklich sind. Nicht selten grausam und böse, auf jeden Fall hinterlistig und manchmal schmeichelnd und betörend. Auch in diesem Buch hat Holly Black mal wieder ganz grandios eine abenteuerliche Geschichte geschrieben. Leider hat hier die Übersetzung etwas gewackelt und so ging das Lesen nicht ganz so gut von der Hand wie im Original. Das Buch ist an einigen Stellen leicht verwirrend, es fehlen Zusammenhänge, besonders am Anfang, die den Lesen mit einem Fragezeichen im Gesicht dastehen lassen. Gegen Ende erklärt sich Einiges und es liest sich flüssiger als Anfangs. Die Charaktere sind durchwachsen. Hazel ist kein Sympathieträger, dafür aber Ben, Jack und der Prinz. Insgesamt hat mir das Ende aber so gut gefallen das aus drei Sternen doch vier wurden.

Lesen Sie weiter

Leider schwach im Gegensatz zu Elfenkrone

Von: read.book.blog

25.03.2019

Bookshot Der Prinz der Elfen Holly Black Die Geschwister Hazel und Ben leben in Fairfold einem zauberhaften Örtchen, mit einem noch zauberhafteren Wald. Der Wald ist ihr Zufluchtsort und mitten in ihn liegt ein gläserner Sarg mit einem schlafenden Prinzen. Den gehörnte Prinz umgibt ein Geheimnis und niemand scheint in der Lage es zu lösen. So zieht er nicht Touristen, sondern auch die heimischen Teenager an. Die offenherzige Hazel glaubt nicht mehr daran, dass der Prinz wieder erwacht. Ganz im Gegensatz zu ihrem Bruder, der heimlich von dem Prinzen träumt. AAls der Sarg eines Morgens leer ist beginnt für die Beiden ein Spiel, mit dem sie nicht gerechnet haben ➖➖➖➖➖➖➖ Ich mochte Elfenkrone sehr, weshalb ich mir danach direkt dieses Buch gekauft habe, in der Hoffnung, dass die Geschichte ähnlich sein könnte, aber weit gefehlt. Hier geht es vornehmlich um Familie und Freundschaft und das auf eine etwas andere Art und Weise. Die Geschichte fing ganz gut an, aber irgendwann kamen immer mehr Längen, und Dinge die einen einfach verwirren. Die Charaktere sind etwas langweilig, abgesehen von Ben und dem Prinzen. Ben mochte ich sehr. Er hatte etwas träumerisches und romantisches und ich habe ihm den Prinzen so gewünscht. Alles in allem kann es für mich aber definitiv nicht mit Elfenkrone mithalten, weil einfach die Struktur fehlt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Holly Black lebt mit ihrem Mann in Massachusetts. Seit sie 2002 den Roman »Elfentochter« veröffentlichte, der von der American Library Association als »Best Book for Young Adults« ausgezeichnet wurde, lebt sie als freischaffende Autorin. Zusammen mit dem Illustrator Tony DiTerlizzi ersann und schrieb sie die Bestseller-Kinderbuchreihe »Die Spiderwick-Geheimnisse«. Holly Black schlägt die internationale Presse und ein riesiges Fanpublikum mit jedem neuen Roman in ihren Bann.

Zur AUTORENSEITE

Videos

Links