,

Der Schwur der Wikinger

Ein Fargo-Roman

(2)
Taschenbuch
10,99 [D] inkl. MwSt.
11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der 6. NEW-YORK-TIMES-Bestseller über Sam und Remi Fargo

In der Arktis entdecken Sam und Remi Fargo ein Langboot der Wikinger. An Bord befinden sich – neben einem riesigen Goldschatz – Hinweise auf den Verbleib des sagenumwobenen Auge des Himmels. Die beiden Schatzjäger kämpfen sich bald durch undurchdringliche Dschungel und dringen in uralte Tempel und Gräber ein. Doch ihre Suche ist nicht unbemerkt geblieben, und plötzlich befinden sie sich zwischen den Fronten von Verbrechern und skrupellosen Grabräubern. Werden Sam und Remi Fargo die Lösung für ein Jahrtausende altes Rätsel finden – oder den Tod?


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Michael Kubiak
Originaltitel: Eye of Heaven (Fargo 6)
Originalverlag: G.P. Putnam's Sons, New York 2014
Taschenbuch, Broschur, 512 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0236-3
Erschienen am  14. März 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Der Schwur der Wikinger: Ralley durch Grabmäler

Von: Michael Taube

16.08.2019

Im 6. von bisher 11 erschienen Bände aus der Fargo-Reihe muss sich das Ehepaar Sam und Remi Fargo nicht nur Hitze, Kälte und Kanonenkugeln stellen, sie treffen auch einen alten Feind wieder. Gegenwart und Vergangenheit, alte Geschichte und Geschichten sowie moderne Archäologie werden in diesem Roman vereint und das in einem Tempo, das mich beim Lesen schwindelig gemacht hat. Das erste Kapitel versetzt uns in das Zeitalter der Wikinger und beschreibt die letzten Tage und Stunden einer Bootsmannschaft, die auf der Heimfahrt ist. Dabei werden sie von einem Unwetter überrascht und bleiben im Eis stecken. Blende in die Neuzeit: das erfolgreiche, nach Geld stinkende Ehepaar Fargo ist aus Jucks und Dollerei auf der Suche nach einem gesunkenen Schiff irgendwo.. und ich habe tatsächlich vergessen, wo. Danach geht es dahin und dorthin bis sie in Mittelamerika auf den Kern der Geschichte stoßen. Ihr merkt, so ganz gefiel mir der Roman nicht. Die Orte werden stimmungsvoll beschreiben, das Pärchen liebt sich und ist charmant mit einander, die Bösen sind echt böse. Das alles funktioniert bestens und macht Spaß zu lesen. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass die archäologischen Details sowie die im Buch entwickelte Geschichtshypothese stimmen könnten. Aber ständig muss der Autor darauf hinweisen, dass die Familie Fargo genug Geld hat, um sich das alles leisten zu können. Es werden ständig Spirituosen namentlich erwähnt und am Ende jedes Kapitels wird in einem teuren Laden diniert. Vielleicht ist es eine Marotte des Autors Cussler, mir war es zu viel. Mein Fazit: Ein spannender Abenteuerroman mit archäologischem Hintergrund, der sich leicht liest und in die Urlaubstasche gehört. Wer die Getränke nachtrinken will, muss aber bestimmt sein Monatsverdienst ausgeben.

Lesen Sie weiter

"Der Schwur der Wikinger: Ein Fargo-Roman (Die Fargo-Abenteuer, Band 6)" von Clive Cussler

Von: Verena/ Instagram: Chino_Kafuu_Chan

17.08.2016

Guten Abend :) Bevor ich gleich etwas weiter lese, möchte ich euch noch ein Buch von Clive Cussler vorstellen. :) Ich wünsche euch viel Spaß mit meiner Rezension. **** Name: Der Schwur der Wikinger: Ein Fargo-Roman (Die Fargo-Abenteuer, Band 6) Erschien: März 2016 Autor: Clive Cussler Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag Erhältlich als Gebundene Ausgabe für 9,99 € ( Hier ) eBook für 8,99 € ( Hier ) Seitenanzahl: 512 Inhalt: Zu Beginn des Buches befinden wir uns in der Wikinger- Zeit. Wir begleiten Wikinger auf einem Langschiff und werden Zeugen ihres Schiffsbuchs. Daraufhin springen wir in die Gegenwart und lernen das Abenteurer- und Archäologen-Ehepaar Sam und Remi Fargo kennen. Diese befinden sich auf einer Unterwasserexpedition vor der spanischen Küste. Vor der spanischen Küste treffen sie auf ihren Gegenspieler Janus Benedict. Janus Benedict möchte Artefakte aus dem Wrack stehlen, jedoch können die Fargos dies verhindern. Nachdem die Fargos diese Expedition beendet haben, treten sie ihre Expedition in die Fjorde Kanadas an. In den Fjorde Kanadas entdecken sie das Langschiff der Wikinger, welches zu Beginn des Buches Schiffbruch erlitt. Zudem entdecken sie, dass sich an Bord uralte mittelamerikanische Artefakte befinden. Werden die Fargos das Geheimnis des Wikingerschiffs und der Artefakte lüften? Wird ihnen Janus Benedict dazwischenfunken? **** Meine Meinung: Der Schreibstil des Autors ist von Anfang an sehr fesselnd und spannend gestaltet. Die Story ist sehr spannend. Jedoch hat mich das Liebesgeplänkel des Ehepaars Farko's sehr gestört, da dies teilweise an sehr unpassenden stellen war. Ich gebe diesem Buch 4 von 5 Sternen. ⭐️⭐️⭐️⭐️ Lg Verena/ Instagram: Chino_Kafuu_Chan

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Seit er 1973 seinen ersten Helden Dirk Pitt erfand, ist jeder Roman von Clive Cussler ein New-York-Times-Bestseller. Auch auf der deutschen SPIEGEL-Bestsellerliste ist jeder seiner Romane vertreten. 1979 gründete er die reale NUMA, um das maritime Erbe durch die Entdeckung, Erforschung und Konservierung von Schiffswracks zu bewahren. Er lebt in der Wüste von Arizona und in den Bergen Colorados.

Russel Blake ist der Autor von zahlreichen gefeierten Thrillern. Er lebt an der Pazifikküste von Mexiko.

Zur AUTORENSEITE

Russell Blake

Russel Blake ist der Autor von zahlreichen gefeierten Thrillern. Er lebt an der Pazifikküste von Mexiko.

Zur AUTORENSEITE

Links